Badsanierung

Badezimmer renovieren – Tipps und Ideen für ein modernes Bad

Ihr Badezimmer betört mit dem Charme des vergangenen Jahrtausends und Dusche, Badewanne und WC sind veraltet? Oder zeigen sich an den Wänden womöglich Schimmelflecken? Vielleicht gibt es aber auch Schäden an der Oberfläche von Badewanne oder WC.
Badezimmer renovieren
Damit ein Badezimmer schön renoviert und modernisiert wird, braucht es gute Planung und Beratung!

Dann ist es Zeit, Ihr Badezimmer zu renovieren, vielleicht auch zunächst nur Badewanne und WC zu modernisieren oder mit professioneller Hilfe vom Schimmel zu befreien. Eine solche Sanierung in Eigenregie durchzuführen oder einen fachkundigen Sanitärinstallateur zu beauftragen, ist keine leichte Entscheidung und sollte gut durchdacht sein.

DIY-Badezimmer Renovierung – geht das gut?

Welche Arbeiten kann überhaupt ein Laie zuverlässig ausführen, ohne dass die Gefahr von Schäden oder Folgekosten drohen? Wann sollte lieber der Profi Hand anlegen?

Das Anschliessen von Sanitärkeramik sollte ein fachkundiger Handwerker übernehmen. Denn wenn die Anschlussrohre der Badewanne oder Dusche schon von Beginn an undicht können durch den Wasseraustritt Schäden entstehen. Manchmal treten Undichtigkeiten im Abflusssystem auch Wochen oder Monate nach der Installation auf. Oder Sie verstopfen den Abfluss aus Versehen beim Renovieren und das Wasser fliesst nicht mehr ab.

Solche Schäden zu beheben ist oft sehr kostenintensiv. Die ausgetretene Feuchtigkeit muss üblicherweise ein spezielles Heizgebläse trocknen. Meist ist die undichte Stelle durch die Revisionsöffnung der Badewanne oder Dusche reparabel. In einigen Fällen kann sogar die Entfernung von Fliesen oder Wanne erforderlich werden.

Projekt: Badezimmer renovieren

Besonders zum Thema Badezimmer renovieren gibt es mittlerweile unzählige Ideen, den Raum den eigenen Wünschen anzupassen und mit modernster Technik auszustatten. Alleine die Möglichkeiten der optischen Gestaltung sind nahezu unbegrenzt. Dazu gehören Fliesen in allerlei Farben und Formen, durchdachte Lichtkonzepte oder individuelle Möbel im Badezimmer.

Eine Badewanne in ausgefallener Muschelform oder eine ebenerdige Dusche ist ebenso möglich wie die klassische Variante.

Badezimmer mit einer Dusche, bestehend aus einer viereckigen Duschwanne und einem Duschvorhang, waren in der Vergangenheit Standard. Mittlerweile gibt es Duschköpfe mit Regenstrahl, Nebel- oder Massagefunktion und vielen anderen Varianten.

Dank moderner LED-Technik sind sogar Farbspiele in der Dusche möglich. Die Oberflächen moderner Badezimmerkeramik und Fliesen sind häufig schmutzabweisend und verfügen über eine spezielle Oberflächenversiegelung, die das Reinigen erleichtert, auch beim WC. Eine Badewanne mit Sprudelfunktion ermöglicht Ihnen sogar ein Spa-Erlebnis.

Wer das Bad renovieren möchte, kann einen Teil der Arbeiten selbst ausführen. Vorausgesetzt, es sind entsprechende Kenntnisse vorhanden. Wenn zu den erforderlichen Arbeiten für Ihr Projekt Badezimmer renovieren Sanitärinstallationen und das Verlegen von Fliesen gehören, sollte diese Dinge ein fachkundiger Sanitärinstallateur durchführen.

