Kontakte & Standort

Adresse
Via Angelo Maspoli 4
6850 Mendrisio
Servicenummer
080...Nummer anzeigen 0800 851 001 CHF 0.00/min.
e
091...Nummer anzeigen 091 646 39 06
Webseite
Wünscht keine Werbung
Finden Sie uns auf

Übersicht

Sprachen
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch
Zahlungskonditionen
Zahlungskonditionen
Mastercard, Rechnung, TWINT, Visa
Lage
Lage
In Bahnhofsnähe, Nahe öffentlichem Verkehr, Parkmöglichkeit, Stufenlos zugänglich

Moka Efti

MOKA EFTI

Das Unternehmen

Über uns

In Italien ist MOKA EFTI schon seit dem Jahr 1930 ein bedeutendes Markenzeichen für Kaffee. Die Kaffeefirma wurde in 1930 durch die Familie Monti übernommen, und seitdem ist Sie durch die Familie geführt.

Um das Produkt auch auf schweizerischem Boden vertreiben zu können, gründete der Inhaber, Herr Giorgio Monti, in den 50-er Jahren die Firma S.A.C.C.A., und eröffnete im Jahre 1971 ein neues Produktionsgebäude in Mendrisio. Im Jahr 2004 wurde das Zweite Lager gebaut, für eine Gesamtfläche von ca. 2‘000 qm.

Heute ist die Firma S.A.C.C.A. auf den Import, das Rösten und den Verkauf von Kaffee im Bereich Ho.Re.Ca. spezialisiert.

Die betriebliche Organisation umfasst ca. 10 Vertreter. Diese wird unterstützt von 3 Inspektoren, die in der gesamten Schweiz aktiv sind. Sie gewährleisten den flächendeckenden Vertrieb des Produktes in allen Kantonen mit ca. 5‘000 Kunden.

 

In Mendrisio sind ca. 20 Mitarbeiter beschäftigt. Hier erfolgen die Lagerung der Ware, das Rösten und die Verpackung von Fertigprodukten für die weitere Verteilung, die mit eigenen Verkehrsmitteln und den modernsten Transportunternehmen durchgeführt wird.

 

Der Import von Rohkaffee aus den Herkunftsländern wird direkt durch die Besitzer betreut. Es gibt Vorzugsbeziehungen mit bestimmten landwirtschaftlichen Betrieben, die mit der Kultivierung von Pflanzen der höchsten Qualität spezialisiert sind.

 

Eine besondere Aufmerksamkeit und neuerliche Investitionen haben das Export in Europa und dem Rest der Welt unterstützt: bedeutende kaufmännische Abkommen und das Vertrauen vieler Betreiber sind im Vordergrund für die Umsätze in Großbritannien, Spanien, Deutschland, Frankreich, Naher Osten, Russland und Vereinigten Staaten.

Unser Ziel

In einem schnell wechselnden Weltmarkt, MOKA EFTI ist überzeugt, dass es immer das wichtigste ist, folgende Punkte zu beobachten:

 

-         Die Unternehmenspartner und die Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt, ihre Bedürfnisse und Meinungen werden in Betracht gezogen

-         Die sich stets ändernden Marktbedürfnisse durchblicken

 

Wir sind bereit, die künftige Herausforderungen in Angriff zu nehmen mit dem Ziel, unsere Produkte weiter zu entwickeln, mit besonderer Aufmerksamkeit auf alle Menschen, die Teil unseres Projekt sind: vom Endverbraucher und dem Lieferant bis hin zu den Mitarbeitern.

Tradition

Dank den Erfahrungen des Präsidenten Giorgio Monti, setzt das Unternehmen MOKA EFTI auch heute noch auf höchste Qualitätsstandards, im Sinne seiner langjährigen Tradition. Wir bieten aber nicht nur weiterhin unseren erstklassigen Spitzenkaffee an, sondern entwickeln auch neue, würzige Mischungen. Mit grossem Enthusiasmus stellen wir alle unsere Herausforderungen, die auf uns zukommen, und sind bereit, neue Märkte zu erobern.

1930-1940

Die Geschichte der Unternehmens MOKA EFTI in der Schweiz ist eng mit der Geschichte der Familie Monti aus Mailand verbunden. Im Jahr 1930 übernimmt Angelo Monti, mit vollem Mut und Unternehmergeist, die Firma MOKA EFTI, die mit Hauptsitz in Hamburg (Deutschland) schon anfangs ´900 in ganzen Europa mit dem Import und dem Kaffeerösten tätig war.

