Kontakte & Standort

Adresse
Stockerstrasse 37
8002 Zürich
Telefon
Fax
043 488 38 09
E-Mail
Webseite
Wünscht keine Werbung
Finden Sie uns auf

Übersicht

Sprachen
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
Zahlungskonditionen
Zahlungskonditionen
American Express, Bar, Maestro, Mastercard, Postcard, Rechnung, Visa
Lage
Lage
Am See, In Bahnhofsnähe, Nahe öffentlichem Verkehr, Parkmöglichkeit, Stufenlos zugänglich

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. THEO SEILER Augenarzt FMH, spez. Augenchirurgie

Im Oktober 2002 gründete Dr. Seiler das „Institut für Refraktive und Ophthalmo-Chirurgie“ (IROC) in Zürich. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen die Hornhautchirurgie, insbesondere refraktive Hornhautchirurgie, Chirurgie der vorderen Augenabschnitte und Physiologische Optik.

Seiler ist Mitglied der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), der American Academy of Ophthalmology (AAO), der Schweizer Ophthalmologischen Gesellschaft (SOG), der American Society of Refractive and Cataract Surgery (ASCRS), der European Cornea Society (EuCornea), der International Society of Refractive Surgery (ISRS) und den Boards von DOG, ISRS und EuCornea.

Innerhalb von zehn Jahren ist IROC von ursprünglich 5 Personen auf ein Team von 25 Personen angewachsen. Im Jahr 2005 fand der Umzug in grössere Praxisräumlichkeiten an der Stockerstrasse 37 in Zürich statt. Seit Anfang 2009 betreibt IROC ausserdem einen externen Operationssaal an der Bärengasse beim Paradeplatz.

Aufgrund der langjährigen praktischen Erfahrung in der Augenchirurgie, sowie der intensiven Forschungstätigkeit, ist IROC national wie auch international als hoch qualifiziertes und topmodernes Augenzentrum bekannt. Dies bestätigt unter anderem die ISO 9001 Zertifizierung.

IROC kann jährlich nicht nur mehrere hundert Operationen auf allen Gebieten (Laser- und Lidchirurgie, Operation des Grauen Stars etc.) verzeichnen, sondern auch eine stabile Auftragslage der Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit fünf Ingenieuren. Diese betreiben klinische Auftragsforschung und Applikationsentwicklung und arbeiten, zusammen mit den IROC- Ärzten, intensiv an der Weiterentwicklung der IROC- Erfindung zur Behandlung des Keratokonus, dem Crosslinking (UV- Vernetzung der Hornhaut).

Behandlungen:

Quelle: Swisscom Directories AG