Kontakte

Adresse
Helvetiaplatz 4
3005 Bern
Telefon
E-Mail
Webseite
Wünscht keine Werbung
Finden Sie uns auf

Übersicht

Sprachen
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
Zahlungskonditionen
Zahlungskonditionen
Bar, Bezahlung mit EC-Karte, Bezahlung mit Kreditkarte, Postcard
Lage
Lage
Im Zentrum, In Bahnhofsnähe, Nahe öffentlichem Verkehr, Parkmöglichkeit, Stufenlos zugänglich
Von
Nach

Alpines Museum der Schweiz

Das Alpine Museum der Schweiz. Weil uns Berge etwas bedeuten

Das Alpine Museum (alps) steht mitten in der Gegenwart. Seine Themen sind nahe bei den Besuchern: Identität, Mobilität, Tourismus, Tradition und Innovation, Kultur und Natur. Das Alpine Museum macht Schwieriges verständlich. Es zeigt auf, befragt, widerspricht, berührt, irritiert und provoziert. Es sucht die Tiefe ausserhalb der Tagesaktualität. Es macht auch langsame Veränderungen sichtbar, argumentiert aus Zusammenhängen und lenkt den Blick nach vorn. Im Zentrum steht der handelnde Mensch. Das Alpine Museum ist eine Plattform für Dialog und Orientierung. Seine historische Sammlung (Bergfotografie, Kartografie, Alpinismus) ist Teil dieser Aufgabe.

Das Alpine Museum kennt sein Publikum. Es bezieht Fachexperten, Kulturschaffende und Menschen, die das Museum besuchen, in seine Arbeit mit ein. Es verbindet kultur- und naturwissenschaftliche Disziplinen zu einer ganzheitlichen Sicht. Es begreift den Alpenraum grenzüberschreitend, von Slowenien bis Frankreich, und es denkt global, wenn es um das Verhältnis von Menschen zu Bergen weltweit geht. Das Alpine Museum aktiviert sein Publikum, es leistet Kommunikation und Reflexion. Von seinem Knowhow kann auch ein Netz lokaler Museen im Alpenraum profitieren.

Das Alpine Museum ist die «Botschaft der Alpen» in der Hauptstadt der Schweiz. Seine Hauptstadtlage verstärkt seine gesamtschweizerische Aufgabe, Themenplattform für alle zu sein: für Städter, Agglomerations- und Bergbewohner, für Deutsch- und Westschweizer, für in- und ausländische Touristen, für Landschaftsschützer und Freizeitnutzer, für Schulklassen und Erwachsenengruppen. Das Museum steht dort, wo Interessenvertreter aus Politik, Berufsverbänden, NGO’s und Wirtschaft ihre Debatten austragen. Gleichzeitig ist Bern das Eingangstor zu den touristischen Topdestinationen Berner Oberland und Wallis.

Das Alpine Museum hat ein unausgeschöpftes Potenzial. Mit dem Engagement von öffentlichen und privaten Partnern lässt es sich nutzen und weiter entwickeln.

Stiftungsträger:
Schweizerische Eidgenossenschaft
Kanton Bern
Stadt Bern
Schweizer Alpen-Club
Sektion Bern des Schweizer Alpen-Club

Kundenmeinungen

Was ist Ihre Erfahrung?
3 von 3 würden Alpines Museum der Schweiz einem Freund empfehlen.
(3 Bewertungen)

Produkte & Dienstleistungen

Sammlung

Das Alpine Museum der Schweiz sammelt seit seiner Eröffnung 1905 Objekte und Kunst rund um die Bergwelt und beherbergt heute eine vielfältige und reichhaltige Sammlung von Objekten. Von touristischen Bildwerken und Karten über alpinistisches Gebrauchsmaterial bis zu Landschaftsreliefs, Fotografien und Kunst.

