Kontakte

Adresse
Rämismatte 13
3232 Ins
Telefon
Fax
032 313 34 12
Webseite
Wünscht keine Werbung

Übersicht

Sprachen
Sprachen
Deutsch, Französisch
Von
Nach

Beschreibung & Besonderheiten

Willkommen bei der StF messerli ag

Die Spenglerei und Dachdeckerei ist für uns mehr als nur tägliches Brot.  Wir möchten Sie in unsere Welt entführen, Sie begeistern und faszinieren. Treten Sie ein …


Geschichte

Jahre vergehen und Wechsel stehen an.

Nach 60 Jahren Geschäftstätigkeit hat Rudolf Messerli die Spenlgerei an Stephan Fankhauser übergeben. Ein freundschaftliches Band verbindet sie jedoch weiterhin.

  • 1937 Aufnahme der Geschäftstätikeit
  • 2004 Übernahme des Geschäftsbereich Spenglerei durch Stephan Fankhauser mittels der Neugründung der StF messerli ag
  • Auszubildende; die Zukunft unseres Handwerkes
  • Wir legen grossen Wert auf die Ausbildung der zukünftigen Spengler und nehmen unsere Verantwortung gegenüber unserem Handwerk wahr. Nicht nur, dass wir unsere Ausbildungsplätze nach strengen Anforderungsprofilen vergeben, sonder auch durch das begleiten der Lernenden durch die Ausbildungszeit. Seit dem 16. Oktober 2007 sind wir ein Zertifizierter Lehrbetrieb und bilden unsere Auszubildende nach der neuen Bildungsverordnung aus. Im weiteren sind die beiden im Betrieb tätigen eidg. dipl. Spenglermeister, als Lehrabschlussexperten aktiv.


Steildach – Schweizer Deckmaterialien für Schweizer Dächer

Das Ziegel- sowie Faserzementdach ist nicht zu unrecht das am meisten verbreitete Dach im Bereich der Familienhäuser. Dem Gebäude kann mittels Form und Farbe der Ziegel / Faserzementplatten ein individueller Look gegeben werden und trägt somit einen grossen Anteil bei der Gestaltung eines Gebäudes bei. Von der Biberschwanz – Doppeldeckung bis zur grossformatigen Faserzementplatte kann die Struktur des Daches beeinflusst werden. Natürlich spielt nicht nur die Struktur eine entscheidende Rolle sondern auch die Farben. Von Schneeweiss über Naturrot bis Schwarz wie die Nacht trägt die Eindeckung betreffend Ästhetik ihren Teil bei.


Spengler, kein Detail unlösbar

Im Volksmund wird der Spengler sehr oft mit dem Sanitärinstallateur verwechselt, obwohl wir nicht mehr viel gemeinsam haben. Während der Sanitär mehr für die geregelte Einführung von Wasser in das Gebäude zuständig ist, hält der Spengler das Wasser vom Eintreten in das Gebäude ab und macht die Gebäudehülle zu einer übergreifenden Abdichtung. Der Spengler ist im Bereich Dünnblech zuhause und kann mit seinen Materialien jeden Übergang ästhetisch ansprechend lösen. Nicht nur Rinnen und Rohre machen ihn aus, auch Seiten-, Brüstungs-, Firstbleche, Einfassungen und vieles mehr, stellt er nach Massaufnahme am Bau her.


Beim Blitz hat der Volksmund nicht recht

Der Blitz schlägt ein Wo und Wann er will, manchmal am selben Ort gleich mehrmals. Die weit verbreitete Ansicht, das hohe Bäume oder Türme die umliegenden Gebäude vor Blitzschlag schützen, wurde durch viele Fälle widerlegt. Bei einem Blitzeinschlag gibt es in 90% der Fälle keine Rettung für Mensch Tier und Gebäude. Nur der Faradaysche Käfig kann ein Gebäude vor den Folgen eines Blitzeinschlages schützen und ist somit der einzig sichere Weg sein Hab und Gut vor dieser Naturgewalt zu schützen. Der äussere Blitzschutz wird in die Teile Fang- und Ableitung sowie Erdung unterteilt und bildet somit diesen Faradayschen Käfig. Da bei einem Neubau eines Gebäudes die Kosten für eine Blitzschutzanlage sich auf ca. 0.2% der gesamten Bausumme belaufen, ist dies definitiv eine sinnvolle Investition


Mauerblümchen oder persönliche Akzente setzen

Die Fassade ist beim Gebäude das immer und überall ersichtliche Bauteil. Sie bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten und prägt das Erscheinungsbild des Gebäudes markant. Individualisten haben die Fassade schon lange für sich entdeckt und setzen mit der Gestaltung persönliche Zeichen nach aussen. Ob man die Fassade streng Geometrisch oder verspielt mittels den entsprechenden Materialien ausführt, es verändert den Charakter eines Gebäudes. Der Material- und Farbenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt und ganz nebenbei erhält man eine Fassaden mit besten Alterungs- sowie Dampfdiffusionseigenschaften


Das Gebäude als Lebewesen – auf die Pflege kommt es an

Die Freude am neuen Eigenheim können wir verlängern. Auch ein Gebäude braucht Fürsorge um seine immense Palette von Funktionen aufrecht zu erhalten. Im Herbst kann beim Blätterfall der Bäume die Rinne verstopfen, an Schattstellen kann sich auf den Ziegeln ein Moosbelag bilden, Krähen spielen mit Nüssen oder Knochen auf dem Dach und lassen diese Liegen oder Marder sind bei Ihnen ungebeten zu Gast. Es gibt viele äussere Einflüssen die die Lebenserwartung der Bauteile stark verkürzen kann. Mit einem Unterhaltsvertrag können diese Mängel sofort und mit kleinstem Aufwand behoben werden. Der Stolz etwas schönes und nachhaltiges erschafft zu haben, wird so erhalten.

Aber auch Liegenschaften die in die Jahre gekommen sind brauchen hin und wieder eine Fachperson. Ist das Flachdach noch dicht? Warum haben meine Wände einen Pilzbelag? Oft sind es kleine Ursachen die grossen Schaden anrichten können. Mittels sorgfältiger Beurteilung einer Gebäudehülle, eventueller zu Hilfenahme von Probeöffnungen in Abdichtungen und Fassaden können wir die Situation beurteilen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Kundenmeinungen

Was ist Ihre Erfahrung?
Es gibt noch kein Kundenfeedback zu StF Messerli AG
Quelle: Swisscom Directories AG