Mehr Komfort & Sicherheit für die Garage

Elektrisches Garagentor: Alle Tipps zu Kosten und Einbau

Elektrische Garagentore bieten eine hohe Sicherheit und einen guten Bedienkomfort. Es lohnt sich also, das Tor zu modernisieren. Zu den aktuellen Favoriten gehört der funkgesteuerte Garagentorantrieb. Dieser ermöglicht es Ihnen, das Garagentor mit einem Knopfdruck zu bedienen, auch vom Auto aus. So brauchen Sie nicht auszusteigen und kommen auch bei Regenwetter trocken in die Garage und ins Haus.

Die verschiedenen Torvarianten und Antriebe können Sie passend zu Ihren Bedürfnissen auswählen. Auch bei der technischen Ausstattung gibt es interessante Optionen, die Ihnen von den Technikern genauer erklärt werden. Einige Garagentore sind mit Lichtschranken versehen, die das sich schliessende Tor sofort blockieren, wenn sich jemand im Öffnungsbereich aufhält. Das ist eine wichtige Schutzfunktion. Ebenso sinnvoll sind Leuchten, die eine Bewegung signalisieren.

Grosse Hersteller wie z.B. Hörmann bieten ausserdem die Möglichkeit, den Torantrieb mit einem Einbruchschutz aufzurüsten. Der Handwerker-Service informiert Sie gerne über diese innovative Sicherheitsfunktion für Ihr elektrisches Garagentor.

Der elektrische Funkantrieb für Ihre Garage

Ihr neues elektrisches Garagentor können Sie mit dem nötigen Fachwissen in aufwendiger Arbeit selbst einbauen. Sicherer und zügiger ist hingegen die Durchführung durch einen Fachmann für Garagentore. Es gibt einige Handwerker-Betriebe, die verschiedene technische Services anbieten und für eine reibungslose Montage sorgen. Andere Firmen wie Hörmann haben sich auf das Fachgebiet Garagentore spezialisiert. Hier sind auch zusätzliche Produkte wie Zubehörteile für den Garagentorantrieb oder die Befestigung erhältlich.

Wenn Sie sich für ein elektrisches Garagentor entscheiden, profitieren Sie von der einfachen Automatisierung und einem Top-Komfort. Die modernen Tore erkennen automatisch Hindernisse und stoppen das Roll- oder Sektionaltor, sobald dieses einen Widerstand berührt. Das ist enorm wichtig, um Unfälle zu vermeiden. Die Experten für Garagentore können Sie auch zur Kopplung des Antriebs mit Ihrem Smart-Home-System informieren. Damit haben Sie die Möglichkeit, den Zustand des Garagentors zu prüfen, wenn Sie abwesend sind.

Der wichtigste Vorteil besteht darin, dass sich ein neues elektrisches Garagentor öffnen und schliessen lässt, ohne dass Sie aus Ihrem Auto aussteigen müssen. Genau diese Funktion wird durch die erfahrenen Handwerker sichergestellt. Wenn Sie selbst die Montage übernehmen, ist viel Feinarbeit nötig. Beim Einbau von Lichtsensoren und weiterer Elektronik benötigen Sie nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch das entsprechende Fachwissen.

Was kostet ein elektrisches Garagentor mit Einbau?

Die Kosten für ein elektrisch angetriebenes Tor richten sich nach der Bauart und den damit einhergehenden Montagearbeiten. Ein Flügeltor kostet etwa zwischen 500 und 800 CHF, für den Einbau ist mit bis zu 1.000 CHF zu rechnen. Der Preis für ein Sektionaltor liegt bei bis zu rund 2.000 CHF, dafür kostet der Einbau meistens nicht mehr als 600 CHF.

Moderne Garagentore vom Profi einbauen lassen

Die Fachbetriebe für Garagen kennen sich mit den innovativen Steuerungen für ein elektrisches Garagentor aus und wissen auch über die grundlegenden Einbaumassnahmen Bescheid. Zudem können sie Ihnen die geeigneten Produkte für Ihre Garageneinfahrt empfehlen und eine Beratung liefern. Zu den wichtigen Services der Garagen-Spezialisten gehören neben dem Aufmass und der Angebotserstellung eine genaue Dokumentation der Leistungen.

Einige Arbeiten können Sie selbst erledigen, um die Gesamtkosten zu reduzieren. Bei der Durchführung des Garagentor-Einbaus durch einen Fachbetrieb erhalten Sie jedoch eine Gewährleistung, die Ihnen mehr Sicherheit gibt.

