Damit beim Haare färben nichts schief geht

Haare färben: Die besten Färbetechniken der Profis

Mit einer neuen Haarfarbe fühlen Sie sich beschwingt und attraktiv. Doch welche Farbe passt am besten zu Ihnen? Gibt es spezielle Wünsche – möchten Sie das erste Grau abdecken oder einfach etwas Neues testen? Hier finden Sie die besten Tipps zum Haare färben unserer Profi-Coiffeurs.

Wichtig ist, dass die Tönung oder Coloration auf Ihren Hauttyp und das gesamte Erscheinungsbild abgestimmt ist. Ein heller Blondton, ein tiefes, sanftes Brünett, leuchtendes Rot oder fast bläulich schimmerndes Schwarz – im breiten Angebot finden Sie eine ganze Farbenwelt mit feinen Abstufungen. Egal ob blond, braun, schwarz oder eine andere Farbe, auch Übergänge und Strähnchen sind bei den Haarfarben erlaubt, wie die aktuellen Trends der Haarmode zeigen.

Damit die Farbe in Kombination mit Ihrer Frisur die optimale Wirkung entfaltet, ist regelmäßiges Nachfärben nötig. Vielleicht möchten Sie nur den Ansatz färben und dafür selbst zu einem geeigneten Haarfärbemittel greifen? Beim Nachfärben kommt es auf die genaue Farbauswahl und die richtige Färbetechnik an, sonst sieht Ihr Haar mit der neuen Farbe unnatürlich aus.

Welche Möglichkeiten stehen Ihnen offen, wenn Sie Ihre Haare zuhause oder beim Coiffeur färben möchten? Das Angebot an Haarfarben und Färbetechniken reicht von der einfachen Tönung bis zur intensiven Coloration, egal ob Sie im Drogeriemarkt nach Produkten suchen oder einen Friseurtermin vereinbaren.

Um sich im Haarfarbe-Dschungel zurechtzufinden erhalten Sie hier die besten Tipps der Haar-Profis zu Haarfarben, Tönung, Coloration und Färbetechnik:

Mit welchen Methoden färben Profi-Coiffeure die Haare?

Ob Sie eine Farbauffrischung haben möchten oder eine komplette Typveränderung planen, Sie können sich für verschiedene Methoden beim Haare färben entscheiden. Die folgenden Färbetechniken sind möglich um die richtige Haarfarbe hinzubekommen – sowohl zuhause als auch beim Friseur:

  1. Haartönung
  2. Coloration
  3. Haaransatz faerben
  4. Strähnchen
  5. Blondieren
  6. Pflanzliche Haarfarben
  7. Haarkreide

1. Haartönung

Die Haartönung ist nicht dauerhaft, sondern die Haarfarbe lässt sich auswaschen. Damit bietet sie sich für farbliche Experimente an, wenn Sie nur kurzfristig eine Typveränderung ausprobieren möchten. Da das Ergebnis nicht von Dauer ist, können Sie die Tönung auch zuhause anwenden – am besten mit der Hilfe einer Freundin. Mit einer schonenden Haartönung sind allerdings keine großen Veränderungen hinsichtlich der Farbe möglich, da sie die Originalfarbe nur leicht abdeckt.

2. Coloration

Die Coloration fixiert Haarfarben. Die Farbe hat eine stärkere Deckkraft und eine langfristige Wirkung als bei der Tönung. Die Coloration ist deshalb auch das Färbemittel der Wahl um graue Haare zu färben. Im Drogeriemarkt finden Sie ein breites Angebot an Farben für Haarcolorationen, die Sie selbst ausprobieren können. Auf den Packungen finden Sie Farbdarstellungen, die Ihnen bei der Auswahl der Farbe helfen. Die Haarfarbe setzt sich aus zwei Substanzen zusammen. Kurz vor dem Colorieren werden die beiden Haarfarben miteinander vermischt. Für die Anwendung benötigen Sie etwas Übung, daher sollten Sie Ihre neue Haarfarbe lieber von einem Experten auftragen lassen. Der Coiffeur weiß, wie er eine gleichmäßige, perfekt aufgetragene Haarfarbe erreicht.

3. Färben des Haaransatz

Nach einigen Wochen wächst der Ansatz bei der Coloration sichtbar nach, die Farbe wird von der Naturhaarfarbe verdrängt: Dann ist es Zeit, den Ansatz zu färben. Unbedingt mit der passenden Haarfarbe. Auch darum kümmert sich der Friseur. Das Färben des Haaransatzes können Sie mit etwas Geschick zuhause vor dem Spiegel durchführen.

4. Strähnchen

Mit hellen Haarsträhnen bekommt Ihre Frisur mehr Pepp und eine schönere Farbe. Das Färben von Strähnchen ist einfacher als die homogene Komplett-Coloration, erfordert jedoch ebenfalls Geduld. Auch hier sind Sie beim erfahrenen Coiffeur gut aufgehoben.

