Kontakte

Adresse
Gubelstrasse 24
6300 Zug
Servicenummer
0840 808 888 CHF 0.08/Min.
Webseite
Wünscht keine Werbung

Übersicht

Sprachen
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Zahlungskonditionen
Zahlungskonditionen
Bar, Rechnung

Bilder

Von
Nach

Beschreibung & Besonderheiten

Schädlingsbekämpfung - Spezialreinigungen & Geruchsentfernungen

Schädlingsbekämpfung zB. von; Bettwanzen, Deutsche und Amerikanische Schaben, Kakerlaken, Spinnenbekämpfung, Vodelabwehr, Marderabwehr, Vespen, Wespen Nest entfernen. Reinigungen; Tatort- und Messie-Reinigung, Schimmelpilz-Beseitigung, Auto, Kontrollierte Lüftungs- und Wohnungs-Desinfektion sowie . Entkeimung, Rauchgeruch, Nikotin, Brandgeruch, Biergeruch, Erbrochenes, Urin, Milchsäure, Buttersäure, Schwefel, Diesel, Leichengeruch, Verwesungsgeruch, Keim, Viren und Bakterien, Geruchsentfernung, Geruchsneutralisation, Gestank, Brandschaden, Wasserschaden, Sanierung.

Unser Einsatzgebiet erstreckt sich in folgenden Kantonen der Schweiz: Aargau, Appenzell, Ausserrhoden, Appenzell, Innerrhoden, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Genf, Glarus, Graubünden, Jura, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, St. Gallen, Tessin, Thurgau, Uri, Waadt, Wallis, Zürich, Zug.


Wir reinigen Ihre Messie-Wohnung – schnell und sauber

Der wahrscheinlich grösste Schreck für den Vermieter ist es, wenn er merkt dass sein Mieter ein Messie ist. Wir helfen Ihnen! Messie-Wohnungen hinterlassen oft Schmutz der meist unverschuldet entsteht. Mieter oder Hauseigentümer, die z. B. aufgrund von Krankheiten nicht in der Lage sind die Wohnung oder das Haus täglich zu reinigen, finden sich oft aus Verzweiflung schnell damit ab und tun nichts mehr. Es bilden sich Schimmel, Müll liegt überall in der Wohnung und krankheitsbringende Bakterien breiten sich unaufhaltsam aus. Hier helfen nur noch unsere professionellen Messie-Reiniger. Wir haben uns auf die Reinigung jeglicher Art spezialisiert und gehen nicht, bevor die Wohnung wieder rein und sauber ist. Mit unseren speziellen Messie-Reinigungsgeräten und Reinigungsmitteln bieten wir Ihnen Gründlichkeit für Ihr Wohlgefühl.


Tatort-Reinigung

Was ist Tatortreinigung, Spezialreinigung? Die Tatortreinigung kommt ursprünglich aus den USA und bedeutet zu englisch «criminal cleaning service». Die Tatortreinigung bereinigt Orte in denen Menschen entweder auf natürlichem Wege, durch einen Unfall oder aber Mord umgekommen sind. Ebenfalls wird unter Tatortreinigung die Reinigung von Orten verstanden, wo tote Tiere gefunden bzw. gelegen haben.

Die mobilimmo plus gmbh bietet diesen Reinigungsservice für Wohnungen, Büros, Kaufhäuser und ähnlichen Orten in der ganzen Schweiz an.

Die Reinigung von Orten an denen Menschen gelegen haben, führen wir in der Regel erst dann durch, nachdem die Leiche von einem Bestattungsunternehmen mitgenommen wurde. Je nachdem, wie lange eine Leiche an einem Ort gelegen hat, ist zu entscheiden welche Reinigungstiefe wir durchzuführen haben.

