Deckenverkleidung

Die Deckenverkleidung vom kompetenten Trockenbauer

Mit einer hochwertigen Verkleidung Ihrer Zimmerdecken verschönern Sie den Innenbereich. Der Trockenbauer oder Innenbau-Experte berät Sie bei der Materialauswahl und führt die Montage durch. Gipsdecke oder Holzpaneele, ein Vergleich der Baustoffe und Designs lohnt sich. Im Sortiment der Fachbetriebe finden Sie die geeigneten Verkleidungselemente sowie Tipps für die individuelle Gestaltung.
Deckenverkleidung

Die stilvolle Decken- und Wandverkleidung

Mit einer Deckenverkleidung im zeitgemässen Stil passen Sie die Optik Ihrer Räume an die modernisierte Einrichtung und Ihre veränderten Ansprüche an. Die Paneele aus Profilholz oder die Rigips-Elemente bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Räume nach Belieben umzugestalten. Wichtige Vorzüge bei der Verkleidung zeigen sich nicht nur im ansprechenden Design. Ebenfalls wichtig ist die verbesserte Schalldämmung, die durch die Trockenbauelemente gewährleistet wird.
Im Vergleich zu massiven Bauteilen lassen sich Trockenbau-Massnahmen sehr zügig durchführen. Entsprechend kostengünstig sind diese leicht realisierbaren Lösungen. Zudem können Sie eine eingebaute Verkleidung bei Bedarf problemlos wieder entfernen. Mit einer Trockenbau-Decke erhält das Zimmer eine neue Optik, die Sie gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt erneut ändern können. Zu den besonders beliebten Arten der Deckenverkleidung gehören:

  • vielfältig einsetzbare, leicht zu montierende Spanndecken in zahlreichen Designs,
  • Lichtdecken für die einfache Montage, die eine indirekte Beleuchtung ermöglichen,
  • günstige und unkompliziert verwendbare Decken aus Rigips,
  • Holzdecken mit guter Wärme- und Schallisolierung.
Durch die verschiedenen Deckensysteme entsteht eine wohnliche, angenehme Stimmung. Im breiten Sortiment bei den Trockenbau-Experten finden Sie viele Inspirationen für Ihre Wohnung.

Wichtige Merkmale der Deckenverkleidung

Vor den Modernisierungsmassnahmen ist es wichtig, einen umfassenden Vergleich der verfügbaren Decken- und Wandverkleidungen zu machen. Wenn es um die Verkleidung in den Wohnräumen geht, stehen vor allem die ästhetischen Merkmale auf dem Prüfstand. Je nach Farbton und Struktur von Wand und Decke ist die Lichtreflexion etwas stärker oder schwächer. Eine Gipsdecke lässt sich durch Putz oder Farbe problemlos neu gestalten. Paneele in schöner Holzoptik sorgen für Wohnlichkeit und eine natürliche Raumatmosphäre.
Die Raumakustik ist bei der Entscheidung für eine Deckenverkleidung ein wichtiges Kriterium. Ebenfalls relevant ist die Unempfindlichkeit gegen Schmutz und mechanische Beanspruchungen. Gerade in der Küche und im Bad sollten die Verkleidungen resistent gegen Feuchtigkeit und Verschmutzungen sein. Moderne Deckenpaneele und Wandbekleidungen können sogar geruchsneutralisierende Eigenschaften haben.
Über die Wand- und Deckenflächen erfolgt eine ständige Regulierung des Raumklimas. Diese Flächen nehmen Feuchtigkeit auf und geben sie später wieder ab. Damit verhindern sie das Entstehen von Kondensationsfeuchtigkeit, die zu Schimmelbildung führen könnte. Durch den Einsatz von unbehandelten Naturmaterialien wie Holz verbessert sich die gesundheitliche Wohnqualität. Gleichzeitig überzeugen Holzpaneele und andere Bauelemente aus natürlichen Baustoffen durch ihre ansprechende Optik.