Wellness zuhause: Ihr Badezimmer in ein Spa verwandeln

Schon eine freistehende Badewanne wertet die private Atmosphäre Ihres Badezimmers erheblich auf. Im Gegensatz zu früheren Zeiten ist die Auswahl an Materialien enorm. Die klassische freistehende Badewanne aus Gusseisen mit vier Füssen ist ebenso ein Blickfang wie moderne Modelle aus Acryl oder Holz. Beinahe ein alpines Spa schaffen Sie sich mit Elementen aus Holz. Badewannen aus diesem Material gibt es in allen erdenklichen Formen, Grössen und Oberflächen, in einer matten oder glänzenden Ausführung.

Entscheiden Sie sich dazu, das gesamte Badezimmer mit Elementen aus Holz auszustatten? Dann kann Ihr Sanitärinstallateur Sie im Hinblick auf die optimale und zweckmässige Gestaltung fachmännisch beraten. Helles Ahornholz lässt oft kleinere Räume optisch grösser wirken, wobei dunkle Walnuss seine Schönheit eher
in grösseren Räumen entfaltet.

Aus der Familie der Mahagonigewächse stammt das Sapelliholz. Mit der rötlich-braunen Farbe und der gleichmässigen Maserung entwickelte es sich zu einer der beliebtesten Holzoberflächen in der Badezimmer- und Wohnraumgestaltung.

Kleine Räume modernisieren und in ein Wohlfühlbad verwandeln

Oft ist die Renovierung eines sehr kleinen Badezimmers problematisch. Ideen sind zwar vorhanden, aber die Umsetzung stellt sich als schwierig oder nahezu unmöglich heraus. Jedoch mit einem erfahrenen Sanitärinstallateur an Ihrer Seite profitieren Sie von den unschätzbaren Erfahrungswerten, die der Handwerker meist über Jahre gesammelt hat.

Die klassischen Tipps für kleine Räume kennen Sie sicherlich schon. Beispielsweise das Vermeiden von dunklen Farben und optisches Strecken der Räumlichkeiten durch Lichtelemente werten Mini-Badezimmer auf. Auch Spiegel oder metallisch glänzende Fliesen können einen kleinen Raum optisch erweitern. Eine weitere Variante der optischen Vergrösserung ist das Verlegen von Mosaiksteinen in einem durchdachten Konzept. Welche Vorgehensweise für Ihr Projekt Badezimmer renovieren realisierbar ist und sich am besten eignet, entscheiden Sie am besten zusammen mit einem Sanitärinstallateur aus Ihrer Umgebung.

Begehbare Dusche oder Duschwanne?

Viele Badezimmer verfügen nur noch über eine Dusche. Manchmal fehlt eine Badewanne aus Platzgründen oder um den Wasserverbrauch einzudämmen. Der Trend geht zur sogenannten Walk-In-Dusche, die auf einer Höhe mit dem restlichen Badezimmerboden ist. Ist ausreichend Platz vorhanden, kann der Duschraum in ein Wellnessrefugium ausgebaut werden.

Alleine die Plattenauswahl wertet das Areal enorm auf. Verhältnismässig schnell verlegt und einfach zu reinigen sind Fliesen im Grossformat. Ausführungen bis zu einer Grösse von vier Quadratmetern sind möglich. Ein Nachteil kann der eventuell höhere Verschnitt sein. Je nachdem, wie Ihr Badezimmer geschnitten ist, können Aussparungen für Armaturen, Ecken oder Rohrverbindungen problematisch sein und einen erhöhten Materialaufwand verursachen.

Ein besonderer Blickfang sind Mosaikfliesen. Oft sind die kleinen Steine auf zuschneidbaren Netzmatten befestigt, die das grossflächige Verlegen vereinfachen. Soll ein spezielles Muster entstehen, bieten die einzelnen Steine viele Möglichkeiten für ein kreatives Mosaikkunstwerk. Zudem gibt es Mosaikelemente in allen erdenklichen Formen, Farben und den verschiedensten Materialien.

