Kontakte & Standort

Adresse
Untergasse 21
2502 Biel/Bienne
Telefon
Webseite

Übersicht

Ambiente
Ambiente
Bistro, Brasserie, Elegant, Familie, Festlich, GemĂŒtlich, Gut bĂŒrgerlich, Modern, Romantisch, Verspielt
Sprachen
Sprachen
Deutsch, Französisch
Kochart
Kochart
Französisch, International, Italienisch, Kaffee & Tee, Mediterran, Regional, Saisonale KĂŒche, Schweizerisch, Steakhouse, Vegetarisch
SpezialitÀten
SpezialitÀten
Bier (Fass), Bier (Flasche), Cocktails, Cordon bleu, Dessert, Fisch, Fleisch, Gastronomie, Glutenfrei, GrillspezialitĂ€ten, Hamburger, Kaffee, Kuchen und SĂŒsses, Pasta, Poulet, Rind, Steak, Tartare, Tee, TrĂŒffel, Wein
Dienstleistung
Dienstleistung
Apéro, Bankett, Bar, Biergarten, Business Lunch, Degustationen, Eventorganisation, Familienfreundlich, Festsaal, Garten, Hochzeiten, Internet, Kinder-Ecke, Mittagessen, Raucherlounge, RÀume zur Vermietung, Terrasse, Tiere akzeptiert, WLAN, Weinangebot
Zahlungskonditionen
Zahlungskonditionen
American Express, Bar, Bezahlung mit EC-Karte, Bezahlung mit Kreditkarte, EUR, Maestro, Mastercard, Postcard, Visa
Lage
Lage
Im Zentrum, Mit Aussicht, Nahe Museum, Parkmöglichkeit, Stufenlos zugÀnglich

Bilder

Beschreibung & Besonderheiten

ÜBER UNS

Im Restaurant St. Gervais treffen sich Vergangenheit und Zukunft.

Chantal Emmenegger und Daniel Schneider fĂŒhren das Restaurant St. Gervais seit Februar 2015 als PĂ€chter-Duo. Ein Grundstein unseres Konzepts ist die Offenheit: Das Lokal vereint verschiedenste Alters- und Gesellschaftsschichten.

In der KĂŒche haben Chefkoch David PretĂŽt und sein Team die ZĂŒgel in der Hand. Regionale, frische Produkte und eine gute ehrliche KĂŒche sind die Grundlagen fĂŒr unsere Speisekarte.

Grossen Wert legen wir auch auf den Service. Wir denken dass Freundlichkeit eine SelbstverstÀndlichkeit ist, dazu muss der Service aber auch kompetent und flink sein.

Last but not least: Tradition verpflichtet. Wir lieben und respektieren den Charme des St. Gervais und verwenden viel MĂŒhe darauf, diesen auf unsere Art zu erhalten und zu pflegen. Denn die Geschichte des St. Gervais hat es wirklich in sich: Im Jahr 1577 erbaute das Kloster Bellelay das GebĂ€ude des heutigen St. Gervais an der Bieler Untergasse. Von hier aus bewirtschaftete der Orden seine Weinberge am Bielersee. 1892 wurde aus der Liegenschaft das erste Bieler Volkshaus. 1920 kaufte die «Societa Cooperativa Proletaria» das Haus. Diese – spĂ€ter umbenannt in St. Gervais – besitzt das Haus bis heute und ist damit eine der Ă€ltesten Genossenschaften der Schweiz.

Konzert- und Kulturverein le Singe

www.lesinge.ch

 

Kundenmeinungen

Was ist Ihre Erfahrung?
4 von 5 wĂŒrden St. Gervais Biel AG einem Freund empfehlen.
(6 Bewertungen)
Quelle: Swisscom Directories AG