Bitte beachten Sie zum Coronavirus die Informationen des BAG und wenden Sie sich bei Fragen an die BAG-Hotline 058 463 00 00.

Winterreifen im Sommer

Kann man mit Winterreifen im Sommer Auto fahren?

Im Frühjahr verschieben viele Autofahrer den Termin für den Reifenwechsel. Wenn die Temperaturen wärmer werden, sollten Sie jedoch von Winterreifen auf Sommerreifen umrüsten. Aus reiner Bequemlichkeit oder um Kosten einzusparen, lohnt es sich nicht, ein Risiko einzugehen. Wer mit Winterreifen im Sommer unterwegs ist, sollte sich Gedanken über die Nachteile machen. Detaillierte Hintergrundinformationen erhalten Sie hier in diesem Ratgeber.
Winterreifen im Sommer
Darf man mit Winterreifen überhaupt im Sommer fahren?

Die richtigen Reifen für den Sommer

Mit Winterreifen im Sommer fahren ist zwar laut Gesetz zulässig, doch grundsätzlich sind die speziell für den Winter entwickelten Reifen nicht für warmes, trockenes Wetter geeignet. Die Reifenhersteller haben die Winterreifen für den Einsatz bei Schnee und Eis entwickelt. Darum raten die Kfz-Mechaniker und Reifenhändler davon ab, Winterreifen in den Sommermonaten zu verwenden - sondern jährlich zweimal die Reifen zu wechseln.
Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Nutzung von Winterreifen im Sommer riskant und fahrlässig ist. Unter anderem belegen das die Bremstests von Winterreifen auf trockener Fahrbahn. Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h brauchen die wintertauglichen Reifen einen Bremsweg von fast 46 Metern, während die Sommerreifen nach 36 Metern stehen.
Neben dem schlechteren Bremsverhalten lassen sich weitere Schwächen der Winterreifen feststellen. Diese zeigen sich beispielsweise auf nassem Untergrund, bei Kurvenfahrten sowie in Bezug auf den Verschleiss. Verantwortlich dafür ist die spezielle Beschaffenheit der Winterreifen. Falls es mit Winterreifen im Sommer zu einem Unfall kommt, kann es deshalb zu versicherungstechnischen Problemen kommen. Womöglich unterstellt die Versicherung dem Fahrzeughalter grobe Fahrlässigkeit, da die verwendeten Reifen nicht zur Jahreszeit passen.

Gute Gründe für den Wechsel auf Sommerreifen

Die gesetzlichen Vorschriften für Sommerreifen beziehen sich auf die Mindestprofiltiefe und die Fahrsicherheit. Ein eindeutiges Verbot für Winterreifen in der warmen Jahreszeit existiert in der Schweiz nicht. Wenn Sie einen Blick auf die Nachteile werfen und sich dazu beraten lassen, werden Sie jedoch rechtzeitig einen Satz Sommerreifen für Ihr Auto kaufen.

  • Mit Winterreifen lässt sich das Auto schlechter kontrollieren.
  • Die Bremsstrecke ist deutlich länger.
  • Das für den Winter entwickelte Reifenmaterial verschleisst schneller.
  • Durch den höheren Rollwiderstand der Reifen ist der Spritverbrauch höher.

Für warme Temperaturen benötigen Sie Sommerreifen mit einer relativ harten Gummimischung. Diese haben das optimale Fahrverhalten auf warmem Asphalt sowie auf nasser Fahrbahn. Mit ihrem groben Profil und den tiefen Rillen leiten die Reifen das Wasser gut ab. Im Gegensatz dazu haben die Winterreifen ein feines Profil und bestehen aus einer weichen Gummimischung. Auf winterlichen Strassen bieten sie dadurch den richtigen Grip, doch im Sommer haben Sie weniger Kontrolle über das Auto. Als verantwortungsbewusster Autofahrer sollten Sie deshalb rechtzeitig die Sommerreifen montieren.
Der verstärkte Abrieb von Winterreifen bei sommerlicher Wärme kann dazu führen, dass die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 mm bald nicht mehr sichergestellt ist. Ein klares Zeichen, dass Sie hier am falschen Ende sparen würden. Durch den höheren Rollwiderstand auf trockenem Untergrund steigt zudem der Kraftstoffverbrauch an. Ein weiterer Nachteil bezieht sich auf den Umweltaspekt: Der verstärkte Abrieb führt zu mehr Feinstaub.

Der Ganzjahresreifen als Alternative zum Winterreifen

Wenn Sie sich den Wechsel vom Winter- zum Sommerreifen ersparen möchten, können Sie sich für Ganzjahresreifen entscheiden. Hier ersparen Sie sich den Kauf von zwei Reifensätzen für Ihr Auto. Mit Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen von guter Qualität fahren Sie bei allen Temperaturen sicher. Ob die Strasse trocken oder nass ist, heiss oder eiskalt, mit den ganzjahrestauglichen Reifen kommen Sie gut ans Ziel.
Die allwettertauglichen Reifen sind vor allem für Regionen mit milden Wintern und für Städte geeignet. Wenn Sie an ein gemässigtes Fahrtempo gewöhnt sind und ein Strassenräumdienst die Fahrbahn von Schnee befreit, ist der Ganzjahresreifen eine ideale Lösung für Ihr Auto. Im Vergleich zum Winterreifen bietet das Ganzjahresmodell ein besseres Kurvenverhalten, es hat einen geringeren Verschleiss und bremst deutlich besser. Mit den Sommerreifen können die Ganzjahresreifen jedoch nicht ganz mithalten, daher sollten Sie etwas vorsichtiger fahren.