Bei Fragen zu Ausleihen und Schenkungen wenden Sie sich an:
Stefan Hächler oder Luzia Carlen | 031 350 04 43

Neues Depot für das Alpine Museum der Schweiz
Die bisher auf drei Standorte verteilte Sammlung wird an einem Ort zusammen-
geführt. Aus diesem Grund kann das Sammlungsteam vorläufig  keine Dienstleistungen erbringen und insbesondere keine Ausleihen, Bildanfragen oder Schenkungsangebote bearbeiten. Danke für Ihr Verständnis.

 

 

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Exklusiver Shop des Alpinen Museums

Es gibt Souvenirs, die finden Sie nur im Alpinen Museum. Zum Beispiel die handgeschmiedeten Messer von Thomas Lampert aus Guarda oder die Handtaschen aus Skifellen der Geschwister Weiss.

Wir setzen auf hauseigene und exklusiv eingekaufte Produkte sowie eine erlesene Auswahl an aktuellen Bergbüchern. Die Bergkrimis, Berganthologien, Fotobände, Berg-Kochbücher, Bergführer und Sachbücher zu Bergthemen sind sorgfältig ausgewählt. Einblicke in unsere Sammlungsschatzkammer bieten auch die Postkarten. Sie zeigen Objekte aus der eigenen Sammlung, der historischen Fotosammlung und der Plakatsammlung. Das Shop-Sortiment wird laufend erweitert und nimmt Themen der aktuellen Ausstellungen auf.

Postkarten

Zu den Produkten

Ausstellungsplakate «Wasser unser»

Zu den Produkten

Plakate | Kunstreproduktionen

Zu den Produkten

Eigenproduktionen

Zu den Produkten

Bücher aus schwindelnden Höhen

Zu den Produkten

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Restaurant

Angebot

·   Mittagessen
·   Besuch am Abend mit Apéro-Angebot
·   Brunch am Sonntag
·   Ihre Veranstaltung im «las alps»

Mittagessen

Das «las alps» serviert von Montag bis Freitag zwischen 11.30 und 14.00 Uhr zwei bis drei Mittagsmenus sowie kleinere Speisen wie Suppen und Salate. Für Gruppen servieren wir Mittagessen auf Anfrage auch am Wochenende.
Reservationen: 031 331 22 22.

Leitungswasser auf dem Tisch

Am Mittag finden Sie auf jedem Tisch eine Karaffe mit frischem Leitungswasser aus dem Aaretal. Das Alpine Museum der Schweiz ist Mitglied der «Blue Community», die sich u. a. für das Trinken von lokalem, nicht abgefülltem und transportiertem Leitungswasser engagiert. Damit schonen wir die Umwelt. bluecommunity

Neu auch Take Away

Die feinen Mittagsmenüs vom «las alps» gibt es neu  auch zum Mitnehmen. Dank dem praktischen und umweltfreundlichen Mehrwegsystem von «recircle», produzieren wir keinen zusätzlichen Abfall. Ein Mittagsmenu kostet inklusive 3 dl Mineralwasser Fr. 16.-. Für die Box bezahlt man einmalig 10 Franken Depot. Danach kann die Box überall dort, wo die «recircle»-Flagge weht zurückgebracht oder wieder aufgefüllt werden.

Besuch am Abend

Für private Gruppen öffnet das «las alps» gerne auch am Abend. Zum Beispiel für einen Apéro nach der Führung durch eine der Ausstellungen oder im Anschluss an Ihre Sitzung in einem unserer Räume (z. B. Hodlersaal für bis zu 80 Personen).

Information und Reservation: booking@alpinesmuseum.ch oder 031 350 04 42.

Apéro-Angebot

Apéro Riche

Apéro klein

Brunch am Sonntag

Die Brunch-Saison im «las alps» dauert von anfangs Oktober bis Ende Mai. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Herbst.

Ihre Veranstaltung im Restaurant «las alps»

Geburtstags-Fest, Firmenapéro, Vereinsessen: Das «las alps» ist der einzige Ort, an dem Sie Ihren Event mitten in der Stadt in alpinem Ambiente veranstalten können ‒ gerne auch ausserhalb der üblichen Öffnungszeiten. Wir führen Bankette für bis zu 70 Gästen durch, bei Steh-Lunches oder Apéros bewirten wir bis 120 Personen. Gerne beraten wir Sie zu unserem Apéro-Angebot und zu saisonalen Menu-Vorschlägen.

