Contacts & location

Address
Büttihaldenweg 100
5070 Frick
Phone
062...Show number 062 875 78 10
Fax
062...Show number 062 875 78 11
No advertising material

Overview

Ambience
Ambience
Cozy, Family, Middle class, Traditional
Languages
Languages
German
Food type
Food type
Seasonal
Services
Services
Aperitif, Banquet, Business lunch, Lunch, Terrace, Weddings, Wifi, internet
Terms of payment
Terms of payment
Maestro, Mastercard, Postcard, Visa
Location
Location
Parking site, Wheelchair-accessible, With view

Description and special features

Eine abwechslungsreiche Herausforderung

Loch 1, Par 3, 107 m: Ein kurzes aber aufregendes Eröffnungsloch. Das rund 20 Höhenmetertiefer liegende Green wird links von zwei Bunkern verteidigt.

Loch 2, Par 4, 215 m: Spieltaktik ist gefragt. Ein Dogleg nach rechts führt leicht bergauf. Nach 110 Metern steht links ein Baum und rechts in der Senke liegt ein kleines Biotop. Das Green, leicht erhöht auf einem Plateau, wird von mehreren Bunkern verteidigt. Soll man die Fahne direkt anspielen oder soll der Ball von der linken Hanglage profitieren?

Loch 3, Par 5, 487 m: Vom Abschlag schlägt man auf ein leicht abfallendes großzügig bemessenes Fairway. Die linke Seite des Fairways wird bevorzugt angespielt als Vorbereitung für die nächsten zwei  2 Schläge. Der zweite Schlag wird aufwärts zum Fairway auf eine natürliche Terrasse gespielt. Am Ende des Greens auf der rechten Seite stehen 4 Obstbäume.

Loch 4, Par 4, 318 m: Der erste Schlag soll das Wasserhindernis, ein Weiher links und einer rechts, verbunden durch einen Bach, überqueren. Damit ergibt sich eine gute Chance, den Ball mit dem zweiten Schlag auf dem Green zu platzieren. Ein Obstbaum steht am rechten Rand des Fairways. Dieser soll das Spiel nicht verhindern sondern nur die Schlägerwahl beeinflussen.

Loch 5, Par 5, 481 m: Das anspruchvolle Loch verlangt 3 gute Schläge, um auf das Green zu kommen.  Der erste Schlag soll eine prominente "Gelände-Schulter" überwinden. Der zweite Schlag muss gut platziert auf dem aufsteigenden Fairway, lieber aber auf dem terrassierten Plateau landen. Das Green soll auf der rechten Seite angespielt werden, damit der Ball auf dem Green leicht ins Loch rollen kann.

Loch 6, Par 3, 131 m: Das länglich gebaute Green fordert einen präzisen Abschlag, um nicht im angrenzenden Aus zu landen.

Loch 7, Par 4, 251 m:  Das links abfallende Fairway führt über eine leichte Erhöhung zum Green. Der Schlag muss gut platziert sein, um drei, links vor dem Green liegende, Bunker zu umspielen.

Loch 8, Par 4, 253 m: Vom erhöhten Abschlag aus verläuft das Fairway, von einer Baumgruppe umgeben, nach rechts. Das Green ist leicht erhöht und von einem Bunker geschützt.

Loch 9, Par 3, 131 m: Ein schönes Abschlussloch, wo wieder ein platzierter Abschlag gefordert wird. Drei Bunker schützen das in einer Senke liegende Green.

Frickbergstübli

Das gemütliche Restaurant „Frickbergstübli" mit seiner Sonnenterrasse ist nicht nur bei Golfern beliebt. Die herzliche Gastfreundschaft verleiht dem Frickbergstübli eine besondere Atmosphäre, die nur vom einmaligen Panorama übertroffen wird. Unbeschwerter Genuss und Erholung mitten im Grünen – dafür garantiert unser Servicepersonal. Für Gruppen stehen ein Saal und ein Sitzungszimmer mit entsprechender technischer Einrichtung zur Verfügung.

 

What visitors say about Golf Fricktal AG

4.5
7 ratings | 1 review
Source: Swisscom Directories AG