Zitrusfrüchte

So gesund sind Orangen, Mandarinen, Zitronen und Co.

Mit Herbst und Winter kommen auch die Mandarindli, Clementinen, Orangen und Grapefruits wieder in die Supermarktregale. Sie gehören – ebenso wie die Zitrone – zu den Zitrusfrüchten. Regelmässig konsumiert können diese für unsere Gesundheit wahre Wunder bewirken, da sie über einen hohen Anteil an Vitaminen und wichtigen Nährstoffen verfügen. Wer eine empfindliche Verdauung hat, sollte diese jedoch nur auf nüchternen Magen geniessen.
Zitrusfrüchte
Bei den gesunden Mandarindli darf man grosszügig zulangen. Aber auch Orangen, Zitronen und Grapefruits bieten unserer Gesundheit allerhand Wertvolles.

In der Küche sind sie vielseitig einsetzbar, sodass sie sich wunderbar in den winterlichen Speiseplan integrieren lassen. Wer auf Bio-Früchte setzt, kann selbst die Schalen – abgerieben oder als Zesten – verwenden. Denn darin stecken besonders viele wichtige Nährstoffe. Doch aufgepasst: Wer eine empfindliche Verdauung hat, sollte diese nur auf nüchternen Magen und nicht in Kombination mit anderen Lebensmitteln geniessen. Denn Letztere bremsen den ansonsten sehr rasch ablaufenden Verdauungsprozess von Früchten, worauf der Körper mit Blähungen reagieren kann.

Zitronen

Die vielseitigste unter den Zitrusfrüchten ist die Zitrone. Sie kann sowohl zum Kochen und Putzen als auch für die Haut- und Haarpflege eingesetzt werden. Ihr Geschmack verfeinert viele Speisen und Desserts und ihre Inhaltsstoffe helfen bei Diäten, gegen Falten, Pickel und bei glanzlosem Haar.

Die Zitrone ist zudem die Zitrusfrucht mit dem höchsten Vitamin-C-Anteil: ganze 52 Milligramm pro 100 Gramm. Daneben enthält sie Selen, das freie Radikale bindet und so vor vorzeitiger Alterung schützt, Magnesium, das die Leistungsfähigkeit erhöht und beim Muskelaufbau hilft, oder Carotinoiden (Beta-Carotin), das für einen tiefen Cholesterinspiegel sorgt sowie präventiv gegen Herzkrankheiten wirkt.

Weil die Zitrone zu 90% aus Wasser besteht, ist auch ihr Kalorienanteil äusserst gering, nämlich unter 30 Kalorien pro 100 Gramm. Deshalb, und weil die Ballaststoffe der Zitrone die Verdauung anregen und die Frucht den Appetit bändigt, hilft sie auch beim Abnehmen.

Schliesslich wird der Zitrone eine blutreinigende- und blutzuckerregulierende sowie eine fettverbrennende Wirkung zugeschrieben.

Ein morgendliches Glas Zitronensaft sollte also zum festen Bestandteil des persönlichen Ernährungsplans werden.

Orangen

Auch die süssen Orangen sind eine Wohltat für unsere Gesundheit. Sie enthalten ebenfalls viele Vitamine – insbesondere Vitamin C –, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe und auch sie vermögen den Cholesterinspiegel zu senken. Wer bloss 100 Gramm Orangen isst, deckt damit schon mehr als die Hälfte seines täglichen Vitaminbedarfs, nimmt aber nur wenige Kalorien zu sich – der ideale Snack also.

Da viele der wichtigen Nährstoffe in den weissen Häutchen unter der Schale stecken, sollte man diese nicht zu stark wegschälen.

Mandarinen

Spätestens wenn der Samichlaus vor der Türe steht, greifen wir bei den Mandarinen wieder herzhaft zu – und das sollten wir auch, denn sie helfen uns dank ihres hohen Vitamin-C-Gehalts gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Wegen dieses wertvollen Vitamins sowie aufgrund des enthaltenen Beta-Carotins, das der Körper in Vitamin A umwandelt, sind Mandarinen ein wirkungsvoller Anti-Aging-Food. Das Kalzium in den Früchten wiederum ist wichtig für die Knochen und Zähne.

Clementinen, eine Kreuzung von Mandarinen und Orangen, sind meist etwas süsser und zudem kernlos. Sie haben ähnliche Eigenschaften, weshalb sie genauso oft und gerne konsumiert werden dürfen. Wie gut, dass Mandarindli und Clementinen so lecker schmecken!

Grapefruits

Eine US-amerikanische Studie konnte zeigen, dass Grapefruits bzw. deren Saft eine stark blutzuckersenkende Wirkung haben. Ebenso vermag Grapefruitsaft ein weiteres Ansteigen des Blutzucker- sowie des Insulinspiegels zu verhindern. Grapefruits enthalten mit dem sogenannten Naringin einen sekundären Pflanzenstoff, der beim Abnehmen eine Rolle spielt, sodass sie erfolgsversprechend bei Diäten eingesetzt werden können.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Obst, Gemüse und Früchten in Ihrer Nähe