Wohnung umgestalten

Farbberatung: Welcher Farbtyp zu Ihrer Wohnung passt

Sie möchten Ihr Zuhause individuell verschönern? Dazu müssen Sie sich nicht unbedingt neue Möbel, Tapeten oder Stoffe anschaffen. Bereits neue Farbtöne an den Wänden können eine unglaubliche Veränderung schaffen. Eine umfassende Beratung zum Thema Farbpalette und Wirkung der Farben auf den Menschen bekommen Sie beim Maler Ihres Vertrauens. Eine Renovierung sollten Sie unbedingt in die Hände eines Fachmanns geben, denn er kennt sich mit der Farbpalette am besten aus.
farbberatung

Farbanalyse: Welche Materialien und Farben passen in Ihre Wohnung?

Materialien und Farben in Ihrer Wohnung sollten gezielt aufeinander abstimmen sein, um ein harmonisches Gesamtergebnis zu erzielen. Ihr Maler wird Ihnen dementsprechend Farben vorschlagen, mit denen Sie kleine Räume optisch vergrössern können. Sie werden erstaunt sein, was mit Farben alles möglich ist.

Welcher Farbtyp sind Sie?

Haben Sie schon einmal etwas von der Farbtypenlehre gehört? Diese wurde in den 1920er Jahren von dem Schweizer Maler und Professor Johannes Itten entwickelt. Diese Einteilung der Farben nach Jahreszeiten wird speziell in der Kleiderlehre angewandt. Genauso gut kann man diese Farbeinteilung aber für Wohnräume nutzen. Sommer- und Wintertyp kann als kalttönig bezeichnet werden, während Herbst- und Frühlingsfarben eine warme Atmosphäre verbreiten.

Folgende Jahreszeitentypen gibt es:

  • Frühlingstyp
  • Sommertyp
  • Herbsttyp
  • Wintertyp

Die Farbberatung wird Ihnen zeigen, dass verschiedene Farbtöne unterschiedliche Wirkungen auf die menschliche Psyche haben. Die zu den kalten Jahreszeiten gehörende Farbe Blau etwa kann bei Schlafstörungen helfen. Lassen Sie sich dahingehend in einer Farb- und Stilberatung von einem versierten Malermeister beraten.

Das sollten Sie bei der Einrichtung der einzelnen Räume beachten

Je nachdem, welchen Raum Sie neu gestalten möchten, stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Das Wohnzimmer etwa ist der Raum, der eine möglichst gemütliche Atmosphäre ausstrahlen sollte. Aus diesem Grund ist es wichtig, diesen in warmen Farben zu gestalten. Ist Ihr Wohnzimmer sehr klein, sollten Sie hingegen mit warmen Farben sparsam umgehen. Diese lassen einen Raum schnell noch kleiner wirken. Besser ist es bei kleinen Räumen, sich für kühle Farben zu entscheiden. Türkis, Hellblau oder Creme lassen Ihr Wohnzimmer sofort grösser erscheinen.

Neben der Gestaltung der Wände durch einen frischen Anstrich sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Maler auch über eine Neugestaltung des Fussbodens nachdenken. Ein heller Boden lässt den Raum sofort offener erscheinen. Nun gilt es noch auszuwählen, in welchem Farbtyp Ihre Decke gestrichen werden soll. Ist Ihr Raum nicht sehr hoch, entscheiden Sie sich auch hier für helle Farben. Hohe Räume hingegen können mit einer dunklen Decke optisch abgesenkt werden. Eine professionelle Farbberatung sollte auch Ihre Möbel involvieren. In einem hell gestrichenen Zimmer können Sie sich ruhig für farbige Möbel entscheiden. Helle Möbel in Verbindung mit dunklen Wänden hingegen verkleinern das Zimmer optisch.

Kleiner Tipp: Achten Sie auch auf die richtige Beleuchtung, die Sie mit dem Elektriker Ihres Vertrauens absprechen. Mit dieser können Sie Ihre Farben gekonnt in Szene setzen.

Wie erfolgt die Renovierung genau?

Damit sich der Maler ein Bild über Ihr Zuhause machen kann, steht zunächst ein Vororttermin an. Je nachdem, wie viele Räume Sie neu gestalten möchten, sollten Sie etwa ein bis zwei Stunden einplanen. Immer mehr Maler bieten die sogenannte 3D-Farbberatung an. Diese hat den Vorteil, dass Sie sich vorher auf dem Computer genau ansehen können, wie Ihre Wohnung später einmal aussehen wird. Dabei ist es möglich, verschiedene Farben, Wandtechniken und auch Bodenbeläge miteinander zu kombinieren.