Elektrisches Garagentor einbauen - So geht’s

Für Ihr elektrisches Garagentor sind die folgenden Arbeiten notwendig:

  1. Als Erstes wird der Garagentorantrieb zusammengebaut.
  2. Anschliessend kommt die Antriebskette in die Laufschiene, falls sie noch nicht vormontiert ist.
  3. Nun wird der Motor mit der Laufschiene verbunden. Im gleichen Zuge erfolgt die Befestigung der Winkel, die sich am Motorgehäuse befinden.
  4. Der Antrieb wird am Garagensturz montiert und es erfolgen die Ausrichtung und Fixierung des Garagentormotors.
  5. Zuletzt wird das Tor mit dem Garagentorantrieb verbunden und ggf. die Smart-Home-Kopplung integriert.

Tore und Türen für die Garage

Von den Fachleuten erhalten Sie eine gründliche Beratung, welche Produkte sich für Ihre Garagenzufahrt anbieten. Welches Tor eignet sich für Ihr Haus und mit welchem Preis müssen Sie rechnen?

Die folgenden elektrischen Garagentore gibt es:

  • Rolltor,
  • Schwingtor,
  • zweiflügeliges Garagentor,
  • Sektionaltor.

Diese Tore können manuell oder elektrisch betätigt werden. Die Flügel- und Schwingtore benötigen vor der Garage mehr Raum, während Roll- und Sektionaltore sehr platzsparend, dafür aber oft teurer sind.

Ein neues elektrisches Garagentor mit Funksteuerung und/oder Zeitsteuerung ist gewünscht? Die qualifizierten Handwerker von Garagen-Spezialisten wie Hörmann helfen Ihnen bei der Montage und beraten Sie zu den verschiedenen Lösungen, ob es um die Bauart des Tores oder die geeigneten Antriebe geht. Wählen Sie bei local.ch einen Schlosser als Fachbetrieb für Garagen aus und setzen Sie auf eine kompetente Unterstützung und die Sicherheit einer Garantie.

Durchsuchen Sie local.ch nach Schlosserbetrieben in Ihrer Nähe

Wer montiert Ihr elektrisches Garagentor und schliesst die Steuerung an?

Es gibt Spezialisten für Garagentore und weitere Produkte, die alle Schritte für Sie durchführen und ein perfektes Ergebnis sicherstellen. Ausserdem können Sie sich an eine Schlosserei oder an einen Fachbetrieb für Metallbau wenden. Auch diese kennen sich mit der passgenauen Befestigung der Garagentore aus, ob es sich um ein zweiflügeliges Tor oder ein Sektionaltor handelt.

Welches Garagentor ist das richtige für Sie?

Bei den Fachbetrieben erfahren Sie alles darüber, welches Tor für Sie geeignet ist. Beim Sektionaltor können zusätzliche Türen erforderlich sein, wodurch sich der Preis erhöht. Schwing- und Flügeltore benötigen ausreichend Platz, dafür haben andere Produkte wie Roll- und Sektionaltore einen höheren Anspruch an den Einbruchschutz. Auch bei der Auswahl der elektrischen Steuerung sind mehrere Aspekte zu beachten. Bei grossen Industrietoren benötigen sie einen Fachbetrieb.

Warum ist es sinnvoll, einen Profi zu beauftragen?

Die modernen Garagentore orientieren sich an einem hohen Standard, wenn es um technische Merkmale wie Windlast und Luftdurchlässigkeit geht. Damit diese Ansprüche tatsächlich erfüllt werden, muss das Tor perfekt montiert werden. Die Experten wissen, wie sich die Roll- und Deckenlauftore optimal fixieren lassen, sodass sie sicher halten und den gewünschten Schutz bieten. Ausserdem sorgen die Profis für eine störungsfreie Bedienung.

Welche Vorteile bietet ein Fachbetrieb aus Ihrer Region?

Die Schlosser aus Ihrem Umkreis haben eine gute Vernetzung, ausserdem profitieren Sie von kurzen Wegen und entsprechend geringen Fahrtkosten. Im Allgemeinen setzen die zuverlässigen, regionalen Betriebe keine Subunternehmen ein. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Sie auch spätere Wartungsarbeiten von dem Fachmann aus der Region erledigen lassen können. Zudem ist eine gute Erreichbarkeit sichergestellt.

Welche Garagentore bieten sich für besonders hohe Ansprüche an?

Die Produkte in Premium-Qualität sind besonders langlebig und komfortabel zu bedienen. Sie punkten ausserdem durch ihre Sicherheitsausstattung mit Hinderniserkennung, Abrollsicherung und weiteren Extras. Damit reduziert sich die Gefahr von Verletzungen und Sachschäden. Ein schönes Design sorgt dafür, dass sich Ihr elektrisches Garagentor perfekt in Ihre Grundstücksgestaltung einfügt – die Optik spielt also ebenfalls eine relevante Rolle.

Durchsuchen Sie local.ch nach Schlosserbetrieben in Ihrer Nähe

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Schlosser in Ihrer Nähe