Abfluss verstopft

Was hilft bei verstopftem Abfluss? – Die besten Hausmittel und Tipps

Ob es das Waschbecken oder die Dusche ist: Wenn Ihr Abfluss verstopft, wünschen Sie sich eine möglichst schnelle und dabei effiziente Lösung des Problems. Ein Fachmann sorgt dafür, dass die Abflüsse in Ihrem Haus bald wieder frei sind. Die Installateure verfügen über das nötige Fachwissen und die mechanischen Hilfsmittel, um die Verstopfungen zu entfernen.
Abfluss verstopft

Verstopfte Abflüsse freikriegen – mit professioneller Hilfe oder Omas Haushaltstipps und Hausmittel

Im Fall des Falls hat der Sanitärinstallateur Siphon und Rohr zügig auseinandergeschraubt und prüft die Durchgänge. Nach der gründlichen Reinigung verschraubt er alles wieder und das Wasser läuft danach einwandfrei ab. Auch für die Toilette halten die Experten geeignete Lösungen bereit. Bei vielen Klempner-Betrieben gibt es sogar einen Notdienst: Dieser kommt sogar am Wochenende oder spät abends. Wenn Sie mit Ihrem Hausmittel oder mit den Tipps von Bekannten nicht weiterkommen, sollten Sie also nicht lange warten. Bedenken Sie ausserdem, dass zu viel Chemie ein Gesundheits- und Umweltrisiko darstellt.

Wenn die Abflüsse in der Wohnung allmählich verstopfen, sollten Sie dieses Problem nicht zu lange aufschieben. Oft zeigt sich schon recht früh, dass ein Rohr verstopft ist. Je eher Sie handeln, desto einfacher geht es. Möglicherweise helfen die bewährten Hausmittel wie Natron und Essig, damit das Rohr wieder frei wird. Auf jeden Fall lässt sich durch diese Mittel der unangenehme Geruch vertreiben. Sie können das Siphon zur Reinigung abschrauben.

Wenn das Wasser nicht mehr richtig abfliesst, liegt das oft daran, dass sich Haare, Seifenreste oder Fremdkörper an den Rohren festgesetzt haben. Meistens sind es immer die gleichen Stellen, an denen sich etwas absetzt: Vor allem die Rohrknicke scheinen anfällig dafür zu sein. Der klassische Pümpel gehört zu den Hilfsmitteln, die bei der mechanischen Rohrreinigung zum Einsatz kommen.

Wenn das Rohr eine Biegung macht, kann eine Rohrreinigungsspirale helfen.
Sogar die Sanitärinstallateure greifen übrigens zu diesen Utensilien. Doch die Fachleute haben noch diverse andere Möglichkeiten, wenn eine grössere Verstopfung entfernt werden soll.

Die einfache Rohrreinigung

Wenn das Wasser nur langsam aus dem Waschbecken abläuft, reichen oft die Hausmittel aus. Ein teurer und umweltschädlicher Rohrreiniger ist meistens keine gute Wahl. Hier besteht immer die Gefahr, dass die Abflüsse angegriffen werden. Sanfter und trotzdem effektiv sind Essig und Natron. Damit lässt sich eine leichte Verstopfung recht gut entfernen.

Schritt 1: Zuerst schütten Sie etwas Natron in den verstopften Abfluss.
Schritt 2: Nun giessen Sie vorsichtig Essig hinterher.
Schritt 3: Legen Sie ein feuchtes Tuch über den Abfluss und warten Sie etwa zehn Minuten lang, bis das Gemisch aus Natron und Essig eingewirkt hat.
Schritt 4: Anschliessend giessen Sie einen Liter kochend heisses Wasser in den Abfluss hinein. Bleiben Sie dabei immer mit dem Gesicht auf Abstand, denn es kann spritzen.

Nun sollte das Wasser wieder gut ablaufen können. Falls das noch nicht der Fall ist, wiederholen Sie die Prozedur.

Abfluss verstopft – ein grösserer Problemfall

Bei einer schwerwiegenden Verstopfung kommen Sie mit den Hausmitteln nicht weit. Haben Sie schon längere Zeit Probleme, weil Ihr Abfluss verstopft ist? In diesem Fall brauchen Sie die Hilfe eines qualifizierten Sanitärinstallateurs. Dieser befasst sich mit allen möglichen Abflüssen:

  • Handwaschbecken und Küchenspüle,
  • Badewanne und Dusche,
  • Toilette,
  • Wasch- und Spülmaschine,
  • Bodeneinläufe.

Durch hartnäckige Ablagerungen kann es bald zu einer richtig festsitzenden Verstopfung kommen. Sogar eine Kanalverstopfung ist möglich, die dazu führt, dass das Wasser gar nicht mehr abfliesst. Um diese zu entfernen, ist ein grosser Arbeitsaufwand nötig.

