Dampfbad fürs Gesicht

Schöne Haut und freie Atemwege dank Kräuterdämpfen

Ob Salz, Kamille, Salbei, Thymian, Eukalyptus, Pfefferminze, Kümmel, Fenchel oder Arvenöl – bei einem Aufguss mit heissem Wasser verbinden sich die leicht flüchtigen Stoffe mit dem Wasser. Das ruhige und tiefe Einatmen der Kräuterdämpfe befeuchtet die Schleimhäute und lindert Erkältungssymptome. Die Dämpfe reinigen aber – je nach Inhaltsstoffen – auch die Haut im Gesicht porentief.
Dampf inhalieren für schöne Haut
Wasserdampf - mit Kräutern oder Salz versetzt - inhalieren, sorgt für freie Atemwege und bekämpft Hautunreinheiten im Gesicht.

Ein Dampfbad ist insbesondere bei nasskaltem Herbstwetter wohltuend. Bereits zehn bis fünfzehn Minuten reichen, um die Nase freizubekommen, die Haut gründlich zu reinigen und sich aufzuwärmen.

Kamillentee gegen Pickel

Wer unter Unreinheiten wie Pickeln oder Mitessern leidet, kann mit einem Kamillendampfbad Abhilfe schaffen. Denn die ätherischen Öle der Kamille vermögen auf der Haut Bakterien abzutöten, Entzündungen zu heilen und neuen vorzubeugen.

Und so geht’s:

  • 1,5 Liter Wasser aufkochen
  • 50 Gramm getrocknete Kamillenblätter oder 3 Beutel Kamillentee 2 Minuten im heissen Wasser ziehen lassen
  • Den Kopf mit einem Abstand von ungefähr 20 bis 30 cm über die Schüssel beugen und ein Handtuch über den Kopf und über den Rand der Schüssel legen, damit der Dampf nicht zu stark entweichen kann
  • Den Dampf in tiefen und ruhigen Atemzügen durch die Nase ein- und den Mund wieder ausatmen

Die heilende und beruhigende Wirkung tritt bereits nach kurzer Zeit ein. Danach das Gesicht mit Kosmetiktüchern trocken tupfen und mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme oder Lotion pflegen.

Porentiefe Reinigung mit Salz

Ob Jod, Eisen, Calcium oder Kalium: Salze enthalten viele für unseren Körper und seine Funktionen wichtige Nährstoffe. Auch im Kampf gegen Hautunreinheiten leisten sie gute Dienste, etwa wenn man sich ein Dampfbad mit Salz gönnt. Durch den Salzdampf im Gesicht öffnen sich die Poren der Haut, überschüssiger Talg wird entfernt und die Haut desinfiziert.

Und so geht’s:

  • 3 Liter Wasser aufkochen
  • 2 Esslöffel Salz darin auflösen. Am besten eignet sich (Totes-)Meersalz, da dieses über mehr Nährstoffe verfügt als herkömmliches Speisesalz
  • Den Kopf über den Salzwassertopf beugen, mit einem Handtuch abdecken und den Dampf durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen

Tipp: Um die pflegende und reinigende Wirkung zu intensivieren, helfen Zusätze wie etwas Kamille oder Teebaumöl.

Es genügt, die Anwendung ein- oder zweimal pro Woche durchzuführen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass neben dem überschüssigen auch der notwendige Talg entfernt wird und die Haut zu stark austrocknet.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Apotheken in Ihrer Nähe