Naturheilpraxis1a.ch - Beatrice Geering

Naturopathy NaturopathyComplementary therapy
Dipl. Blutegeltherapeutin EAH / Fachberaterin Mikronährstoffe / Expertin Intensivpflege NDS HF, Komplementärmed. Therapien, Schmerztherapie, Beratung Krebspatienten
Closed
Address
Hauptstrasse 44
6280 Hochdorf
Phone
041...Show number 041 811 90 10
No advertising material

Overview

Languages
Languages
English, French, German
Services
Services
Product shop
Terms of payment
Terms of payment
Bill
Location
Location
Close to public transport, Close to train station, In city center, Parking site, Wheelchair-accessible

Naturheilpraxis1a.ch - Praxis für komplementärmedizinische Therapien

ÜBER MICH

Beatrice Geering

  • Dipl. Naturheilpraktikerin WAM
  • Dipl. Blutegeltherapeutin EAH
  • Dipl. Fachberaterin Mikronährstoffe
  • Dipl. Expertin Intensivpflege NDS HF

Krankenkassen:

Bei sämtlichen Krankenkassen als Dipl. Naturheilpraktikerin (Methode: 131) registriert und anerkannt.

  • Registration: ZSR-Nr.: L770960
  • EGK: Nr. 32612
  • EMR- & asca Qualitätslabel
  • GLN: 7601003968224

Meine schulmedizinische Berufserfahrung sowie Ausbildungen:

  • Medizin, Onkologie, Kardiologie, Viszeralchirurgie
  • Intensivstationen: Herz-, Lungen-, Bauch-, Neurochirurgie; Medizin
  • Dipl. Expertin Intensivpflege NDS HF
  • Dipl. Pflegefachfrau HF

Meine komplementärmedizinische Berufserfahrung sowie Ausbildung:

  • Naturheilkunde / Komplementärmedizin in eigener Praxis
  • Dipl. Naturheilpraktikerin WAM  (Westliche Alternativmedizin)
  • Dipl. Blutegeltherapeutin EAH
  • Dipl. Fachberaterin in orthomolekularer Medizin (Mikronährstoffe)
  • metabolic balance®-Betreuerin
  • Dipl. Fachberaterin für Darmgesundheit

Komplementärmedizinische Therapien in meiner Naturheilpraxis1a:

  • Blutegeltherapie https://naturheilpraxis1a.ch/index.php/therapien/blutegeltherapie/
  • Komplementärmedizinische Beratung bei Krebspatienten vor, während, nach schulmedizinischen Therapien (Chemo-, Immun-, Antihormon-, Antikörper-, und Strahlentherapie)
  • Schmerztherapie
  • Orthomolekulare Medizin (Mikronährstoffe, Mineralstoffe, etc.)
  • Individuelle Ernährungsberatung: Dr. Coy Anti-Krebs-Ernährung, metabolic balance®, Ketogene Ernährung, Low Carb, Paleo
  • Darmsanierung
  • Phytotherapie
  • Entgiften & Entschlacken
  • Schröpfen, Baunscheidtieren, Manuelle Techniken
  • Beratung von chirurgischen Patienten vor, während, nach Operationen

Gründe für komplementärmedizinische Therapien in meiner Naturheilpraxis1a:

  • Arthrose und Arthritis (Polyarthritis)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Chronische und akute Schmerzen
  • Diabetes mellitus
  • Entzündungen
  • Fibromyalgie
  • Furunkel, Karbunkel, Abszesse, Umläufe
  • Gicht, akuter Gichtanfall
  • Gynäkologische Beschwerden
  • Hämochromatose Eisenspeicherkrankheit
  • Kalkschulter, Tennisellbogen
  • Krampfadern, Venenentzündung, oberflächliche Thrombose
  • Krebs vor, während, nach Diagnosestellung
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
  • Osteoporose
  • Prävention, Gesundheitsvorsorge
  • Rheuma
  • Hexenschuss, Ischias
  • Schilddrüsenerkrankungen, Hashimoto
  • Tinnitus, Hörsturz
  • Zerrungen, Verstauchungen, Blutergüsse
  • u.v.m.

