Wirklich so einfach wie gedacht?

Laminat verlegen - sauber und professionell! - Anleitung & Kosten

So einfach, wie es in den Beschreibungen aussieht, ist die Verlegung von Laminat nicht. Sicherer ist es, einen qualifizierten Bodenleger zu finden, der diese Arbeit sorgfältig ausführt. Boden- und Fliesenleger kennen sich mit den Qualitätsunterschieden beim Bodenbelag aus und können Sie im Detail beraten, welcher Laminatboden sich für Ihre Wohn- und Nutzflächen eignet. Nutzungsklasse und Untergrund spielen mit in die Produktauswahl und die Verlegetechnik hinein.
laminat verlegen

Wie viel kostet das Verlegen von Laminatboden?

Die Gesamtkosten für die Laminatverlegung setzen sich aus den Materialkosten und dem Arbeitsaufwand zusammen. Die Bodenleger kümmern sich je nach Absprache um die vorbereitenden Arbeiten und um die Verlegung. Sie können einen Pauschalpreis vereinbaren, nach Stunden oder Quadratmetern abrechnen. Eine Arbeitsstunde kostet etwa zwischen 75 und 90 CHF, pro Quadratmeter werden ca. 35 CHF berechnet. Sockelleisten können extra kosten.

Die korrekte Verlegung von Laminat

Optik und Material des Fussbodens haben einen starken Einfluss auf die Wohnumgebung. Vor allem bei kleinen und mittelgrossen Räumen sollten Sie gut überlegen, welchen Laminatboden Sie verlegen möchten. Ein relativ dunkles Design ist ein spannender Kontrast zu hellen Wänden und Möbeln, kann jedoch den Raum kleiner wirken lassen. Helles Laminat in Holzoptik lässt sich von echtem Parkett erst beim genauen Hinsehen unterscheiden und hat eine natürliche Ausstrahlung. Schon bei der Kaufentscheidung können Sie sich von einem Fachmann für Parkett und Laminat beraten lassen.

Wenn Sie Laminat verlegen möchten, profitieren Sie von mehreren Vorteilen. Das Dekor ist zwar nur auf der unteren Faserplatte aufgedruckt, ist jedoch sehr langlebig und strapazierfähig. Pflegeleichte Eigenschaften und die Eignung für Fussbodenheizung sind weitere gute Gründe für Laminat. Die Wirkung des Laminatbodens in Stein- oder Dielenoptik lässt sich durch die richtige Verlegerichtung intensivieren. Hier geht es um den Verlauf der Maserung und der Fugen. Die Bodenleger empfehlen meistens, die Paneele in Richtung des Lichteinfalls anzuordnen. Dadurch treten die Fugen in den Hintergrund.

Details und Vorzüge von Laminat

Die Strapazierfähigkeit von Laminat richtet sich vor allem nach der Stärke der Paneele sowie nach dem Trägermaterial. Typischerweise liegt die Stärke zwischen 6 und 12 mm, einige Hersteller bieten noch dickere Laminatdielen an. Bei einer Renovierung sollten Sie ein Laminat verlegen, das eine geringe Aufbaustärke hat und damit keine aufwendigen Vorarbeiten erfordert. Stärkeres Laminat erweist sich allerdings als robuster. Mit einer zusätzlichen Vergütung sind die Materialdichte und das Quellverhalten besser.

Wenn Sie Laminat verlegen, haben Sie eine grosse Auswahl an Designvarianten zur Auswahl. Sehr beliebt sind Laminatböden in Holzoptik, die wie Parkett aussehen. Bei den Formaten der Paneele gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten, von kleinen Fliesen bis zu langen Dielen. Das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis spricht ebenfalls dafür, Laminat zu verlegen. Ein qualifizierter Bodenleger erklärt Ihnen die wichtigen Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten.

  • Zu einem späteren Zeitpunkt ist ein einfacher Rückbau möglich.
  • Die Verlegung über einer Fussbodenheizung ist bei fast allen Qualitäten machbar.
  • Sie können die Paneele schwimmend ohne Verklebung verlegen.
  • Moderne Laminatböden verfügen oft über eine integrierte Trittschalldämmung.

Die Verlegung von Klick-Laminat

Viele Hersteller bieten einfach zu verlegendes Klick-Laminat an. Dieses System ist für erfahrene Heimwerker recht einfach zu verarbeiten. Trotzdem sollten Sie sich über wichtige Tipps informieren und im Zweifelsfall einen Bodenleger zurate ziehen, damit es bei der Verlegung des Laminats keine Probleme gibt.