Montage der Verkleidung

Beim Vergleich der verschiedenen Verkleidungssysteme wird deutlich, dass Deckenpaneele, Gipskarton- und Gipsfaserplatten als klassische Deckenverkleidung sowie für die Abhänge-Decke geeignet sind. Gipskarton und Gipsfaserplatten erhalten Sie in unterschiedlichen Formaten und Stärken. Für normale Deckenverkleidungen bieten sich die Platten mit einer geringen Stärke von 9,5 mm an. Die Konstruktion muss keine weitere Last als ihr Eigengewicht tragen, darum sollte diese dünnste Stärke ausreichen. Etwas stabiler sind die Platten mit 12,5 mm Stärke. Hier ist die Gefahr, dass die Platten brechen, entsprechend geringer und das bei einem nur minimalen Preisunterschied.
Die Montagearbeiten werden in drei grossen Schritten durchgeführt:
Schritt 1: Zunächst wird die Unterkonstruktion fertiggestellt. Hierbei handelt es sich um ein Traggerüst aus Holz oder Metallprofilen, das anschliessend die Gipsplatten hält. Mit einem passenden Trockenbauprofil lässt sich dieser Arbeitsschritt zügig durchführen.
Schritt 2: Nun ist die Montage der Platten an der Reihe. Wenn Sie die Arbeit selbst durchführen, sollten Sie zumindest einen Helfer haben. Ansonsten ist eine Teleskopstütze nötig, welche die Gipsplatten an die Unterkonstruktion drückt. So können Sie sich auf das Festschrauben der Platten konzentrieren.
Schritt 3: In der letzten Etappe geht es darum, die Deckenverkleidung zu verfugen und ggf. zu verspachteln. So entsteht eine stabile, glatte Fläche. Beim Anmischen der Spachtelmasse ist es wichtig, sich genau an die Anleitung zu halten. Nach dem Verfugen der Platten mit dem praktischen Spachtel erfolgt das Abziehen der Oberfläche. Dabei kommt die Glättkelle zum Einsatz. Für die Randfugen kommt ein spezielles Dichtungsmaterial zum Einsatz, das die nötige Dauerelastizität bietet. Acryl gleicht die minimalen Bauteilbewegungen aus und wirkt Dehnungsrissen entgegen.

Für die weitere Bearbeitung der Decke empfiehlt sich das Auftragen einer Grundierung. So können Sie später Farbe, Putz oder Tapete aufbringen.

Sie möchten Ihre Decken verkleiden, sind aber nicht sicher, welches Material und welche Konstruktion für Ihre Wohnung geeignet sind? Zu den kompetenten Innenausbau- und Trockenbau-Experten in Ihrer Umgebung kommen Sie über local.ch. Bringen Sie Ihre Wohnung auf Vordermann und beauftragen Sie einen erfahrenen, zuverlässigen Trockenbauer, der beim Vergleich das beste Angebot für Sie hat!

Durchsuchen Sie local.ch nach einem Innenausbauer in Ihrer Nähe

Wer baut Ihnen die neue Deckenverkleidung professionell ein?

Für die Montage der Deckenpaneele sind Trockenbauer und Fachhandwerker für Innenausbau qualifiziert. In den regionalen Fachbetrieben erhalten Sie eine detaillierte Beratung und können einen Vergleich der Angebote machen. Die Experten erklären Ihnen die Vorzüge der verschiedenen Baustoffe und prüfen die Situation vor Ort, um die idealen Verkleidungselemente zu finden. Anschliessend führen sie den Einbau nach Ihren Wünschen durch.

Warum sollte ein Trockenbauer die Deckenverkleidung anbringen?

Wenn Sie handwerklich geschickt sind, trauen Sie sich den Einbau der Unterkonstruktion und Paneele selbst zu. Allerdings sollten Sie berücksichtigen, dass Arbeiten an der Zimmerdecke sehr anstrengend sind. Für Trockenbauer ist diese Arbeit alltäglich, daher haben sie keine Probleme beim Ausmessen, Nivellieren und Montieren. Daher arbeiten die Profis zügig und präzise. Ausserdem ist die Gewährleistung ein wichtiger Vorteil für Sie.

Welche Vorteile bieten die Deckenpaneele?

Verkleidungselemente an der Decke sehen gut aus und lassen sich leicht an den aktuellen Wohnstil anpassen oder bei Bedarf wieder demontieren. Durch eine abgehängte Decke können Sie den Heizkostenverbrauch senken, was ein wichtiger Pluspunkt ist. Weitere Vorteile beziehen sich auf die verbesserte Akustik und das angenehme Raumklima. Gerade beim Einsatz von Profilholz verbessert sich die natürliche und wohnliche Atmosphäre enorm.

Gibt es spezielle Voraussetzungen für die Deckenverkleidung?

Bevor die Montage beginnt, können Sie Wand und Decke vorbereiten. So reduziert sich der Arbeitsaufwand der erfahrenen Trockenbauer. Alte Leitungen, hässliche Flecken, unebene Stellen und abgeplatzter Gips, solche Probleme können Sie schnell selbst beheben. Abhängig von der Art der Verkleidung sind solche Ausbesserungen nicht unbedingt nötig. Eine leichte Spanndecke braucht nur die richtige Befestigung und verdeckt eventuell vorhandene Mängel.

Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für verkleidete Decken?

Eine Gipsdecke können Sie ebenso einfach gestalten wie normale Zimmerdecken. Streichen, Verputzen oder Tapezieren, helle oder dunkle Töne, das bleibt Ihnen überlassen. Üblich sind einfarbige Decken, aber wenn Sie Muster lieben, darf auch die Zimmerdecke verziert sein. Als Ergänzung bietet sich eine passende Wandverkleidung an, die nicht unbedingt raumhoch sein muss. Farblich abgestimmte Schränke können die harmonische Optik dann perfektionieren.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach in Ihrer Nähe