Die Tatortreinigung ist dann gesondert gefragt, sobald Blut, Dreck, Fäkalien und ähnlicher Schmutz an Orten vorzufinden ist. Die verschiedensten Szenarien haben uns gezeigt, dass viele unterschiedliche Vorfälle zu Taten führen, in denen fast ausnahmslos ein besonderer Reinigungsdienst benötigt wird. Durch beispielsweise Blut, dass nicht mit speziellen Reinigungsmitteln gesäubert wird, können innerhalb von nur sieben Tagen Bakterien entstehen, die zu schlimmen und gefährlichen Krankheiten führen.


Schimmelpilz-Beseitigung

Geruchsneutralisation, Schimmel- und Sporen-Beseitigung durch Ozongeräte ... unangenehme Gerüche, Schimmel, Pilze, etc.? Wir können Ihnen helfen! Schimmelpilz und Sporen effektiv und dauerhaft beseitigen.

Was ist Schimmelpilz?
Schimmel ist ein umgangssprachlicher Sammelbegriff für eine heterogene Gruppe von Pilzen. Der Biologe versteht darunter Fadenpilze aus mehreren Pilzgruppen (Zygomyceten, Ascomyceten, Fungi imperpecti). Die einzelnen Schimmelpilzarten werden mit einemlateinischen Doppelnamen bezeichnet, dabei charakterisiert der erste Namensteil die Gattung (z.B. Stachybotrys, Penicillium, Aspergillus etc.) und der zweite Namensteil die Art (Stachyobotrys chartarum, Penicilium chrysogenum, Aspergillus flavus etc.).

Ursachen von Schimmelpilzbefall
Feuchtigkeit ist die Hauptursache für Schimmelbildung in Gebäuden. Schimmelpilze finden hier ein reiches Nahrungsangebot: Zellulose (Tapeten, Kleister, Holz und Holzwerkstoffe, Gipskartonplatten) oder auch Kunststoffe (Wandbeschichtungen, Teppichböden, Bodenbeläge usw.). Darüber hinaus können Staub, Kleidung, Bücher (Bibliotheken), Nahrungsmittel etc. befallen werden.

Folgen von Schimmelpilzbefall
Schimmelpilze setzen zu ihrer Vermehrung Millionen winziger Sporen frei, die die Luft kontaminieren und eingeatmet werden. Dadurch können eine Vielzahl von Krankheiten ausgelöst und gefördert werden, die jedoch auf Grund der Variabilität der Ausprägung und der Symptome oft nur schwierig diagnostiziert werden können:

  • Allergien (Schimmelpilze sind das dritthäufigste Allergen nach Pollen und Milben
  • Atemwegserkrankungen (Husten, Schnupfen, Entzündungen der Nebenhöhlen)
  • Augenentzündungen und Schleimhautreizungen
  • Kopfschmerzen
  • Vergiftungen
  • Infektionen


Schädlingsbekämpfung

Schädlinge und Ungeziefer zu Hause zu haben ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch Ihre Gesundheit gefährden. Meist hat ein Schädlingsbefall nichts mit mangelnder Hygiene zu tun – oft werden Schädlinge mit gekauften Lebensmitteln oder Pflanzen ins Haus eingeschleppt. Es ist daher keine Schande, einen Schädlingsbekämpfer zu rufen – es ist jedoch leichtsinnig, einen Schädlingsbefall längere Zeit unbeachtet zu lassen, da sich die Tiere unter geeigneten Bedingungen (Temperatur, Nahrung, Unterschlupf, etc.) sehr schnell vermehren und Ihre Gesundheit gefährden können.

Schädlinge werden in verschiedene Gruppen eingeteilt, wobei es hierbei oft zu Überschneidungen kommen kann:

Hygieneschädlinge
Zu den Hygieneschädlingen zählen solche Tiere, die Krankheitserreger auf Menschen und Tiere übertragen können. Ausscheidungen von Hygieneschädlingen können verschiedene Allergien beim Menschen hervorrufen. Typische Hygieneschädlinge sind Fliegen, Ratten, Mäuse sowie Schaben.