Für eine begehbare Dusche eignet sich eine feststehende Duschwand ebenso wie eine Duschkabine mit Tür. Das Platzangebot kann ein Argument für die Art des Einstiegs und der Tür sein. Wenn das Badezimmer eher klein ist, bietet sich nach innen öffnende Pendeltüren, Falttüren oder Schiebetüren an. Das Material kann der Sanitärinstallateur komplett nach Ihren Wünschen, Bedürfnissen und räumlichen Gegebenheiten anpassen. Er kalkuliert den Kosten- und Zeitaufwand, sodass Sie eine gewissen Planungssicherheit haben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Badsanierung aufwendig ist. Insbesondere wenn Sie neue Installationen wünschen, moderne Platten, eine grössere Dusche oder eine Schimmelbekämpfung nötig ist, ist der Fachbetrieb die richtige Adresse. Hier auf local.ch finden Sie eine grosse Auswahl von Sanitärinstallateuren in Ihrer Nähe, wenn Sie das Badezimmer renovieren möchten.

Wer ist für die Renovierung oder Sanierung des Badezimmers qualifiziert?

Der Sanitärinstallateur verfügt über die erforderlichen Fachkenntnisse, auch wenn Schimmelbekämpfung gefordert ist. Neben der Schimmelbekämpfung kann der Sanitärinstallateur das Badezimmer renovieren, fliesen und auf den neuesten Stand der Technik bringen. Seine Hauptaufgaben sind Fliesen legen, Arbeiten an der Wasserversorgung und Abwasserinstallationen sowie Tätigkeiten an der Heizung. Für das Bad ist er damit der richtige Partner.

Warum sollten Sie einen Sanitärinstallateur mit der Schimmelbekämpfung im Bad beauftragen?

Ein solcher Fachbetrieb bietet eine umfassende, langfristige Lösung bei Schimmelbefall. Er besitzt die Fachkenntnisse und das Equipment, um Schimmel dauerhaft zu bekämpfen. Zum Beispiel:

  • Luftreiniger, um schädlichen Pilzsporen aus der Luft zu entfernen
  • Abschottung und Desinfektion des betroffenen Areals
  • Behebung der Ursache des Befalls (beispielsweise ein Rohrbruch)
  • Entfernung des Schimmels
  • Instandsetzungsarbeiten wie Tapezieren, Verputzen oder Fliesenlegen

Wie lange dauert eine Badsanierung?

Das ist stark abhängig davon, wie Sie Ihr Traumbadezimmer gestalten möchten. Können Sie einen Teil der Arbeiten selbst erledigen oder überlassen Sie sämtliche Arbeiten dem Handwerker vom Fach? Ausserdem kann die Lieferung von Sanitärkeramik, Fliesen oder Heizungselementen einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher benötigt ein solches Projekt oft eine gewisse Vorlaufzeit, bis die benötigten Materialien bestellt und geliefert sind.

Wie läuft die Sanierung des Badezimmers zeitlich ab?

Im Hinblick auf Sonderanfertigungen kann in Ausnahmefällen eine Lieferzeit bis zu sechs Monaten zustande kommen, je nachdem, wie exklusiv die Massanfertigung ausfällt. Sobald alle Materialien vor Ort sind, kann der Sanitärinstallateur mit der Sanierung Ihres Badezimmers beginnen. Im Durchschnitt rechnet man mit etwa zwei Wochen vom ersten Handschlag des Fachmanns vor Ort bis zur Fertigstellung des Projekts.

Boden- und Wandgestaltung: Welche Möglichkeiten gibt es?

Für die Wandgestaltung des Badezimmers eignen sich Marmor, Granit, Fliesen oder Tapeten. Von der Verwendung einer Tapete ist in den Bereichen abzuraten, in denen die Wände mit Spritzwasser in Berührung kommen. Hier sind Fliesen oder vergleichbare Materialien die bessere Wahl. Eine Besonderheit von Marmor ist die poröse Oberfläche. Daher empfiehlt es sich, diese jährlich polieren und versiegeln zu lassen.

Durchsuchen Sie local.ch nach Sanitäre Anlagen und Installationen in Ihrer Nähe

Weitere Artikel zum Thema