Die Fachfirmen für Sanitärinstallationen und Rohrreinigung setzen mechanische Geräte wie die Rohrreinigungsspirale ein, können aber auch andere Methoden nutzen, um Abfluss, Rohr und Siphon zu reinigen. Das gelingt beispielsweise durch eine Erhitzung der Abflussrohre und das Trockenlegen der Anlage. Die erforderlichen Massnahmen orientieren sich am Schweregrad und an der Position der Verstopfung.

Sie ärgern sich schon länger über das schlecht abfliessende Wasser und haben es bereits mit den bekannten Haushaltstipps versucht? Wenn Ihr Abfluss verstopft bleibt, sollten Sie nicht zu lange zögern, sondern bei local.ch nach einem Sanitär Installateur in Ihrer Nähe suchen. Lassen Sie das Abflussrohr und den Siphon gründlich checken und eine professionelle Reinigung durchführen, damit Sie Ihr Waschbecken wieder normal nutzen können!

Durchsuchen Sie local.ch nach Sanitäre Anlagen und Installationen in Ihrer Nähe

Wer kümmert sich um die Entfernung von Verstopfungen im Abfluss?

Für Reinigungs- und Wartungsmassnahmen im Abflusssystem sind qualifizierte Sanitärinstallateure zuständig. Einige Firmen haben sich auf die Rohrreinigung spezialisiert und bieten einen Notdienst an. Andere Fachbetriebe erledigen auch Sanitärinstallationen. Mit ihrem Know-how wissen die Fachhandwerker, welche Massnahmen sich zum Entfernen der Verstopfung eignen. Bei ihrer Arbeit achten sie darauf, die Rohre nicht zu beschädigen, und setzen umweltschonende Mittel ein.

Warum sollten Sie einen Experten mit der Rohrreinigung beauftragen?

Wenn Ihr Abfluss verstopft ist, können Sie zwar einige Mittel selbst ausprobieren. Bevor Sie zur Chemie-Keule greifen oder alles ohne System auseinanderschrauben, sollten Sie jedoch lieber einen Sanitärfachmann hinzuziehen. Ansonsten beschädigen Sie womöglich Abflüsse und Rohre. Die professionellen Installateure können die Verstopfung hingegen behutsam entfernen. Beim Abschrauben von Siphon und Rohr gehen sie mit dem nötigen handwerklichen Fingerspitzengefühl vor.

Welche Hausmittel helfen dabei, den Abfluss von Verstopfung zu befreien?

Abfluss verstopft? Solange es sich nur um geringe Rückstände im Abflussrohr handelt, können Sie sich mit einfachen Tricks behelfen. Essig und Natron können Ihnen den Anruf beim Fachmann für Sanitär ersparen. Auch der bewährte Pümpel oder die Rohrreinigungsspirale bieten sich für die Reinigung der Abflüsse an. Diese Hausmittel sind preiswert und können dafür sorgen, dass das Wasser wieder abläuft.

Welches sind die Ursachen dafür, dass Ihr Abfluss verstopft?

Verstopfte Abflussrohre können verschiedene Ursachen haben. Im Waschbecken und in der Dusche sind es häufig Haare und Seifenreste, die sich ablagern. In der Küchenspüle können Essensreste dazu führen, dass der Abfluss verstopft. Rückstände von Fett können in der Küche schnell im Abfluss landen und hier zu einer Verstopfung führen. In der Folge läuft das Wasser immer langsamer ab.

Was kostet es, den Abfluss professionell reinigen zu lassen?

Wenn die Abflussreinigung durch den Sanitärbetrieb nicht länger als eineinhalb Stunden dauert, kostet dies meistens nicht mehr als 100 CHF. Der Preis richtet sich nach der Arbeitszeit sowie nach dem Einsatz der verwendeten Mittel. Bei einer Rohrspülung oder thermischen Reinigung fallen die Kosten deutlich höher aus: Hierfür müssen Sie mehrere hundert CHF bezahlen. Eine Verstopfung im Kanalsystem wird noch teurer.

Wie können Sie der nächsten Verstopfung im Abflusssystem vorbeugen?

Ein Haarsieb im Spül- oder Waschbecken ist eine effektive Lösung, um zukünftigen Verstopfungen vorzubeugen. Dieses Sieb nehmen Sie für die Reinigung einfach heraus. Ebenfalls empfehlenswert ist eine wöchentliche Spülung der Beckenabflüsse mit kochendem Wasser: Dadurch lösen sich Seifenreste. Haare lassen sich mit einer langen Pinzette aus dem Abfluss entfernen. Fett- und Essensreste gehören in den Biomüll, nicht in den Abfluss.

Durchsuchen Sie local.ch nach Sanitäre Anlagen und Installationen in Ihrer Nähe

Weitere Artikel zum Thema