Diagnostik:

  • Anamnese und Befunderhebung
  • Für ein komplexes und individuelles Therapiekonzept werden ausgewählte Laborwerte (Blut-, Urin-, Haar-, Speichel-, Stuhlanalysen) erhoben.
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Laboren. Die Resultate werden durch Fachärzte der Labormedizin FAMH validiert.

Bei einer komplementärmedizinischen Therapie steht für mich immer die Individualität sowie Ganzheitlichkeit meiner Patienten im Mittelpunkt.

Komplementärmedizin:  Ganzheitliche komplementärmedizinische Therapien werden alleine oder auch ergänzend zur wissenschaftlich begründeten klassischen Schulmedizin sowie der antroposophischen Medizin angewendet. Zum Beispiel:

  • zur Verringerung der Nebenwirkungen durch Medikamente
  • zur Erhaltung der Vitalität, Lebensqualität sowie Leistungsfähigkeit durch präventive und therapeutische Massnahmen
  • Regulation des Blutzuckerspiegels

Deshalb suchen Patienten auch von weit her meine Naturheilpraxis1a auf:

  • Auf Grund langjähriger Erfahrung ist es mir möglich, patientenorientiert sowie ganzheitlich zu beraten und zu therapieren.
  • Ganzheitliche Fachkompetenz
  • Individuelle, ganzheitliche und nachhaltige Therapiekonzeptes basierend auf sorgfältiger Anamnese, Befunderhebung und Diagnostik
  • Genügend Zeit
  • Begleitung, Betreuung während eines Spitalaufenthaltes
  • Herzlichkeit, Humor, Engagement, Ehrlichkeit, Transparenz

Meine langjährigen klinischen Erfahrungen stellen für mich eine wertvolle Unterstützung im heutigen Praxisalltag dar.

What visitors say about Naturheilpraxis1a.ch - Beatrice Geering

5.0
One rating | No reviews

Products and Services

Blutegeltherapie
Blutegeltherapie

"Es ist unmöglich, jede Krankheit aufzuzählen, für die eine Hirudotherapie in Frage kommt. Wanke H. 1951, Blutegelbehandlung im Rahmen der Konstitutionstherapie

Eine gezielt eingesetzte Blutegeltherapie (lokale und systemische Effekte der Blutegeltherapie) kann die Chronifizierung einer Erkrankung unterbrechen und Komplikationen der bestehenden Grunderkrankungen entgegenwirken.

Die Wirkungen der Hirudotherapie

  • entzündungshemmend
  • schmerzlindernd
  • entgiftend
  • entstauend
  • entwässernd
  • blutgerinnungshemmend
  • immunstimmulierend
  • antidepressiv
  • regenerativ
  • vermindert venöse Stauungen
  • regt die Blutbildung, die Mikrozirkulation, den Lymphstrom und die Durchblutung an
  • stimuliert das Nervenwachstum

Blutegel können bei zahlreichen Krankheiten eingesetzt werden, die wichtigsten sind:

  • Angiopathien
  • Arthritis / Polyarthritis
  • Arthrosen (Knie-, Hüft-, Finger-, Daumensattel-, Kiefer-, Sprunggelenk, Schulter)
  • Bakerzyste
  • Blutergüsse (Hämatome auch abgekapselte mit oder ohne Nervenkompression/Lähmung) nach Sportverletzungen/Operationen
  • Bluthochdruck, Koronare Herzerkrankung, Angina pectoris, Zustand nach Herzinfarkt
  • Chronische venöse Insuffizienz (CVI): Krampfadern, Venenentzündungen, Ulcus cruris (offenes Bein)
  • Entgiftung der Leber
  • Entzündungen: Sehnen-, und Sehnenscheiden (Achillessehne, Schultergürtel, Tietze-Syndrom, Tennisellbogen (Epicondylitis), Osteomyelitis, Tonsilitis, Sinusitis, Mittelohren, Nagelbett, Augen, etc.
  • Epilepsie
  • Fibromyalgie
  • Gicht, Gichtschub (Notfall-Therapie)
  • Glaukom
  • Gürtelrose
  • Hämochromatose (Eisenspeicherkrankheit)
  • Hörsturz (akut), Morbus Menière, Tinnitus, Lagerungsschwindel
  • Kalkschulter, Muskelverspannungen, Muskelschmerzen
  • Migräne, Spannungskopfschmerze
  • Narbenentstörung
  • Neuropathien (Erkrankungen des peripheren Nervensystems)
  • Polycythemia vera (Vermehrung von Erythrozyten, Thrombozyten, Leukozyten)
  • Polyglobulie (rote Blutkörperchen pathologisch erhöht)
  • Postoperative Komplikationen/Schmerzzustände (Morbus Sudeck, Lymphstau, Narben)
  • Rückenschmerzen, Hexenschuss, Ischias, Schleudertrauma, Schmerzsyndrom
  • Zerebrovaskuläre Insuffizienzen (Hirndurchblutungsstörungen), Hirnschlag