Haben Sie sich nun für ein Konzept der Farbberatung entschieden, machen Sie mit dem Maler einen weiteren Termin aus. Kosten können Sie einsparen, wenn Sie diverse Vor- und Nacharbeiten bereits selbst erledigen. Das Ausräumen der Möbel und das Abkleben von Zierleisten sind Arbeiten, die auch von Laien problemlos ausgeführt werden können. Planen Sie umfangreiche Renovierungsarbeiten sollten Sie darauf achten, dass sich die einzelnen Gewerke untereinander absprechen.

Dies gilt besonders dann, wenn Sie zusätzlich Ihre Innentüren oder gar die komplette Elektrik erneuern möchten. Grundsätzlich sollte der Elektriker also seine Rohinstallation abgeschlossen haben, ehe der Maler mit seinen Arbeiten beginnt. Ist dieser mit dem Streichen fertig, muss der Elektriker dann nur noch die Bestückung der Schalter und Steckdosen vornehmen. So ist der Weg von der Beratung bis zum frisch renovierten Zuhause kurz und bequem.

Was kostet die Farbberatung?

Welche Kosten für die Neugestaltung Ihrer Wohnbereiche auf Sie zukommen, hängt von Ihren Wünschen und Vorstellungen ab. Möchten Sie nur die Wände neu streichen oder planen Sie auch die Anschaffung neuer Möbel? Für eine 200 Quadratmeter grosse Wohnung müssen Sie für das Streichen der Wände je nach Anbieter etwa 2.000 CHF einplanen.

Local.ch offeriert Ihnen die bekanntesten und beliebtesten Maler in Ihrer Nähe. Lassen Sie sich ruhig von mehreren Firmen beraten und suchen Sie sich dann das Konzept aus, welches Ihnen besonders zusagt.

Was kosten professionelle Malerarbeiten?

Der Maler rechnet seine Leistungen meist nach Quadratmetern ab. Je mehr Sie also renovieren lassen möchten, desto teurer wird es. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass Malerarbeiten im Innenbereich kostengünstiger als Aussenarbeiten sind. Selbstverständlich hängen die Kosten auch von der Farbe ab, die der Maler verwendet. Ebenso sind Nebenarbeiten wie Abkleben und Möbelrücken im Kostenvoranschlag des Malers enthalten.

Stilberatung: Diese Farbtöne tun Ihren Augen gut

Vertrauen Sie den Vorschlägen Ihres Malers und richten Sie sich nach seiner Farbberatung. Für das Schlafzimmer etwa wird er Ihnen von Rot oder Orange abraten. Diese Farbtöne stören Ihre Ruhe. Besser eignet sich Weiss für die Wände im Schlafzimmer. In Kombination mit Holzmöbeln und einigen farbigen Accessoires schaffen Sie so die perfekte Wohlfühlatmosphäre.

Wie wirkt der Farbtyp auf den Menschen?

Eine optimale Farbgebung in Ihrem Zuhause kann wesentlich zu Ihrem Wohlbefinden beitragen. Schlicht in Weiss gestrichene Wände wirken meist sehr steril und vermitteln keine gemütliche Atmosphäre. Erdtöne wie Terracotta, Orange, Rot oder Braun hingegen eignen sich für Wohnräume perfekt. Als echter Geheimtipp gilt die Farbe Grün, denn diese wirkt entspannend auf die Augen.

Wer ist für die Farbberatung zuständig?

Suchen Sie sich einen Malermeister Ihres Vertrauens und sprechen Sie mit ihm die neue Raumgestaltung ab. Maler sind fachlich nicht nur dazu ausgebildet, Malerarbeiten aller Art professionell zu erledigen. Sie wissen auch genau, welcher Farbtyp für Ihre Wohnung am besten geeignet ist und suchen die passenden Farbtöne und Oberflächen für Ihren Wohnbereich.

Warum ist die Renovierung nichts für den Laien?

Malerarbeiten werden vom Hobbyheimwerker gerne in Eigenregie ausgeführt. Jedoch ist es ratsam, diese Arbeit einem Fachmann zu überlassen. Die professionellen Ergebnisse sprechen für sich. Kompetente Maler erledigen Renovierungsarbeiten deutlich schneller, womit Sie viel Zeit sparen. Malerarbeiten sind im Vergleich zu anderen Gewerken noch vergleichsweise günstig. Für das Streichen von einem Quadratmeter können Sie grob 15 CHF veranschlagen.

Durchsuchen Sie local.ch nach Malergeschäft in Ihrer Nähe

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Malergeschäft in Ihrer Nähe