Der richtige Zeitpunkt für den Wechsel auf Sommerreifen

Winterreifen einfach im Sommer weiterfahren ist keine empfehlenswerte Option. Daher sollten Sie rechtzeitig Sommerreifen kaufen. In der Autowerkstatt oder beim Reifenhändler vereinbaren Sie einen Termin für den Reifenwechsel. Viele Autofahrer haben die Regel „O bis O“ im Blick, die Ostern und Oktober als Wechseltermin für die Reifen vorgibt. Diese Faustregel dient jedoch lediglich als grobe Orientierung. Den Blick auf die Wetterlage sollten Sie darüber nicht vergessen. In den alpinen Gebieten der Schweiz fahren Sie die Winterreifen möglicherweise von Ende September bis weit nach Ostern.
Am besten prüfen Sie schon Wochen vor dem geplanten Reifenwechsel das Profil der alten Sommerreifen. So vermeiden Sie eventuelle Lieferengpässe beim Reifenhändler. Gerade im Frühjahr und Herbst ist für den Händler Hochsaison. Von einem Verzögern des Reifenwechsels ist abzuraten, auch wenn Ihre Winterreifen noch über 4 mm Profiltiefe haben.

Reifenkauf Checkliste

Beim Reifenkauf sind die folgenden Punkte wichtig:

  1. Die passende Reifengrösse schränkt die Auswahl der Sommer- oder Ganzjahresreifen für die Sommersaison ein.
  2. Die neuen Reifen sollten zu Ihren Ansprüchen und üblichen Strecken passen, darum lohnt sich ein Check der Fahreigenschaften.
  3. Sie können den Reifenwechsel selbst durchführen oder einen Werkstatttermin vereinbaren.
  4. In der Autogarage lassen sich die Winterreifen über die Sommersaison einlagern.

Damit Sie nicht mit Winterreifen im Sommer fahren, sollten Sie rechtzeitig einen neuen Reifensatz kaufen. Finden Sie bei local.ch einen Reifenhändler vor Ort und lassen Sie in der Werkstatt oder Autogarage die Reifen wechseln.

Durchsuchen Sie local.ch nach Pneus & Pneuservice in Ihrer Nähe

Die häufigsten Fragen zu Winterreifen im Sommer

Warum sollte man Winterreifen nicht im Sommer fahren?

Durch das weiche Gummimaterial der Winterreifen verformt sich das Profil stärker, was sich negativ auf das Fahrverhalten auswirkt. Zudem bremsen die Winterreifen im Sommer schlechter. Zusätzlich zur erhöhten Unfallgefahr kommt der eingeschränkte Versicherungsschutz, denn die Winterreifen passen nicht zu den sommerlichen Temperaturen. Des Weiteren sprechen die stärkere Abnutzung und der höhere Kraftstoffverbrauch gegen den Einsatz von Winterreifen im Sommer.

Wie beeinträchtigen Winterreifen die Fahreigenschaften im Sommer?

In den Sommermonaten bieten Winterreifen nicht die nötige Sicherheit, da sie einen längeren Bremsweg haben. Zudem ist die Haftung des Reifenprofils auf erhitzter Fahrbahn deutlich schlechter. Dadurch kommt es zu einem schwammigen Fahrverhalten mit eingeschränkter Kontrolle über das Auto. Diese Eigenschaften machen das Fahren mit Winterreifen im Sommer zu einer riskanten Angelegenheit.

Verschleissen Winterreifen im Sommer schneller?

Mit ihrer speziellen Gummimischung haften die wintertauglichen Reifen bei maximal 7 Grad sehr gut. Die sommerliche Wärme verursacht bei dem weichen Material jedoch einen verstärkten Abrieb. Entsprechend schnell verschleisst das Reifengummi, wie die Kontrolle der Profiltiefe zeigt. Das bedeutet, dass Sie bald neue Reifen kaufen müssen und kein Geld einsparen können.

Welche Kosteneinsparung ermöglicht der Verzicht auf einen Reifenwechsel?

Einige Autofahrer geben den Kostenpunkt als Grund dafür an, dass sie ihre Winterreifen im Sommer fahren. Der unterlassene Reifenwechsel bietet jedoch nur ein geringes Einsparpotenzial. Durch den erhöhten Abrieb und das schlechtere Fahrverhalten lohnt sich die kleine, zweimal jährliche Ersparnis nicht. Wenn Sie nur einen Reifensatz kaufen möchten, sind Ganzjahresreifen eine vernünftige Alternative.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Pneu Pneuservice in Ihrer Nähe