Kontakte & Standort

Adresse
Ratsteig 1
8240 Thayngen
Telefon
052...Nummer anzeigen 052 649 11 60

Uehlinger Tierärzte - Team

Kathrin Urscheler und Eveline Muhl sowie das gesamte Team bieten Ihnen mit viel Herzblut und Freude einen kompetenten und zuvorkommenden tierärztlichen Service. Die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Tiere liegt uns sehr am Herzen.

Bei unseren Kunden bedanken wir uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir bilden uns stets weiter, damit wir Ihre Tiere nach dem aktuellen Stand der Tiermedizin behandeln und gegebenenfalls an Spezialisten überweisen können.

 

Kleintiere

Unsere Leistungen:

  • Allgemeine Sprechstunde (Impfungen, Entwurmung, Check-up Welpen sowie Altersvorsorge, Fellpflege, Fütterungsberatung, Kennzeichnung mit Mikrochip)
  • Allgemeine Chirurgie (z.B. Wundversorgung, Kastration von männlichen Tieren)
  • Gynäkologie (Bestimmung des optimalen Deckungszeitpunktes,Geburtshilfe, Kaiserschnitt, Trächtigkeitsuntersuchung, chirurgische Therapie von Gebärmutter-/Eierstockveränderungen)
  • Zahnheilkunde (Zahnsteinbehandlung, Zahnextraktion, Gebisskontrolle bei Jungtieren)
  • Urologie
  • Röntgendiagnostik sowie Ultraschall (allgemeine Untersuchung der Bauchorgane, Trächtigkeitsuntersuchung)
  • Einges Labor und Labordiagnostik (Blut, Harn, Kot, Haut) sowie externes labor für spezielle Blutuntersuchungen
  • Zytologische Diagnostik
  • Notfallbehandlungen
  • 24 Stunden Notfalldienst
  • Tierfutterberatung und Verkauf
  • Ausbildung von tiermedizinischen Praxisassistentinnen (TPA)

 

Nutztiere

Unsere Leistungen:

  • Einzeltier- und Bestandesbetreuung
  • Beratung bei Bestandesproblemen von Rindern, Schafen, Ziegen und Neuweltkameliden
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Künstliche Besamung bei Rindern und Ziegen
  • Mastitisdiagnostik und Beratung bei Euterproblemen
  • Medizin: z.B Stoffwechselstörungen, Dauertropfinfusionen bei Durchfallkälbern
  • Chirurgie wie z. B. Zitzenoperationen, Kaiserschnitt, Labmagenverlagerung, Nabeloperationen, Klauenoperationen, Kastration und Wundbehandlungen.
  • Betreuung von Schweinezucht- und Mastbetrieben in enger Zusammenarbeit mit dem Schweinegesundheitsdienst (SGD).
  • Beratung von Mastbetrieben,
  • Prophylaxemassnahmen wie Impfungen und  Entwurmungsstrategien
  • Kotuntersuchung
  • Fütterungberatung
  • Behandlung von Neuweltkameliden
  • Moderhinke - Kontrollen

 

Nutztierentwurmung

Entwurmung bei Rind, Schaf und Ziege

Lungenwürmer

Tiere die das 1. Mal geweidet werden, sind besonders anfällig auf Lungenwürmer, da sie noch keine Antikörper gegen diese Parasiten entwickeln konnten. Im Herbst fallen diese Tiere durch struppiges Haarkleid und Lungenprobleme auf. Durch eine Schluckimpfung vor Weidebeginn kann gegen Lungenwurmbefall vorgebeugt werden.

Magen/Darmnematoden

Insbesondere Tiere die das 1. oder 2. Mal geweidet werden sind anfällig auf diese Parasiten. Sie haben eine schlechte Futterverwertung, nehmen schlecht zu und können Durchfall entwickeln. Die grösste Verwurmung entsteht im Frühsommer und im Herbst. Durch langwirksame Parasitenboli kann der Verwurmung vorgebeugt werden. Leider sind schon eine grosse Anzahl Würmer gegen die Wirkstoffe in diesen Boli resistent. Eine andere Möglichkeit ist die Herbstbehandlung mit neueren Wirkstoffen die als pour on Präparat über den Rücken gegossen werden. Dabei sollten die Tiere nach Möglichkeit 24h nicht nass werden. Ebenso gibt es Präparate, die gespritzt werden. Wir beraten sie gerne, welches Medikament für ihren Bestand das geeignetste ist.