Die Blutegeltherapie erfordert zwingend umfassende fachliche und medizinische Kenntnisse sowie langjährige Erfahrung eines Naturheilpraktikers plus einer separaten Ausbildung in Hirodutherapie.

 

Bild: Tennisarm, Epicondylitis humeri lateralis, Tennisellbogen

Copyright by Beatrice Geering, Hauptstr. 44, 6280 Hochdorf LU  

More Info

Price:

Upon Request

Mikronährstoffe = Orthomolekulare Medizin
Mikronährstoffe = Orthomolekulare Medizin

Definition der Orthomolekularen Medizin

Die Mikronährstoffmedizin bildet die wissenschaftliche Grundlage für den kausalen und labordiagnostisch validierten Einsatz von Vitaminen, Mineralstoffen und anderen bioaktiven Nährstoffen in physiologischer und/oder pharmakologischer Dosierung – zur Prävention und Therapie ernährungsabhängiger und chronisch degenerativer Erkrankungen (Definition: Uwe Gröber, Apotheker und Mikronährstoff Experte, 2007; Leiter der Akademie für Mikronährstoffmedizin, Essen).

Quelle: www.mikronaehrstoff.de/index.php?page=definition

Die Mikronährstoffmedizin hat nichts mit den gängigen Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) zu tun.

Ziele der Mikronährstoffmedizin

  • Prävention ernährungsabhängiger chronisch-degenerativer Krankheiten
  • Stoffwechsel-Optimierung mit Vitaminen, Mineralstoffen und anderen bioaktiven Nährstoffen
  • Unterstützung der Wirksamkeit, Verringerung der Nebenwirkungsrate und des therapeutischen Bedarfs an Arzneimitteln durch medikationsorientierte Supplementierung von Mikronährstoffen
  • Verbesserung des individuellen Gesundheitsstatus
  • Erhalt der Vitalität und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Lebensalter durch präventive Massnahmen gegen altersassoziierte Begleiterscheinungen und Symptome

Quelle: www.mikronaehrstoff.de/index.php?page=methoden_und_ziele

Copyright by Beatrice Geering, Hauptstr. 44, 6280 Hochdorf LU  

More Info

Price:

Upon Request

Dr. Coy Anti-Krebs-Ernährung
Dr. Coy Anti-Krebs-Ernährung

Das Ernährungskonzept nach Dr. Coy basiert grundlegend auf 5 Bausteine, die an verschiedenen Stellen in den Stoffwechsel der Krebszellen eingreifen. Die täglichen 5 Bausteine sind:

  • Tocotrienole
  • Kohlenhydratereduzierte Ernährung gemäss Gewicht
  • Sekundäre Pflanzenstoffe
  • Omega3 Fettsäuren und MCT-Öle
  • Laktat (rechtsdrehende Milchsäure)

Ich begleite und unterstütze meine Patienten bei der Umstellung auf die Anti-Krebs-Ernährung.

