C. Carchedi Gipserarbeiten und Aussenisolationen AG

Gipsergeschäft GipsergeschäftFassaden
Gipserarbeiten
Geschlossen
Adresse
Schmittegass 24
8957 Spreitenbach
Telefon
056...Nummer anzeigen 056 401 20 70
Fax
056...Nummer anzeigen 056 401 20 71
Mobiltelefon
079...Nummer anzeigen 079 638 50 70
Webseite
Wünscht keine Werbung

Übersicht

Sprachen
Sprachen
Deutsch, Italienisch
Lage
Lage
Parkmöglichkeit

Herzlich Willkommen

Über uns:

Unsere unternehmerischen Entscheidungen richten wir konsequent an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden aus. Diese stehen für uns im Mittelpunkt. Die Firma Carchedi ist ein modernes Handwerksunternehmen im Bereich Gipserarbeiten - Stuckaturarbeiten - Isolationsarbeiten - Farbe. Zukunftsorientiertes Handeln heisst für uns, Sie in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen.

Die Wünsche unserer Kunden, die Möglichkeiten des Materials, die Ideen unserer Mitarbeiter in Verbindung mit hoher Qualität in der Ausführung, grösstmögliche Flexibilität sowie fachgerechte Beratung sind die tragenden Pfeiler unserer Arbeit.

Technik

Oberflächengestaltung sorgt für Individualität ...
Die ansprechende Ausstrahlung eines Raumes wird massgeblich von der Gestaltung der Wandoberflächen bestimmt. Dabei ist die attraktive Optik genauso von Bedeutung wie die gute Strapazierfähigkeit im Alltag.

Zur Gestaltung einer Wandoberfläche stehen die unterschiedlichsten Materialien und Verarbeitungstechniken zur Verfügung.

Wir informieren Sie fachgerecht über die spezifischen Qualitäten der einzelnen Materialien (Gips-, Kalk- und Lehmputze, Kunstharz, Glasvlies, Beschichtungen, Stuckaturen), ebenso über die verschiedenen Wirkungen der Oberflächengestaltung (Spachteltechniken, Maltechniken)

Putz

Darauf kommt es an ...
Ist das Haus gebaut, wird es verputzt. Innen wie aussen. Dabei wird leicht vergessen, dass der Putz neben optischen auch wichtige technische Aufgaben übernimmt. Innen dient er als Puffer für die Luftfeuchtigkeit, aussen ist er allen Witterungseinflüssen wie Hitze, Kälte, Frost, Regen, Wind und Sonne unmittelbar ausgesetzt und schützt das Haus.

Seit Jahrhunderten wird Putz zum überwiegenden Teil aus anorganischen mineralischen Bestandteilen hergestellt.
Das ist bis heute so geblieben. Dabei macht das jeweilige Bindemittel den grossen Unterschied.

Marmor, Quarz und Kalkstein sowie Sande sind bei jedem Putz Grundbestandteile. Die Wahl des entsprechenden Bindemittels, wie Gips, Kalk, Zement, Kaliumsilikat, Siliconharz oder Polymerisatharz gibt dem Putz je nach Anforderung seine gewünschten Eigenschaften.

So entstehen dann für innen Gips- und Kalkputze und für aussen Kalk-Zement- oder Zementputz, Silikat-, Siliconharz- und Kunstharzputze.
Damit der Putz mit den richtigen Eigenschaften an der richtigen Stelle am Haus fachgerecht eingesetzt wird, sind wir für Sie da.

Isolation

Schlafsack für Gebäude...
Isolation bedeutet im Bauwesen Abdichtung gegen Luft, Schall, Wärme, Kälte, Feuchtigkeit, aber auch Elektrizität.
Die Isolation ist eine Möglichkeit der Wärmedämmung eines Gebäudes.
Diese Aussenwärmedämmung kann mit einem warmen Kleidungsstück, einer wärmenden Hülle, verglichen werden, in welche man das Gebäude einpackt.
Aber Achtung: Eine solche Verkleidung ist nicht immer einfach und problemlos.

Stuckatur

Es ist an der Zeit, einiges zu ändern ...
Das Wort kommt vom italienischen Stucco, welches eine Art Mörtel bedeutet, der aus Kalk und fein gestossenen Marmor gemacht wird. Aus diesem Stuck, werden allerhand Zierraten der Baukunst, als Laubwerk, Festone, u.v.a verfertigt, die man überhaupt Stuckkaturarbeit nennt. In den Gebäuden werden vornehmlich die Gesimse und Decken der Zimmer mit Stuckkaturarbeiten verziert; man kann sie aber auch an den Aussenseiten anbringen, wenn sie nur dem Regen nicht allzu sehr ausgesetzt sind.

Der Stuck ist weich, wie Ton und lässt sich also mit kleinen eisernen Spachteln bearbeiten. Wenn er frisch angemacht ist, wozu weiter nichts erfordert wird als dass man unter frischen Maurermörtel etwa die Hälfte (auch mehr oder weniger) gebrannten frischen Gips mischt, so ist er ganz weich und wird allmählich auf die Stelle, wo man Zierraten anbringen will, aufgetragen. Nach einer kurzen Frist wird er etwas steifer, so dass man ihn entweder in Formen drücken oder auf andere Weise nach Belieben bilden kann: während der Arbeit aber wird er immer steifer, so dass man ihn zuletzt mit verschiedenen eisernen Instrumenten beschneiden und beschaben kann, um allerhand feine Zierraten herauszubringen.

Wird er fleissig und sorgfältig auch zu einer Zeit gemacht, da er völlig hart werden kann, ehe Frost oder Regen darüber geht, so ist er auch von Aussen sehr dauerhaft.

Was Besucher über C. Carchedi Gipserarbeiten und Aussenisolationen AG sagen

5.0
Eine Bewertung | Keine Rezensionen
Quelle: Swisscom Directories AG