Information und Beratung: lasalps@alpinesmuseum.ch oder 031 350 04 42

Öffnungszeiten:
Montag: 09.30-15.00
Dienstag: 09:30-20.00
Mittwoch bis Freitag: 09.30-17.00
Samstag & Sonntag: 10.00-17.00

Öffnungszeiten an Feiertagen

Information und Reservation:
Mittagessen: 031 331 22 22
Veranstaltungen, Apéro und Abendessen: 031 331 22 42
lasalps@alpinesmuseum.ch

Kontakt:

Alpines Museum der Schweiz
Restaurant las alps
Helvetiaplatz 4
3005 Bern
031 331 22 22
lasalps@alpinesmuseum.ch

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Museumserlebnis mit Gruppen

Kultur, Konferenz, Kulinarik


Gestalten Sie Ihren Ausstellungsbesuch mit Ihrem Team, Ihrem Verein, mit Partnern oder Kunden nach Wahl und kombinieren Sie aus diesen Angeboten:
 
·  Führungen durch die Hauptausstellung
·  Besuch im «Biwak»
·  Besuch von Veranstaltungen
·  Räume mieten für Sitzungen, Workshops, Tagungen
·  Geniessen im Museumsrestaurant «las alps»
 
Für Ihre Buchung oder Informationen zu Gruppenangeboten wenden Sie sich bitte an
booking@alpinesmuseum.ch | 031 350 04 42

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Sitzung, Tagung oder Versammlung im Museum

Museen sind keine heiligen Hallen: In Museen darf gedacht, gelacht, gearbeitet und gefeiert werden. Das Alpine Museum der Schweiz liegt nur 8 Minuten vom Hauptbahnhof Bern entfernt. Seine Räume stehen dann zur Verfügung, wenn sie gebraucht werden, auch ausserhalb der Museumsöffnungszeiten.

«Salon» und «Hodler» sowie das Museumsrestaurant «las alps» bieten Raum für Gespräche, Sitzungen, Versammlungen, Workshops und Geburtstagsfeiern, aber auch für den Sonntags-Brunch, festliche Dinner oder Führungen durch eine der aktuellen Ausstellungen.

Preisliste und Öffnungszeiten der Räume

Weitere Informationen und Reservation:
Nicole Herzog, 031 350 04 42

nicole.herzog@alpinesmuseum.ch

 

Salon

Nutzungsmöglichkeiten: Raum für Workshops, Vorträge, Sitzungen
und Projektionen (Foto/Video).

Kapazität: 16 Personen

Grundfläche:  30 m²

 

Hodlersaal

Nutzungsmöglichkeiten: Saal für Vorträge, Projektionen (Foto/Video) und Konzerte.

Kapazität: Max. 80 Personen

Grundfläche:  136 m²

 

Restaurant

Nutzungsmöglichkeiten: Raum für Apéro und Bankette.

Kapazität: Max. 120 Personen

Sitzplätze:  60

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Angebote für Schulen & Jugendgruppen

Schulklassen inkl. eine Lehrperson besuchen die Ausstellungen gratis.

·  Wasser unser
·  Der Wolf ist da

«Wasser unser»

Zu den wichtigsten Adressaten von «Wasser unser» gehören die Jugendlichen, welche die Wasser-Zukunft wesentlich prägen und erleben werden. Für den Besuch mit Schulklassen oder Jugendgruppen bietet das Alpine Museum verschiedene Führungen, ein Dossier und einen Workshop an.

