Contacts & location

Address
Rhonesandstrasse 18
3900 Brig
Phone
027...Show number 027 924 30 30

Overview

Location
Location
Close to public transport, Close to train station, In city center, Parking site, Wheelchair-accessible, With view

Pictures

Brigerhof Sukho Thai


Das Restaurant wurde 2004 im Zentrum von Brig er√∂ffnet und im Juli 2007 sind wir in den Brigerhof neben der Simplonhalle nahe dem Bahnhof gezogen. Das Restaurant verf√ľgt √ľber einen separaten Saal mit ca. 40 Pl√§tzen. Der Saal ist rauchfrei. Das Restaurant hat eine geschwungene Bar, spezielle Bar-Tische und Hocker, sowie eine grosse Gartenterasse mit Kinderspielplatz.

Lassen Sie sich vom thail√§ndischen Flair bezaubern. Alle thail√§ndischen Speisen sind bei uns nat√ľrlich auch als Take-Away erh√§ltlich. Das richtige f√ľr die kurze Mittagspause oder Zuhause.

Whisky
Grösste Whisky Bar in Brig

Buffet

Jeden Mittag, von Dienstag bis Freitag k√∂nnen Sie sich am grossen Buffet selber bedienen. Die t√§glich wechselnden Buffets bieten Ihnen ein gesundes und abwechslungsreiches Essen, zu g√ľnstigen Preisen.

Catering

Sie möchten lieber zuhause feiern? Kein Problem!
Wir vers√ľssen ihre Party, ihren Geburtstag, ihr Firmenfest oder auch die Hochzeit mit unserem thail√§ndischen Essen. Sie k√∂nnen das Essen selber abholen oder Sie lassen es sich liefern.

Take-Away

Alle thail√§ndischen Speisen sind bei uns nat√ľrlich auch als Take away erh√§ltlich. Das Richtige f√ľr die kurze Mittagspause oder wenn Sie ihr Essen lieber im Schlossgarten an der Sonne geniessen m√∂chten.

Thail√§ndische K√ľche

Die thail√§ndische K√ľche ist international bekannt. Ob chili-scharf oder vergleichbar mild, die Harmonie in der Zusammensetzung ist das Leitmotiv jeden Gerichts. Die thail√§ndische K√ľche ist im wesentlichen eine Verbindung zwischen jahrhundertealten √∂stlichen und westlichen Einfl√ľssen, die harmonisch zu etwas typisch Thail√§ndischem verschmolzen. Unterschiedliche Akzente werden gesetzt, je nachdem, wer das thail√§ndische Essen kocht, f√ľr wen es gekocht wird, f√ľr welche Gelegenheit und wo es gekocht wird. Die Gerichte k√∂nnen verfeinert und dem jeweiligen Gaumen angepasst werden. Urspr√ľnglich spiegelte die thail√§ndische K√ľche eine Lebensart wider, die eng mit dem Wasser verbunden ist. Hauptbestandteile der Gerichte waren im Wasser lebende Tiere, Wasserpflanzen und Kr√§uter.

Urspr√ľnglich wurden in der thail√§ndischen K√ľche grosse Fleischst√ľcke vermieden. Nachfolgende Einfl√ľsse f√ľhrten jedoch diese Verwendung in die thail√§ndische K√ľche ein. Aufgrund ihres buddhistischen Hintergrunds zerkleinerten die Thail√§nder die Fleischst√ľcke und mischten sie mit Kr√§utern und Gew√ľrzen. Die traditionellen Garmethoden der thail√§ndischen K√ľche waren Schmoren und Backen oder Grillen. Durch chinesische Einfl√ľsse wurden die Methoden Braten, Pfannenr√ľhren und Frittieren eingef√ľhrt. Seit dem 17. Jahrhundert spielen portugiesische, holl√§ndische, franz√∂sische und japanische kulinarische Einfl√ľsse in die thail√§ndische K√ľche hinein. Chilies wurden in der thail√§ndischen K√ľche im sp√§ten 17. Jahrhundert von portugiesischen Missionaren eingef√ľhrt, die dieses Gew√ľrz w√§hrend ihres Dienstes in S√ľdamerika sch√§tzen gelernt hatten.

Thail√§nder passten fremde Methoden an die eigenen Gegebenheiten an und ersetzten einige Zutaten. Reines Butterfett, das in der indischen K√ľche benutzt wird, wurde z.B. durch Kokos√∂l ersetzt, und Kokosmilch ersetzt andere Milchprodukte. √úberstarke reine Gew√ľrze wurden durch frische Kr√§uter wie Zitronengras und Galgant (Ingwerart) abgemildert und verfeinert. Nach und nach wurden weniger Gew√ľrze f√ľr die Zubereitung thail√§ndischer Curries verwendet, wohingegen mehr auf frische Kr√§uter zur√ľckgegriffen wurde. Es ist weitl√§ufig bekannt, dass die thail√§ndischen Curries sehr scharf sind, das Brennen im Mund aber rasch abklingt, wohingegen Curries aus anderen L√§ndern mit intensiven Gew√ľrzen das brennende Gef√ľhl im Mund l√§nger erhalten. Anstatt die Gerichte nacheinander zu servieren, werden alle Speisen einer Mahlzeit auf einmal serviert, so dass der Speisende verschiedene Kombinationen der Gerichte und verschiedene Geschmacksrichtungen ausprobieren kann.

Ein vollst√§ndiges thail√§ndisches Men√ľ sollte aus einer Suppe, einem Curry-Gericht mit Gew√ľrzen und einem Dip mit dazugeh√∂rendem Fisch und Gem√ľse bestehen. Ein scharf gew√ľrzter Salat kann das Curry-Gericht ersetzen. Die Suppe kann auch scharf gew√ľrzt sein, das Curry sollte dann aber durch ein mildes Gericht ersetzt werden. Wichtig ist die Harmonie des Geschmacks, der Zusammensetzung der einzelnen Gerichte und der gesamten Mahlzeit.

Kurse

Thailändisch kochen lernen: Es werden laufend Kochkurse von uns angeboten.
An 5 Abenden f√ľhren wir Sie in die Geheimnisse der thail√§ndischen Kochkunst ein. In einer kleinen Gruppe kochen Sie gemeinsam und sitzen am Ende des Abends gem√ľtlich zusammen und essen das Selbstgekochte. So ergeben sich auch immer wieder neue Freundschaften.

Customer Feedback

What visitors say about Brigerhof Sukho Thai

4.5 13 ratings | No reviews
Source: Swisscom Directories AG