1950-1960

Im Jahre 1957, während der schwierigen Nachkriegszeit, übernimmt Giorgio Monti, Sohn von Angelo, die Leitung des Betriebs, und weitet das Markenzeichen MOKA EFTI auf den gesamten italienischen Raum aus. Dank seinem Mut und seinem Unternehmergeist wird die S.A.C.C.A., mit Sitz in Mendrisio, gegründet, welche als Direktimporteur der MOKA EFTI Italia das Markenzeichen MOKA EFTI in der gesamten Schweiz vertreiben wird.

Mit ihm wird die Suche nach der Exzellenz gestärkt und Partnerschaften mit Unternehmen der Branche in verschiedenen Gebieten der ganzen Welt gebildet. In diesen Jahren werden die MOKA EFTI Kaffeemischungen zusammengesetzt, die noch hergestellt werden und bilden die fundamentale Unternehmensstärke.

Jeder Warenposten wird noch heute direkt von dem Besitzer ausgewählt und der ganzem Prozess vom Einkauf bis zum Kaffeerösten wird von der Familie Monti verwaltet.

1970-1980

Auf Schweizer Gebiet wird auf eine ständige Ausweitung des Vertriebs von MOKA EFTI Kaffee hingearbeitet. Im Jahr 1971 eröffnet Giorgio Monti in Mendrisio (TI), ein neues Produktionsgebäude. Dort installiert er alle für das Kaffeerösten notwendigen Maschinen, um auf diese Weise den Bedürfnissen der Kundschaft besser Gerecht werden zu können.

1990-2000

In der Mitte der neunziger Jahre treten die Töchter des Besitzers in der Unternehmensführung: damit wird der Charakter der rein familiengeführte Leitung dieses Unternehmen beibehaltet.

2000

Im Jahr 2004 wird das Fabrikgebäude in der Schweiz vergrössert. Dank der Entwicklung eines flächendeckenden Vertriebssystems in allen Kantonen des Landes, ist die Firma MOKA EFTI heute ein führendes Markenzeichen im Bereich Ho.Re.Ca.

Im Jahr 2005, ist Sie bereit für neue Herausforderungen und bewusst über die neue Bedürfnisse des Markts, das Produktionsgebäude in Mailand wird mit einer Verpackungsanlage für Kaffeepads ausgestattet, die in den folgenden Jahren mit einer zweiten Anlage und zusätzlichen Anlagen für Kaffeekapseln ergänzt wurde.

Herstellungsverfahren

 

Der Rohkaffee wird direkt aus den Anbauländern (Zentralamerika, Brasil, Afrika und Asien) importiert. Die Jutesäcke werden für einen kurzen Zeitraum in einem spezialisierten Depot gelagert und anschliessend direkt an unseren Fabriken in Mailand (Italien) und Mendrisio (Schweiz) geliefert.

Jeder einzelne Sack wird geöffnet und sein Inhalt geht in unsere Reinigungsanlage. Dank einem computergesteuerten System entfernt diese Anlage sämtliche vorhandenen Unreinheiten des Ursprungsproduktes. Nach dem Reinigungsvorgang wird der Kaffee aufgeladen und in Silos gebracht, die mit einem elektronischen Wiegesystem ausgestattet sind. Das Produkt ist nun bereit für das Röstverfahren, in dessen Verlauf durch Absaugen des restlichen Staubs eine weitere Reinigung erfolgt.

Während des Röstprozesses, der in zwei Röstöfen von über 400 kg, bei einer Temperatur von 200°, ungefähr 15

Minuten dauert, wird der Kaffee in Stahltrommeln erhitzt. In diese Trommeln wird aus externen, elektronisch überwachten Brennern heisse Luft zugeführt. Dieses Verfahren ermöglicht ein einheitliches Rösten des Produktes, das auf diese Weise seine organoleptischen Eigenschaften bewahrt.
 
Das gesamte Röstverfahren wird laufend von spezialisierten Fachkräften überwacht und durch ein Informatiksystem kontrolliert. Nach Abschluss des Röstprozesses wird das Produkt abgekühlt. Dieser Vorgang erfolgt in einem speziellen Trichter, aus welchem die heisse Luft unter Druck abgesaugt wird, während der Kaffee ungefähr 10 Minuten lang durch mechanische Schaufeln bewegt wird.

Nach beendeter Abkühlphase wird der Kaffee durch ein Ansaugsystem in die Lagersilos geladen, wo er einige Tage lang bleibt. 

 

Kundenmeinungen

Was ist Ihre Erfahrung?
6 von 6 würden Moka Efti einem Freund empfehlen.
(6 Bewertungen)
Quelle: Swisscom Directories AG