Vorratsschädlinge
Vorratsschädlinge befallen Nahrungsmittel, vorwiegend Getreideprodukte, Backwaren, Nüsse, Wurst und Käse, aber auch Trockenfrüchte, Gewürze oder Schokolade und verunreinigen diese durch ihren Kot, Gespinste und Sekrete. Manchmal sind Nahrungsmittel schon im Supermarkt befallen und unter geeigneten Bedingungen kann es zu einer massenhaften Vermehrung kommen. Häufig vorkommende Vorratsschädlinge sind Motten und verschiedene Käfer.

Materialschädlinge
Zu den Materialschädlingen zählen solche Schädlinge, die z. B. Textilien, Gebrauchsgegenstände oder Holz schädigen. So können beispielsweise Nager (Ratten, Mäuse) durch An- oder Durchnagen von Elektroleitungen Kurzschlüsse verursachen, welche als Folge Computernetzwerke lahmlegen oder auch zu Bränden führen können.

Lästlinge
Hierzu zählen solche Tiere und Insekten, die zwar keine Gesundheitsgefährdung darstellen oder Lebensmittel und Gebrauchsmaterialien angreifen, die aber dem Menschen und Haustieren lästig fallen können.

Kundenmeinungen

Was ist Ihre Erfahrung?
9 von 9 würden abc - Schädlingsbekämpfung - Kammerjäger - Geruchsentfernung - Schimmelpilzbekämpfung einem Freund empfehlen.
(9 Bewertungen)

Produkte & Dienstleistungen

Ameinsenplage?
Ameinsenplage?

Rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an : 0840 808 888

ROSSAMEISE - CAPONOTUS LIGNIPERDA

Aussehen

Es handelt sich bei der Rossameise (Camponotus ligniperda) um die größte einheimische Ameisenart. Die Arbeiterinnen werden über einen Zentimeter groß. Die Königinnen können sogar fast zwei Zentimeter erreichen. Allein ihre Größe macht sie unverwechselbar. Während Kopf und Hinterleib schwarz gefärbt sind, erscheint der mittlere Körperabschnitt rötlich. Rossameisen gehören zu den sog. Schuppenameisen – zwischen dem mittleren Körperabschnitt und dem Hinterleib liegt ein schuppenförmiges Verbindungsglied.

Lebensweise

Diese Ameisenart legt ihre Nester häufig in alten und morschen Baumstubben an. Dabei werden Gänge und Brutkammern in das Holz genagt. Ein Teil des Nestes wird auch im Boden angelegt. Jede Kolonie kann eine oder mehrere Königinnen enthalten. Die Arbeiterinnen sammeln Honigtau, lecken Pflanzensäfte auf und erbeuten Insekten. Die Ameisen sind sowohl tag- als auch nachtaktiv, äußerst wehrhaft und aggressiv. Männchen und Weibchen schwärmen Anfang Mai bis Ende Juni in den Nachmittag- und Abendstunden bei Temperaturen von mehr als 20°C.

Vorkommen

Die Rossameise ist eine einheimische Art. Sie kommt in der ganzen Schweiz vor. Rossameisen leben überall dort, wo es Laubgehölze gibt - in Laubwäldern, Mischwäldern, Parks oder Gärten. Auch in Häusern nistet sich diese Ameisenart regelmäßig ein.

Wie kann man sich vor Befall schützen?

Diese Ameisenart ist in der ganzen Schweiz weit verbreitet und die Jungköniginnen kommen nach dem Hochzeitsflug regelmäßig auch in Häuser und Wohnungen um hier eine neue Kolonie zu gründen. Daher ist es im Grunde genommen nicht möglich einen Befall zu verhindern. Falls man Ameisen in der Wohnung findet, sollte man unbedingt von einem Fachmann überprüfen lassen, ob es sich um Rossameisen oder eine andere holzzerstörende Art handelt. Nur so können schlimmere Schäden an der Bausubstanz verhindert werden.

Welche Probleme verursachen diese Schädlinge?

