Algen

Wir wollen Meer!

In den Tiefen des Meeren befindet sich ein wahrer Beauty-Schatz: Algen. Seit einigen Jahren werden die Meerespflanzen vermehrt in Kosmetikprodukten eingesetzt. Denn sie stecken voller Vitamine, Proteine, Mineralstoffe und Antioxidantien.
Algen Produkte
Algen-Produkte schützen die Haut und lassen sie jünger aussehen.

Immer häufiger setzen Kosmetikmarken auf das maritime Wundermittel: Algen. Forscher sind sich einig: Die Algen holen sich alle Stoffe, die sie zum Überleben brauchen, direkt durch Osmose aus dem Wasser und sind deshalb – in der Kosmetik angewendet – wahre Feuchtigkeitsspender. So befinden sich in einem Kilogramm Algen die Inhaltsstoffe von etwa 100'000 Litern Meerwasser, wobei die Konzentration dieser reichhaltigen Stoffe in ihren Zellen besonders hoch ist. Denn die Unterwasserpflanzen können rund 1000-mal mehr Jod, 100-mal mehr Kalium und 10-mal mehr Magnesium und Kupfer speichern als gewöhnliche Landpflanzen.

Die wichtigsten Wirkstoffe

Zu einem grossen Teil bestehen die vor sich her schwingenden Meerespflanzen aus Proteinen. Diese können unsere Hautzellen mit viel Energie versorgen und ummanteln sie mit einer Art Schutzhülle, die vor dem Austrocknen bewahrt. Ausserdem enthalten sie Zink, ein Spurenelement das in der Beauty-Welt als Power-Booster für die Zellerneuerung gilt und die natürliche Regenerationskraft der Haut verbessert. Die Vitamine und das Beta-Karotin in den Algen geben der Haut einen zusätzlichen Power-Kick und sorgen für Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen. Sie zeigen zudem die Wirkung eines natürlichen Anti-Aging-Komplexes und sagen freien Radikalen den Kampf an. Natürlich enthalten die Pflanzen auch Chlorophyll, das unser grösstes Organ mit Sauerstoff versorgt, da es unserem roten Blutfarbstoff so ähnlich ist.

Rot-, Braun- und Grünalgen

Die unendlich vielen Algenarten werden in Mikro- und Makroalgen aufgeteilt. Darunter befinden sich weitere Unterarten wie Blaualgen, Rotalgen, Braunalgen oder Grünalgen. Jede Alge enthält eine unterschiedliche Menge an Spurenelementen und kann deshalb gezielt in Kosmetikprodukten angewendet werden. Rotalgen erhöhen die Widerstandskraft der Haut, denn sie sind besonders robust. In fast völliger Dunkelheit am Meeresboden überleben sie so gut wie alles. Blaualgen, die so klein sind, dass sie eigentlich zu den Bakterien zählen müssten, werden in Beautyprodukten vor allem für die Energieversorgung der Zellen eingesetzt und sorgen für eine schnelle Regeneration der Haut. Besonders beruhigend dagegen sind Braunalgen. Durch den hohen Anteil an Kupfer und Mangan stärken sie das Immunsystem und lindern Entzündungen. Favoriten in der Anti-Aging-Forschung sind Grünalgen. Sie sind besonders robust gegen Umweltschäden, UV-Licht und schützen vor Zellschädigungen.

Top-5 Beautyprodukte mit Algen

  1. La Mer – Crème de la Mer, ab 95 Fr.
  2. Thalgo – Crème Riche d’Excellence, ca. 120 Fr.
  3. Estée Lauder – Re-Nutriv Ultimate Lift Age-Correcting Crème, ca. 220 Fr.
  4. Biotherm – Skin Best Night, ca. 75 Fr.
  5. Bobbi Brown – Remedies No. 91 Skin Reviver, ca. 58 Fr.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Drogerien in Ihrer Nähe