Der Ausstellungsbesuch ist für Schulklassen aller Kantone kostenlos. Dies gilt für Klassen der Basisstufe, der Primarstufe, der Sekundarstufen I und II sowie für betreute (Integrations-)Projekte, z. B. für Stellenlose oder Asylsuchende.
Reisegutscheine für den Besuch beim Fachbereich Kulturvermittlung beantragen

·  Einführung für Lehrpersonen
·  Dossier für den Besuch mit Schulklassen
·  Ferienangebot Fäger Schreibwoche: Wortgeplätscher und Textfluten
·  Führung – Wasser rund um uns
·  Führung – Wasser auf der Welt
·  Schreib-Workshop – Wassergeschichten
·  Zu Gast: Zukunftstag Wasser


Die Führungen und Workshops können den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Lassen Sie sich jetzt zum Besuch mit Ihrer Schulklasse beraten:
booking@alpinesmuseum.ch| 031 350 04 42
 

Einführungen für Lehrpersonen

Ein Ausstellungsbesuch eignet sich für Sekundarstufe 1 und 2 zum Beispiel als Start oder Abschluss des Wasserzyklus. Bei den Einführungen erhalten Lehrpersonen einen Überblick über die Ausstellungsinhalte sowie das Dossier und die Führungen und Workshops für Schulklassen. Eine Liste mit thematischer Literatur (Education 21) wird abgegeben. Melden Sie sich jetzt an.

— Mittwoch, 26. April 2017, 17.00 Uhr
— Dienstag, 16. Mai 2017, 18.00 Uhr
— Mittwoch, 20. September 2017, 17.00 Uhr
— Dienstag, 17. Oktober 2017, 18.00 Uhr
— Oder nach Vereinbarung

60 Minuten, kostenlos
Anmeldung: booking@alpinesmuseum.ch| 031 350 04 42

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Führungen

Hauptausstellung und Biwak

· «Wasser unser» Führungen zur Hauptausstellung
· Der Wolf ist da. Eine Menschenausstellung Führungen zum Biwak#19

Führungen «Wasser unser»

Kurz das Wichtigste erfahren? Den Überblick erhalten oder einen Schwerpunkt vertiefen, der Sie und Ihre Gruppen am meisten interessiert? Wählen Sie aus diesem Angebot an Führungen zur Ausstellung «Wasser unser. Sechs Entwürfe für die Zukunft»:

·  Einführung:   Das Wichtigste in Kürze
·  Überblick:   Sechs «Wasserzukünfte» und unsere Rolle darin
·  Schwerpunkt:   Wintertourismus: Nur noch im Schnee-Resort?
·  Schwerpunkt:   Streit ums Wasser

Beratung und Anmeldung: booking@alpinesmuseum.ch | 031 350 04 42
 

Führung

Das Wichtigste in Kürze
Weshalb beschäftigt sich ein Museum mit der Zukunft? Wie passen Wissenschaft und Literatur zusammen? Die Kurzeinführung beantwortet die wichtigsten Fragen zum Ausstellungskonzept und versorgt Sie mit den nötigen Infos für den individuellen Ausstellungsbesuch.

15 Minuten, Fr. 50.–
plus Eintritt Fr. 16.-/12.- (ab 10 Pers.)
 

Führung

Überblick – Sechs Wasserzukünfte und unsere Rolle darin
Die Wissenschaft lokalisiert sechs Bereiche, in denen die Schweiz von den Veränderungen in der Wasserverfügbarkeit besonders betroffen sein wird. Diese bilden die Ausgangslage für die begehbaren ‹Zukünfte› in der Ausstellung: Wasser als kostbare Ressource, zunehmende Wetterextreme, das Recht auf Wasser, Streit ums Wasser, Berge ohne Eis, Wintertourismus im Schneeresort – welche Handlungsoptionen haben wir heute?

60 Minuten, Fr. 160.–
plus Eintritt Fr. 16.-/12.- (ab 10 Pers.)

 

Führung

Schwerpunkt – Wintertourismus: Nur noch im Schneeresort?
Verschneite Berge und Gletscher gehören zum touristischen Bild der Schweiz. Durch die Klimaerwärmung wird die Landschaft instabil, Hänge geraten ins Rutschen, statt Schnee- dominieren Schuttlandschaften. Wie wird sich der Tourismus in den Bergen dadurch verändern? Diese Führung stellt u.a. die provokative Idee eines einzigen Mega-Schneeresorts im Hochgebirge zur Diskussion.