Die Rossameise gilt als Materialschädling. Die Art kommt regelmäßig in Häusern vor, wo sie ihre Nester in verbautem Holz anlegt. Diese relativ großen Ameisen können mit ihren starken Kiefern schmerzhaft zubeißen. Stechen können sie allerdings nicht.

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Wespennest?
Wespennest?

Rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an : 0840 808 888

WEPSEN

Aussehen

Wespen gehören zu den Insekten, die jedes Kind kennt. Dies liegt wohl in erster Linie an ihrer auffallenden, schwarz-gelben Färbung und dem unverwechselbaren Geräusch, das sie beim Fliegen erzeugen. Mit ihrer auffälligen Färbung signalisieren die Tiere, dass sie giftig sind. Jedes Kind, das einmal von einer Wespe gestochen wurde, lässt in Zukunft die Finger von diesen auffälligen Insekten. Typisch für Wespen ist auch die sog. Wespentaille – also der markante Einschnitt zwischen dem mittleren Körperabschnitt und dem Hinterleib.

Lebensweise

In jeder Wespenkolonie lebt immer nur eine Königin. Die Königin ist ausschließlich für die Eiablage zuständig. Die zahlreichen Arbeiterinnen müssen die Nahrung herbeischaffen und die Larven füttern. Im Herbst schlüpfen aus speziellen Zellen auch Männchen und Jungköniginnen. Nur die Jungköniginnen überwintern und gründen im nächsten Frühjahr wieder eine neue Kolonie. Der Rest des Wespenvolkes stirbt spätestens Anfang November ab. Wespen sind nützliche Tiere, da sie Fliegen und andere schädliche Insektenarten erbeuten um damit ihren Nachwuchs zu füttern. Ihre Nester bauen diese Insekten oft in Baumhöhlen, unter dem Dach von Scheunen oder Gartenhütten aber auch in Rollladenkästen.

Vorkommen

Wespen kommen auf der ganzen Welt vor. In Deutschland sind die häufigsten Arten die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe. Diese beiden Arten kommen regelmäßig in Städten und Dörfern vor und gelten als typische Kulturfolger. Daneben gibt es aber noch zahlreiche weitere Wespenarten, die hauptsächlich in Wäldern oder anderen naturnahen Lebensräumen zu finden sind.

Wie kann man sich vor Befall schützen?

Um zu vermeiden, dass Wespen in die Wohnung kommen, können Insektenschutzgitter an den Fenstern angebracht werden. Im Herbst werden die Tiere oft lästig, wenn sie am Frühstückstisch auftauchen und sich über Wurst, Marmelade oder Kuchen hermachen. Um dies zu verhindern müssen die Lebensmittel mit einer
Abdeckhaube geschützt werden. Honig- oder Marmeladengläser müssen gut verschlossen werden. Auch sollte man darauf achten, dass Flaschen mit zuckerhaltigen Getränken nicht offen herum stehen, damit keine Wespen hineinfallen können. Aus dem gleichen Grund sollte man Limonadengläser abdecken.

Welche Probleme verursachen diese Schädlinge?

Wespenstiche sind sehr schmerzhaft. Besonders gefährdet sind Allergiker – bei empfindlichen Menschen kann bereits ein einzelner Wespenstich gefährliche Folgen haben. Generell sollte man bei Stichen im Mundbereich zum Arzt gehen. Wenn die Schleimhäute im Bereich der Luftröhre infolge eines Wespenstiches anschwellen, so kann dies für die Betroffenen lebensgefährlich sein. Wespen gelten darüber hinaus als Hygieneschädlinge, da sie Krankheitserreger und Schimmelpilze verbreiten können. In Bäckereien und anderen Lebensmittelbetrieben haben diese Insekten daher nichts zu suchen.

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Küchenschaben?
Küchenschaben?

Rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an : 0840 808 888

DEUTSCHE SCHABE - BLATTELLA GERMANICA

Aussehen

Die Deutsche Schabe (Blattella germanica) hat einen flachen Körper, kräftige Beine, lange Fühler und wird bis zu 1,5 cm lang. Obwohl diese Insekten auffällige Flügel haben können sie nicht fliegen. Auffällig sind 2 dunkle Längsstreifen auf dem Halsschild. Die jungen Schaben sehen den ausgewachsenen Tieren recht ähnlich, allerdings haben Jungtiere noch keine Flügel.