Copyright by Beatrice Geering, Hauptstr. 44, 6280 Hochdorf LU  

More Info

Price:

Upon Request

Phytotherapie = Kräuterheilkunde
Phytotherapie = Kräuterheilkunde

Gerne möchte ich hier eine meiner Lieblingspflanze vorstellen, welche sehr vielseitig eingesetzt werden kann.

Synonyma: Butterblume, Pustelblume, Kuhblume, Bettseicher (pis au lit), Kettenkraut, Mönchsblume, Milchstock, Wiesenlattich, Laternenblume, Dandelion wilde Zichorie, Saublueme, Schwiiblueme, Säutätsch oder Chrottepösche

Die Heilwirkungen des Taraxacum officinalis (Löwenzahn):

  • appetitanregend
  • blutreinigend und blutbildend
  • entgiftend
  • gallensekretionsfördernd
  • harntreibend (Blätter)
  • magensaftsekretionsfördernd
  • mild abführend
  • stoffwechselanregend
  • tonisierend
  • verdauungsfördernd (Wurzel)

Löwenzahn kann in der Kräuterheilkunde bei folgenden Beschwerden eingesetzt werden:

  • Allergien
  • als unterstützende Therapie bei Diabetes, Arthrose, Rheuma
  • Appetitlosigkeit
  • bei Kältegefühl in den Extremitäten
  • Blutarmut
  • Cholezystopathien
  • Chronische Ekzeme, Ausschläge, Pickel, Warze
  • Chronische Leberentzündung
  • Durchspülungstherapie
  • Dyspeptische Beschwerden (Völlegefühl, Blähungen)
  • Entzündliche Augenerkrankungen
  • Fieber und Husten
  • Frühlingskur und Herbstkur
  • Hämorrhoiden
  • Kopfschmerz
  • Milzleiden
  • Müdigkeit infolge ungenügender Leberfunktion
  • Schwäche
  • Störung des Gallenflusses
  • Verdauungsbeschwerdenverhindert
  • Nieren-, und Gallensteinbildung (Prophylaxe)

Mit der kantonalen Bewilligung für den Betrieb einer Privatapotheke (Naturheilkunde) verordne und rezeptiere ich unter anderem hochwertige Ceres-Urtinkturen.

Copyright by Beatrice Geering, Hauptstr. 44, 6280 Hochdorf LU  

More Info

Price:

Upon Request

Individuelles komplementärmedizinisches Therapiekonzept bei Krebs
Individuelles komplementärmedizinisches Therapiekonzept bei Krebs

Ich erstelle für jeden Krebspatienten, der sich an mich wendet und Wert auf eine komplementärmedizinische Therapien legt, ein individuelles Konzept basierend auf:

Diagnostik:

  • Ausführliche Anamnese
  • Befunderhebung
  • Labor (Blut: Biologische Tumormarker, Mistellektine, etc.)
  • Analysen (Stuhl, Speichel, Haare, Blut)
  • Unter Einbezug aller schulmedizinischen Resultate (Bildgebende Verfahren (Röntgen, CT, MRT, PET-CT, US) Labor (Tumormarker, etc.) Biopsie, PSA, Hormonstatus, DNA, Bronchoskopie, Gastroskopie, Kolonoskopie, Histologie, etc.)  
  • Zahnstatus

Individuelles Therapiekonzept:

  • Regelmässige Überprüfung (Diagnostik)
  • Stetige Anpassung der Therapie gemäss Resultaten, Befinden, etc.
  • Begleitung/Unterstützung: präoperativ, während des Spitalaufenthalts, postoperativ
  • Begleitung/Unterstützung: auch während der konventionellen Therapie (Chemo-, Strahlen-, Immun-, Antihormontherapie)

Beginn der komplementärmedizinischen  Therapie:

  • Ideal möglichst sofort nach ärztlicher Diagnosestellung und parallel zur konventionellen Therapie ( Operation, Chemo-, Immun-, Strahlentherapie)
  • Leider kommen viele (austherapierte) Patienten erst (oft zu spät), wenn die Schulmedizin nicht oder nur ungenügend greift

Ziel der komplementärmedizinischen Therapie:

  • Mehr Energie
  • Besseres Aussehen und Lebensqualität
  • Reduktion der Nebenwirkung der konventionellen Therapie (Zytostatika, Strahlen, etc.) dadurch Reduktion der Symptome (Schmerzen, Fatigue, Nausea, etc.)
  • Appetitsteigerung, Gewichtszunahme
  • Aktivierung der T-Zellen, Erhöhung der Grundaktivität der natürlichen Killerzellen
  • Zusätzlich zu jeder konventionellen Therapie  (Chemo-, Strahlen-, Immuntherapie, etc.) einsetzbar
  • Stabilisierung und Aufbau des Immunsytems
  • Reduktion der Tumor-Neu- und Metastasenbildung
  • Signifikante geringere Kardio- und Nephrotoxizität
  • Wirkung der konventionellen Therapie unterstützen und positiv beeinflussen
  • Einfluss auf Überlebenszeit sowie bessere Lebensqualität

Medizinisches Cannabis:

SRF-TV-Sendung Puls vom 22.01.2018: Cannabis als Medizin. Die Nachfrage beim BAG nach THC-haltigem Cannabis für Schwerkranke explodiert: Über 3300 Bewilligungen waren es im Jahr 2017, zehnmal mehr als 2012.

Herr Daniel Forrer hat den Beitrag zur PULS-Sendung vom 22.01.2018  aufgeschaltet. www.srf.ch/sendungen/puls/cannabis-als-medizin-nachfrage-explodiert

Copyright by Beatrice Geering, Hauptstr. 44, 6280 Hochdorf LU  

 

More Info

Price:

Upon Request

Krankenkassen und Mitgliedschaften
Krankenkassen und Mitgliedschaften

Krankenkassen

Bei sämtlichen Krankenkassen als Dipl. Naturheilpraktikerin (Methode: 131) registriert und anerkannt.

Leistungen der Krankenversicherungen

  • Viele Krankenversicherungen vergüten einen prozentualen Beitrag an die Behandlungskosten  und Heilmittel eines Naturarztes / Naturheilpraktikers (Methode: 131) im Rahmen der Zusatzversicherung „Alternativ- oder Komplementärmedizin“.
  • Jede Krankenversicherung ist in der Gestaltung ihrer Versicherungsbedingungen und den daraus resultierenden prozentualen Rückvergütungen der Therapiekosten und Heilmittel vollständig frei.

Gesundheits- und Sozialdepartement des Kantons Luzern: Dienststelle Gesundheit

  • Bewilligung zur Berufsausübung als Naturheilpraktikerin mit Fachrichtung Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN)
  • Bestätigung zur Ausübung der Komplementärmedizin
  • Bewilligung für den Betrieb einer Privatapotheke (Therapeut der Naturheilkunde)

Mitgliedschaften

  • VFHN - Verband freier Heilpraktiker & Naturärzte: Nr. 511
  • Mitgliedschaft biologische Krebsabwehr e.V.
  • Verein Luzerner NaturheilpraktikerInnen
  • Internationale Gesellschaft für Blutegeltherapie e.V.

More Info

Price:

Upon Request

Krebsfrei.info

Diese Webseite www.krebsfrei.info wurde von meinem Ehemann Peter Zuber Geering als palliativer (unheilbar kranker) Krebspatient – erstellt, da er von einigen Menschen gebeten wurde, seine persönliche Krankheitsgeschichte unbedingt zu veröffentlichen, da sein heutiger Zustand doch sehr selten vorkommt.

Damit möchte er betroffenen und interessierten Menschen einen kleinen Einblick in seinen persönlichen Krankheitsverlauf geben, um vielleicht auch anderen Krebspatienten etwas Mut zu machen sowie Hoffnung und Zuversicht zu geben.

Lesen Sie dazu die Seiten "MEINE PATIENTENGESCHICHTE" und "ÜBER MICH" sowie neu: https://youtu.be/Pf4qLHNPrRA   Diagnose Lungenkrebs und eine Lebenserwartung von 3 Monaten | QS24.tv Schweizer Gesundheitsfernsehen

More Info

Price:

Upon Request

Source: Swisscom Directories AG