Die Fachhandwerker wissen über den nötigen Randabstand Bescheid und führen eventuelle Verleimungen sicher durch. Falls Sie jedoch selbst Parkett oder Laminat verlegen, sollten Sie alle Hinweise genau durchlesen, bevor Sie mit den Arbeiten beginnen. Dazu gehört beispielsweise die vorherige Akklimatisierung der Paneele, um zu verhindern, dass sich die Dielen beim Einbau verziehen. Ebenfalls wichtig ist das Ausmessen der Raumtiefe. Diese kann es nötig machen, die erste und letzte Reihe passgenau zuzuschneiden. Je nach Design kann es ausserdem sinnvoll sein, die Elemente nach Maserung bzw. Farbverlauf zu sortieren. Erst dann beginnt die eigentliche Arbeit.

So machen’s die Profis:

Schritt 1: Für einen mineralischen Untergrund und für die Fussbodenheizung brauchen Sie eine Dampfbremsfolie, um die Feuchtigkeit abzuhalten. Diese PE-Folie verlegen Sie in Bahnen und lassen sie ausreichend überlappen.

Schritt 2: Die Trittschalldämmung reduziert die Geräuschentwicklung. Die Bodenleger richten diese Schaumfolie diagonal zu den Paneelen aus.

Schritt 3: Mit dem Verlegen beginnen Sie in der hinteren, linken Raumecke. Sie legen das erste Laminatteil mit der Feder in Wandrichtung und setzen Abstandhalter ein, damit der Randabstand sichergestellt ist. Dann verlegen Sie die weiteren Paneele der ersten Reihe.

Schritt 4: Bei der zweiten Reihe starten Sie mit einem halben Element oder dem Rest des letzten Paneels, das Sie für die erste Reihe abgeschnitten haben. Bei Klick-Laminat setzen Sie die Längsseite schräg an und drücken das Paneel mit sanftem Druck herunter. So legen Sie eine Reihe an die andere. An den Heizungsrohren und Türen ist etwas Feinarbeit nötig. Bei dem letzten Stück kommt eventuell ein Zugeisen zum Einsatz.

Schritt 5: Zuletzt setzen Sie die Sockelleisten ein, die Sie präzise auf das Laminat-Design abstimmen sollten. So entsteht ein einheitliches Gesamtbild.

Ihre Wohnung benötigt eine Auffrischung und Sie träumen von einem schönen, neuen Fussboden? Dann sollten Sie modernes Parkett oder Laminat verlegen lassen, das abriebfest, pflegeleicht und attraktiv ist. Auf local.ch finden Sie eine qualifizierte Fachwerkstatt für Bodenbeläge, die Sie von der Planung bis zur endgültigen Fertigstellung begleitet.

Für welche Räume eignet sich Laminat?

Laminatböden können Sie in nahezu allen Wohnräume sowie in gewerblichen Gebäuden verlegen. Je nachdem, wie intensiv Sie die Räume nutzen, können Sie die entsprechende Nutzungsklasse auswählen. Für Feuchträume bietet sich Speziallaminat mit Quellschutz an. Die Bodenleger informieren Sie über besondere Beschichtungen und Versiegelungen, die den Boden in bestimmten Bereichen besonders strapazierfähig machen.

Welche Vorteile bietet die Verlegung von Laminat?

Laminatpaneele eignen sich durch ihre geringe Isolation für Räume mit Fussbodenheizung. Der Belag lässt die Wärme leicht durch, sodass es angenehm fusswarm ist. Für das Verlegen von Laminatboden in der Wohnung spricht unter anderem die unkomplizierte Pflege. Zu saugen und feucht aufzuwischen reicht aus, um die glatte Bodenfläche zu säubern. Die grosse Dekor-Auswahl ist ebenfalls ein gutes Argument.

Welcher Fachbetrieb kann Ihren Bodenbelag verlegen?

Qualifizierte Bodenleger und Fliesenleger haben das erforderliche Fachwissen, um Laminat korrekt zu verlegen. Bei einem zertifizierten Handwerkerbetrieb in Ihrer Region erhalten Sie oft auch eine Übersicht über die aktuellen Laminatarten. Häufig arbeiten die Parkett- und Laminat-Hersteller mit einem Handwerker-Service zusammen. In diesen Unternehmen finden Sie kompetente Experten, die Parkett, Laminat oder Klick-Vinyl verlegen.

Warum sollte ein Bodenleger das Laminat verlegen?

Nur ein ausgebildeter Bodenleger verfügt über das Fachwissen über die Verlegung und Materialqualitäten. Der Fachmann kann Sie zu den Laminatarten beraten und führt alle anstehenden Arbeiten durch, vom Aufmass über die Lieferung bis zur Verlegung. Die verschiedenen Oberflächen erfordern ein bestimmtes Vorgehen, darum ist es so wichtig, einen Profi zu beauftragen. Ein wesentlicher Vorteil für Sie ist die Garantie.

Durchsuchen Sie local.ch nach Bodenleger in Ihrer Nähe

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Bodenleger in Ihrer Nähe