Grosser Leberegel

Der grosse Leberegel kommt in Feuchtgebieten und Waldrändern vor, da er für seine Entwicklung die Zwergschlammschnecke braucht. Nach der Aufnahme mit dem Gras wandert er im Körper vom Darm zur Leber und frisst sich dort während mehreren Wochen durch die Leber, bis er sich in den Gallengängen festsetzt. Während seiner Wanderung durch die Leber kann es zu plötzlichen Gesundheitsstörungen mit reduziertem Appetit, Fieber und Milchrückgang kommen. Einmal in den Gallengängen angekommen, ist die Kuh chronisch krank. Die kaputten Leberzellen können ihre Funktion nicht mehr erfüllen, was zu Ketose (Acetonämie), schlechter Milch-und Mastleistung bis zu Fruchtbarkeitsstörungen führen kann. Werden im Schlachthof Leberegel gefunden, wird die Leber als ungeniessbar verworfen.

Prophylaxe: feuchte Weideflächen trockenlegen oder auszäunen. Eine gezielte Entwurmung ist möglich, muss aber immer wieder durchgeführt werden. Wir beraten sie gerne über eine gezielte Strategie.

Ein grosser Wurmbefall kann bei Schafen aller Altersklassen zu Durchfällen bis hin zu Todesfällen führen. Am stärksten sind Lämmer betroffen, wenn sie im Frühjahr auf bereits wurmbefallene Weiden kommen. Die höchste Wurmbürde ist im Juni und im Herbst zu erwarten. Blutsaugende Labmagenwürmer führen zu starkem Blutverlust, was zu weissen Schleimhäuten und Kehlgangsödemen führt. Werden diese Tiere nicht sofort entwurmt, sterben sie. Gegen die Wirkstoffgruppe der Benzimidazole sind Resistenzen weit verbereitet, Wir empfehlen daher, diese Wirkstoffe nicht mehr einzusetzen. Es gibt andere gute Präparate zum spritzen oder zur peroralen Verabreichung. Die Häufigkeit der Entwurmung hängt von der Herdenstruktur und der Weidesituation ab. Ebenso kann es sinnvoll sein, den Verwurmungsgrad der Herde durch eine Kotuntersuchung festzustellen. Grundsätzlich gilt: sowenig wie möglich und so viel wie nötig.

Wir beraten sie gerne. Um den Resistenzen möglichst vorzubeugen, sollten sie immer erst entwurmen nachdem die Tiere schon auf eine neue Weide verbracht wurden. Für Ziegen gilt grundsätzlich das selbe wie für Schafe. Ziegen zeigen aber Krankheitssymptome erst wenn es ihnen schon sehr schlecht geht, und häufig ist dann jede Massnahme zu spät. Darum ist eine regelmässige Wurmkontrolle durch Kotuntersuchungen und das gezielte Entwurmen bei Ziegen unerlässlich.

 

Pferde

Unsere Leistungen:

  • Individuelle Beratung zur Impfung- und Entwurmungstrategie
  • Medizin
  • Gynäkologie und Trächtigkeitsuntersuchung mit Ultraschall
  • Wundversorgung
  • Lahmheitsuntersuchung: für Röntgen- und Ultraschalldiagnostik arbeiten wir mit Spezialisten zusammen
  • Parasitologische Kotuntersuchungen
  • Blutuntersuchung in Zusammenarbeit mit Speziallabor
  • Fütterungsberatung

 

Notfalldienste

Unser Notfalldienst ist jederzeit, auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen gewährleistet. Wählen Sie unsere Praxisnummer und Sie werden direkt mit uns verbunden oder eine telefonische Ansage gibt Ihnen den diensthabenden Tierarzt bekannt.

Für Kleintiere:    052 685 20 20 oder 052 649 11 60

Unseren Notfalldienst haben wir organisiert mit:

Kleintierpraxis Godenzi, Schaffhausen

Tierklinik Rhenus, Flurlingen

Für Nutztiere und Pferde:  052 685 32 04

 

Was Besucher über Anima Tierärzte-Team AG Beringen und Thayngen sagen

4.2
7 Bewertungen | Keine Rezensionen
Quelle: Swisscom Directories AG