Lebensweise

Die Tiere sind fast ausschließlich nachts aktiv und leben bei uns hauptsächlich in beheizten Gebäuden. Tagsüber verstecken sie sich z. B. unter kaputten Fliesen, hinter Fußleisten, Elektroherden oder Kühlschränken. Als Allesfresser fressen sie alles, was auch dem Menschen schmeckt. Außerdem können sie sich von Tierfutter, Lebensmittel-Abfällen oder sogar Kot ernähren. In beheizten Räumen vermehrt sich diese Schabenart das ganze Jahr über. Die Weibchen legen ihre Eier in sog. Eipaketen ab. In diesen perfekten Schutzhüllen sind die Eier hervorragend vor Insektensprays und hohen oder tiefen Temperaturen geschützt.

Vorkommen

Ursprünglich stammt die Deutsche Schabe aus den Tropen bzw. Subtropen. Mittlerweile kommt sie aber auf der ganzen Welt vor. In wärmeren Gegenden lebt sie im Freiland. In kälteren Regionen der Erde kann sie nur in beheizten Gebäuden überleben. Überall aber findet man sie als typischen Kulturfolger in direkter Nachbarschaft des Menschen. Sehr häufig kommen die Tiere in Studentenwohnheimen, Hallenbädern, Kasernen, großen Wohnanlagen, Bäckereien oder anderen Lebensmittelbetrieben vor. In Privatwohnungen findet man die Deutsche Schabe oft in der Küche oder im Badezimmer.

Wie kann man sich vor Befall schützen?

Leider kann man sich nur sehr bedingt vor Schaben schützen. Aus dem Urlaub werden die Tiere häufig unbemerkt eingeschleppt. Manchmal gelangen die Schaben auch mit gebrauchten Elektrogeräten oder mit Nahrungsmitteln ins Haus. In großen Wohnanlagen können sich die Tiere problemlos von einer Wohnung zur nächsten ausbreiten. Hier hilft nur ein gemeinsames Vorgehen um diese Schädlinge wieder los zu werden. Nur wenn im gesamten Gebäude über mehrere Monate hinweg eine professionelle Schabenbekämpfung durchgeführt wird, kann der Befall wieder beseitigt werden.

Welche Probleme verursachen diese Schädlinge?

Deutsche Schaben verbreiten Bakterien, Einzeller oder Schimmelpilze und können gefährliche Infektionskrankheiten wie Salmonellen-Erkrankungen, Hepatitis, Typhus oder Tuberkulose übertragen. Außerdem kann der Kot dieser Tiere beim Menschen Allergien hervorrufen. Wenn Schaben in elektrische Geräte wie Computer eindringen, können sie einen Kurzschluss auslösen.

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Bettwanzen?
Bettwanzen?

Rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an : 0840 808 888

BETTWANZE - CIMEX LECTULARIUS

Aussehen

Bettwanzen (Cimex lectularius) sind rostrot bis dunkelbraun gefärbt. Es sind blutsaugende Insekten, die 4 bis 6 mm lang werden. Beine und Antennen erscheinen eher gelblich. Auffällig ist der extrem flache Körper dieser Wanzen, der ihnen auch den umgangssprachlichen Namen „Tapetenflunder“ eingebracht hat. Die Fühler sind kurz und bestehen nur aus 4 Gliedern. Die Mundwerkzeuge, mit denen die Tiere in die Haut stechen und Blut saugen können, sind unter dem Körper der Tiere verborgen. Bettwanzen können nicht fliegen, da ihre Flügel verkümmert sind.

