Jogging

Der perfekte Laufschuh

Herzlichen Glückwunsch. Sobald Sie Ihre neuen Laufschuhe zum ersten Mal geschnürt haben, sind Sie nämlich zum Läufer geworden! Da diese bis zum 3.5-fachen Ihres Körpergewichts abfedern müssen – und das bei jeder Landung – sollten die Laufschuhe sorgfältig ausgewählt werden. Wir sagen Ihnen, wie es mit dem Erstehen Ihres perfekten Laufbegleiters klappt.
Der perfekte Laufschuh
Renn los! Am besten geht's mit dem richtigen Schuhwerk.

Das Tollste am Laufen ist ja, dass man dafür ausser geeigneter Sportkleidung und einem guten Laufschuh nichts braucht. Umso wichtiger ist es, dass der Schuh perfekt passt – sowohl zum Fuss und zur Gangart, wie auch zum bevorzugten Terrain. Hier einige Tipps, die den Kauf erleichtern:

Die Laufbedürfnisse klären

Grundsätzlich investieren sämtliche Sportartikelfirmen Millionen in die Entwicklung neuer Laufschuh-Technologien, sodass eine ideale Dämpfung und Stützung bei fast jedem Laufschuh gewährleistet ist. Für den Läufer mit gesunden Füssen stellt sich also die Frage: Wo bin ich hauptsächlich unterwegs? Auf Asphalt in der City oder eher auf Waldwegen?!

Ab ins Fachgeschäft

Je grösser die Auswahl, desto grösser die Chance, dass Sie Ihr Traumpaar finden. In spezialisierten Geschäften bekommen Sie ganz einfach die bessere Beratung – und fragen Sie ruhig nach dem Laufexperten unter den Angestellten! Generell sollten Sie nicht weniger als drei bis fünf Modelle finden, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Wenn nicht, trauen Sie sich ruhig weiterzuschauen für den perfekten Schuh.

Worauf achten bei der Anprobe?

Nachdem die Basics wie Körpergewicht und -grösse geklärt sind und der Berater weiss, wo und wie oft Sie laufen werden, werden Sie eine Vielzahl von Schuhen anprobieren. Bringen Sie also genügend Zeit mit und Ihre bevorzugten Laufsocken. Auch beim Laufschuh gilt die Grundregel, dass es zwischen dem längsten Zeh und der Spitze des Schuhs eine Daumenbreite Platz haben sollte, doch am Schluss entscheidet Ihr subjektives Gefühl über den Kauf. Wichtig: Trauen Sie sich ruhig, in den Schuhen ein paar Runden durch das Geschäft zu drehen.

Lohnt sich eine Lauf(band)analyse?

Gerade für Laufanfänger ist eine Analyse der Gangart sehr empfehlenswert. Diese kann man sowohl in Fachgeschäften wie auch etwas ausführlicher bei privaten Anbietern mit bewegungswissenschaftlichem Fokus durchführen lassen. Dabei wird unter anderem auch festgestellt, ob eine Fussfehlstellung vorliegt (z.B. eine Überpronation oder Supination – also ob der Fuss übermässig nach innen oder aussen kippt). Mit einem darauf angepassten Laufschuh wird die Stabilität deutlich erhöht und allfällige Belastungsverletzungen können vermieden werden.

So halten Ihre neuen Laufschuhe länger

Nach jedem Lauf die Schuhe gut auslüften. Werden sie nass, sollten sie nicht direkt auf oder bei der Heizung getrocknet werden, da sich der Klebstoff lösen kann. Einlegesohle herausnehmen, die Schuhe mit etwas Zeitungspapier ausstopfen und bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Geben Sie Ihre Laufschuhe nie in die Waschmaschine! Zur Reinigung genügt lauwarmes Wasser und ein Schwamm – selbst bei stark verschmutzten Schuhen. Trail-Schuhe können auch mit einem speziellen Reiniger aus dem Fachhandel behandelt werden.

Spezielle Schuh-Deos können üble Gerüche bekämpfen, indem sie nicht bloss parfümieren, sondern die geruchsverursachenden Bakterien abtöten. Ebenfalls gut gegen den unangenehmen Geruch: Die Laufschuhe in einen gut verschliessbaren Plastikbeutel geben und für 24 Stunden ins Tiefkühlfach legen.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Sportschuhgeschäften in Ihrer Nähe