60 Minuten, Fr. 160.–
plus Eintritt Fr. 16.-/12.- (ab 10 Pers.)
 

Führung

Schwerpunkt – Streit ums Wasser
Landwirte wollen bewässern, Energiekonzerne Strom produzieren, Umweltverbände Fische retten und wir alle erwarten, dass sauberes Trinkwasser aus der Leitung fliesst. Wer erhält zuerst Wasser, wenn es immer trockener wird? Diese Führung thematisiert mögliche Konflikte der Wassernutzung und stellt Szenarien und Lösungsansätze zur Diskussion.

60 Minuten, Fr. 160.–
plus Eintritt Fr. 16.-/12.- (ab 10 Pers.)

Führung Biwak#19 Der Wolf ist da

·   Forschung aus erster Hand: Öffentliche Führungen durch die Ausstellung
·   Kurzeinführung für Gruppen: Wir und unsere Wolfsbilder

Beratung und Anmeldung: booking@alpinesmuseum.ch | 031 350 04 42

Führung

Forschung aus erster Hand: Öffentliche Führungen durch die Ausstellung
Elisa Frank und Nikolaus Heinzer forschen an der Universität Zürich am Institut für Sozialanthropologie am Projekt «Wölfe: Wissen und Praxis». Sie haben die Ausstellung «Der Wolf ist da. Eine Menschenausstellung» mitkonzipiert. Die beiden Doktorierenden führen durch die Ausstellung, geben Einblick in ihr Forschungsprojekt und vermitteln Hintergrundinformationen zu unserer Beziehung zum Wolf.

19. September 2017, 18.00 Uhr

Führung

Kurzeinführung für Gruppen: Wir und unsere Wolfsbilder
Welche Wolfsbilder stecken in unseren Köpfen? Welche grösseren Diskurse wie Migration, Sicherheit, Ökologie usw. verhandeln wir mit der Wolfsdebatte? Und wie sehen Menschen den Wolf, die sich von Berufs wegen mit ihm befassen – Wildhüter, Schafhalterinnen, Gen-Analytiker, Naturschützerinnen? Die Kurzeinführung führt Sie durch die Ausstellung und damit mitten hinein in den Wolfskonflikt. Am «Stammtisch» im Restaurant «las alps» darf anschliessend gerne weiter diskutiert werden.

30 Minuten, Fr. 100.–

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Kindergeburtstag

«Wasser unser»

Die Geburtstagstruppe macht mit einer Führungsperson einen Rundgang durch die aktuelle Hauptausstellung «Wasser unser». Wofür verbrauche ich jeden Tag Wasser? Gibt es überall auf der Welt so viel Wasser wie hier? Was hat das Wasser mit den Bergen zu tun? Auf spielerische Weise beschäftigen sich die Kinder mit dem eigenen Wasserverbrauch, mit der Trinkwassersituation in andern Ländern und mit dem Wasser in den Bergen. Nach dem Ausstellungsbesuch kann die Gruppe vor dem Museum beim Wasserslalom, Becherslalom und Schwämmewerfen Geschicklichkeit und Kräfte messen. Zum Schluss gibt es Kuchen und etwas zu Trinken im Restaurant «las alps».


Zeiten:       Nur Samstags, 14 – 15.30 Uhr, anschliessend Kuchenessen
Gruppe:     Max. 12 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren
Preis:          CHF 300.- inkl. Kuchen und Getränke
Zvieri:         Das Kuchenessen findet ab 15.30 Uhr unter Obhut der Eltern im                                        Restaurant «las alps» statt
Buchung:  Mindestens 14 Tage im Voraus unter 031 350 04 42 oder                                                      booking@alpinesmuseum.ch

«Das Festli war von A-Z einfach sehr stimmig. Raphael fragte schon, ob wir nächstes Jahr wieder hierhin kommen können - es habe ‹mega gfägt›. Glückliche Kinder, eine entspannte Mama und bei Ihnen auch nicht allzu viel Chaos - das ist doch einfach ein rundum gelungener Anlass!»
 
Annette Althaus Stämpfli

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Quelle: Swisscom Directories AG