Lebensweise

Bettwanzen sind nachtaktiv und ernähren sich bevorzugt vom Blut des Menschen. Wenn die Tiere hungrig sind, können sie aber auch andere Säugetiere oder Vögel anfallen. Tagsüber verstecken sich die Wanzen hinter Bildern, unter Matratzen oder hinter Fußleisten. Im Laufe seines Lebens legt ein Weibchen bis zu 300 Eier ab. Bei einer Durchschnittstemperatur von 25 °C dauert die gesamte Entwicklung vom Ei bis zur erwachsenen Wanze rund 6 Wochen. Wenn die Tiere ausgiebig Blut gesaugt haben, können sie bis zu eineinhalb Jahre hungern.

Vorkommen

Bettwanzen stammen ursprünglich aus den Tropen und brauchen daher temperierte Wohnungen um zu überleben. Mittlerweile sind diese Parasiten weltweit verbreitet. In Deutschland findet man die Tiere in erster Linie in Wohnungen und Hühnerställen. Gelegentlich leben sie auch in Vogelnestern. Noch vor rund 20 Jahren galten Bettwanzen als nahezu ausgerottet. Mittlerweile haben sich diese Parasiten wieder stark vermehrt und stellen besonders in Großstädten ein wachsendes Problem dar.

Wie kann man sich vor Befall schützen?

Leider kann man sich kaum vor einem Bettwanzen-Befall schützen. Häufig kommt es vor, dass man sich diese Tiere durch einen Urlaub ins Haus holt. Gerade Hotels haben in letzter Zeit immer stärker mit Bettwanzen-Befall zu kämpfen. Hier hilft es nur das Hotelzimmer bei Urlaubsbeginn genau nach diesen Parasiten abzusuchen und darauf zu bestehen in ein anderes Hotel verlegt zu werden, wenn man Bettwanzen finden sollte. In großen Wohnanlagen können sich die Tiere leicht von einer Wohnung zur nächsten verbreiten. In solchen Fällen helfen nur systematische Bekämpfungsmaßnahmen um diese Schädlinge los zu werden. Nur wenn im gesamten Gebäude eine professionelle Bettwanzenbekämpfung durchgeführt wird, kann der Befall beseitigt werden.

Welche Probleme verursachen diese Schädlinge?

Bettwanzen sind Hygieneschädlinge. Beim Blutsaugen geben die Tiere ein Sekret ab, das die Blutgerinnung hemmt. Dieses Sekret löst einen starken Juckreiz aus. Durch Kratzen im Bereich der Einstichstelle können Entzündungen auftreten. Wird man häufiger gestochen, kann es auch zu allergischen Reaktionen kommen.

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Schlechter Geruch?
Schlechter Geruch?

Rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an : 0840 808 888

Geruchsentfernung mit Ozonbehandlung in der Wohnung


Eine Ozon - Geruchsentfernung beseitigt so gut wie alle Gerüche zu 99,99%.

Die Wirkung des Ozons wandelt durch Oxidation organische Geruchstoffe in geruchsneutrale Stoffe um. Kein Geruch mehr! Auch Keime und Geruch verursachende Bakterien werden dabei an unzugänglichen Stellen vernichtet. Es handelt sich dabei um eine sichere Geruchsentfernung für alle Formen von Gerüchen. Beispiele sind: Brandgerüche, Tabakgerüche, Tiergerüche, Fäkalgerüche, Abfallgerüche, chemische Gerüche (Farben, Lacke, Lösungsmittel), Säuregerüche (Buttersäure etc.), Ausdünstungen von Materialien (Formaldehyd), von Desinfektions- und Reinigungsmitteln u.s.w.

Eine Ozon-Geruchsentfernung und der Rauchgeruch ist weg. Kalter Rauchgeruch ist sehr unangenehm und sehr hartnäckig. Kleidung von Rauchgeruch befreien, sogar in den Kleiderschränken und ohne den Abbau von Möbeln möglich. Möbel, Tapeten und alle anderen Gegenstände in der Wohnung werden durch eine Ozon-Geruchsentfernung vom Rauchgeruch befreit. Keine chemischen Rückstände! Zurück bleibt reiner Sauerstoff.