5. Blondieren

"Natürlich" blond: Das Blondieren ist eine spezielle Art der Coloration und kann bei heimischen Experimenten schnell zu einem unschönen Grünstich führen. Je stärker Sie Ihr Haar aufhellen möchten, desto mehr wird es strapaziert, das sollten Sie sich vor dem Blondieren bewusst machen. Eine sanfte Aufhellung, die sich an die Naturhaarfarbe anpasst, ist die bessere Wahl.

6. Pflanzliche Haarfarben

Pflanzliche Haarfarben sind besonders schonend und deshalb für Jugendliche und Allergiker geeignet. Auch erwachsene Frauen bevorzugen inzwischen natürliche Colorationen beim Haare färben, die beispielsweise mit Hibiskus, Walnuss oder schwarzem Tee versetzt sind. Ohne Chemie haben diese Farben jedoch eine geringere Deckkraft.

7. Haarkreide

Haarkreide ist für kurzfristige Farbexperimente geeignet. Sie lässt sich mit Spray oder Lockenstab fixieren und die Farbe verschwindet bei der nächsten Haarwäsche mit Shampoo, ohne Rückstände zu hinterlassen. Damit sind originelle Farbakzente in der Haarfarbe möglich, egal ob Sie bunte Spitzen oder die Trend-Frisuren Ombre-Look oder Balayage ausprobieren möchten.

Warum färben Coiffeure die Haare besser?

Beim Haare Tönen und Färben zuhause sind Sie auf Ihre Standard-Utensilien aus dem eigenen Bad angewiesen. Sie haben nur einen großen Spiegel, sodass es schwer fällt, die Haare gleichmäßig mit Farbe zu versorgen. Außerdem überspringen Sie aus Ungeduld womöglich den ersten Schritt: den empfohlenen Farbtest. Die Folge der neuen Haarfarbe ist ein sogenannter Farbunfall. Bei einer Tönung ist das weniger dramatisch, weil Sie diese einfach wieder auswaschen können. Bei einer Coloration bleibt die Farbe jedoch langfristig im Haar oder in den Strähnchen und lässt sich auch nicht einfach noch einmal überdecken.

Darum lohnt es sich, für die Haarfarbe, einen Haarprofi aufzusuchen: Bei einem Coiffeur ist Ihr Haar in guten, geschickten Händen. Auf dem Friseurstuhl können Sie sich entspannen und in den Zeitschriften schmökern, während die Farbe einwirkt. Der Coiffeur behält jederzeit die Uhr im Blick, um den richtigen Zeitpunkt für das Auswaschen der Haarfarbe nicht zu verpassen. Im Anschluss an die Coloration behandelt er Ihre Haare mit einer speziellen Spülung, um sich dann auf Ihre endgültige Frisur zu konzentrieren.

Professionelle Coiffeur-Beratung zur Haarfarbe – lohnt sich das?

Fragen Sie sich ob Ihnen blond oder braun gefärbte Haare stehen würde, oder wollen Sie Ihrer Haare mal wieder aufhellen oder eine andere Farbe in den Haaren? Nutzen Sie beim Haare färben unbedingt die Erfahrungen und Tipps der Profis.

Wenn Sie zum ersten Mal eine Coloration wünschen, erhalten Sie eine detaillierte Beratung und Tipps, die sich nicht nur auf die Farbabstimmung bezieht, sondern auch auf die Strapazierfähigkeit Ihres Haupthaars und auf die Inhaltsstoffe der Haarfärbemittel. Die qualifizierten Friseure verfügen über ein fundiertes Wissen, ob es um die verschiedenen Haarfärbemittel und die darin enthaltenen Substanzen geht oder um die möglichen Hautprobleme ihrer Kunden.

Bei einem Coiffeur können Sie sicher sein, dass professionelle Haarfärbemittel verwendet werden. Die erfahrenen Friseure finden Sie jetzt einfach auf local.ch, damit Sie Ihre Haarfarben-Wünsche schnell realisieren zu können.

Zur Beratung gehören auch die nützlichen Empfehlungen und Tipps für Ihre zukünftige Haarpflege. Unterschiedliche Haarfarben brauchen unterschiedliche Pflegeprodukte. Abhängig von Ihrer Haarstruktur stehen je nach Farbe spezielle Pflegeprodukte zur Auswahl, damit die Haarfarbe schön und die Haare gesund bleiben. Gerade bei einer Coloration ist es wichtig, dass Ihr Haar genügend Nährstoffe erhält und schön geschmeidig bleibt. Der Friseur erklärt Ihnen alles, was Sie über die Haarfarbe, Frisuren- und Haarpflege wissen müssen. Im Optimalfall können Sie die geeigneten Mittel und Utensilien für die Haarpflege zuhause direkt im Friseurgeschäft kaufen.

Und die Haarfarben und Pflegeprodukte sind erst noch hochwertiger als im Supermarkt.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Coiffeurgeschäft in Ihrer Nähe