Mit Gefahren durch Mikroorganismen sind gemeint:


Gefahr der Kontamination (Übertragung von Gefahrenindikatoren)
Gefahr durch Mikroorganismen (Bakterien, Hefen, Schimmel, Protozoen (Einzeller), div. Parasitenarten, Viren)
Chemikalien (z. B.Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel, Fliegenspray, Aromastoffe etc.)
Fremdstoffe (z. B. Schmierstoffe, Maschinenteile, Haare etc.)
Ekelerregung (z. B. durch starke Gerüche, untypische Verfärbungen)
Grund für ansteckende Erkrankungen oder unkontrolliertes Wachstum bzw. Verderb sind Viren und Bakterien, Hefen und Pilze, Nematoden und Einzeller, also sog. Mikroorganismen (Kleinstlebewesen) kurz MO, die unter günstigen Bedingungen leben bzw. wachsen und sich unter sehr guten Bedingungen durch Teilung, Mycel- oder Sporenbildung vermehren. Dabei verderben nicht nur Lebensmittel, sondern auch kohlenstoffhaltige Kosmetika (Cremes, Parfums, Schminkartikel etc.), Kunststoffe, Seifen und seifenhaltige Reinigungsmittel.

Bei guten Lebensbedingungen, abhängig von der Menge an Sauerstoff, Licht, Feuchtigkeitsgehalt (aw-Wert), Säure-Basen-Verhältnis (pH-Wert), Höhe der Temperatur und Menge der Nahrung, vermehren sich Mikroorganismen schneller oder langsamer. D. h. je besser die Gesamtlebens-bedingungen, desto höher die Vermehrungsrate.


Ideale Brutstätten sind auch Textilien, die in der Küche oder auf der Haut verwendet werden (feuchtes, warmes und nahrungs- reiches Millieu). Feuchte Wischlappen, Handtücher, Arbeits-kleidung und Leibwäsche müssen sofort getrocknet werden, damit sich auf ihnen wenig bis keine Mikroorganismen vermehren können. Das gilt auch für Reinigungs-textilien – nichts ist ekliger, als ein feuchter, stinkender Feudel Mop.

 

Pilzsporen werden in verwirbeltem Staub oder trockenen Schmutz-partikeln (Erde, Tabakasche, Hautpartikeln, Haarresten etc.) weitert-ransportiert, ebenso wie in der Raumluft selbst verwirbelt. Bakterien der Legionärskrankheit (Legionellen) vermehren sich gern in Wasserleitungen, besonders in Gemeinschafts-einrichtungen, wo ein hoher Wärme- und Wasser-bedarf besteht. Ungereinigte Brauseköpfe „berieseln“ die Badenden regelrecht. Streptokokken, Salmonellen und andere Ausscheidungs-MO´s vermehren sich in Toiletten und Badezimmern, sowie in Windeleimern (warm, feucht, geschlossene Behälter, Kot und Urin als Nährboden). Toilettenbrillen, Türklinken und Waschbeckenarmaturen sind optimale Verbreitungsorte für diese Keime, die dann an der Haut anhaften und über die Hand in Speisen und in den Mund gelangen, um den Körper zu schädigen.

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Schimmelbefall?
Schimmelbefall?

Rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an : 0840 808 888

Was ist Schimmelpilz?

Schimmel ist ein umgangssprachlicher Sammelbegriff für eine heterogene Gruppe von Pilzen. Der Biologe versteht darunter Fadenpilze aus mehrerenPilzgruppen (Zygomyceten, Ascomyceten, Fungi imperpecti). Die einzelnen Schimmelpilzarten werden mit einemlateinischen Doppelnamen bezeichnet, dabei charakterisiert der erste Namensteil die Gattung (z.B. Stachybotrys, Penicillium, Aspergillus etc.) und der zweite Namensteil die Art (Stachyobotrys chartarum, Penicilium chrysogenum, Aspergillus flavus etc.). Schimmelpilze werden oft als faseriger, flockiger und vielfältig gefärbter Überzug auf organischem Material sichtbar.

Was ist die Ursache?

Feuchtigkeit ist die Hauptursache für Schimmelbildung in Gebäuden. Schimmelpilze finden hier ein reiches Nahrungsangebot: Zellulose (Tapeten, Kleister, Holz und Holzwerkstoffe, Gipskartonplatten) oder auch Kunststoffe (Wandbeschichtungen, Teppichböden, Bodenbeläge usw.). Darüber hinaus können Staub, Kleidung, Bücher (Bibliotheken), Nahrungsmittel etc. befallen werden. Beschädigte Wasserleitungen, das Eindringen von Schmelz- oder Regenwasser wegen schadhafter Dachabdichtung, undichtem Mauerwerk usw. Unglücksfälle: Waschmaschinen Ablauf, Löschwasser, Hochwasser, usw.Kondenswasser oder Tauwasser, häufig in gut gedämmten Neubauten ohne ausreichende Lüftung zu beobachten.

Was sind die Folgen?

Schimmelpilze setzen zu ihrer Vermehrung Millionen winziger Sporen frei, die die Luft kontaminieren und eingeatmet werden. Dadurch können eine Vielzahl von Krankheiten ausgelöst und gefördert werden, die jedoch auf Grund der Variabilität der Ausprägung und der Symptome oft nur schwierig diagnostiziert werden können:

- Allergien (Schimmelpilze sind das dritthäufigste Allergen nach Pollen und  Milben)
- Atemwegserkrankungen (Husten, Schnupfen, Entzündungen der Nebenhöhlen)
- Augenentzündungen und Schleimhautreizungen
- Kopfschmerzen
- Vergiftungen
- Infektionen

 

Ozonbehandlung von schimmelpilzkontaminierten Gebäuden

Um Schimmelpilz effektiv zu beseitigen, ist es wichtig, die Ursache für den Ausbruch zu finden und die Quelle der Feuchtigkeit zu beseitigen. Solange dem Pilz nicht der Nährboden genommen wird, ist mit einem immer wiederkehrenden Befall zu rechnen. Wenn die Feuchtigkeitsquelle gefunden und ausgeschaltet wurde, kann eine Trocknung der Räumlichkeiten mit Hilfe spezieller Geräte (Bautrockner) erfolgen. Sollte es sich um einen kleinen Schaden handeln, reicht es häufig aus, die Raumtemperatur zu erhöhen und gut zu lüften, um die befallenen Zonen auszutrocknen.

Jetzt kommt der UV-C Ozon Generator zum Einsatz. Das Ozon vernichtet den Schimmelpilz in den Wänden und tötet die Sporen ab. Modergerüche werden neutralisiert und der Raum ist in kürzester Zeit wieder bewohnbar. Nach der Ozon Sanierung sind keine weiteren, durch Schimmelpilz verursachte, gesundheitlichen Probleme zu befürchten.

Mehr Infos

Preis:

Auf Anfrage

Schimmelpilz Analysie?

Rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an : 0840 808 888

Gefährlicher Schimmelpilz oder harmlose Salzausblühung?

Das Analyselabor weiss Rat und analysiert Ihre Materialprobe rasch und kompetent.


Sie erhalten:
4 Stück  Spezialklebstreifen zur Probenahme
1 antihaftbeschichtetes Blatt zur Fixierung der Probe
1 detaillierte Gebrauchsanweisung

1 Thermo/Hygrometer (nur Leihweise, kann jedoch auf Wunsch auch erworben werden)

sowie nach Abschluss der Analyse einen ausführlichen Laborbericht.

Der Laborbericht enthält Infos über:
- Art der Probe (Pilz oder nicht)
- (bei Schimmelpilz) Gattungsbestimmung
- Angaben zum gesundheitlichem Risikopotential
- Tipps für weiteres Vorgehen

Mehr Infos

Preis:

431.00 CHF

Quelle: Swisscom Directories AG