Bitte beachten Sie zum Coronavirus die Informationen des BAG und wenden Sie sich bei Fragen an die BAG-Hotline 058 463 00 00.

Wie schnell darf ich mit diesen Reifen fahren?

Geschwindigkeitsindex beim Reifen

Der Geschwindigkeitsindex gibt an, für welche Höchstgeschwindigkeit die Fahrzeugreifen geeignet sind. Darum ist es wichtig, die Index-Kennziffer vor dem Kauf genau zu prüfen. Gerade bei Sommerreifen gelten strikte Vorgaben in Bezug auf den Geschwindigkeitsindex für Reifen. Wenn Sie nicht sicher sind, was der Buchstabe in der Reifenbezeichnung bedeutet, können Sie sich dazu beraten lassen.
Geschwindigkeitsindex Reifen
Der Geschwindigkeitsindex bzw. Speedindex (SI) bestimmt wie schnell mit einem bestimmten Reifen gefahren werden darf.

Der Geschwindigkeitsindex und seine Bedeutung

Der Geschwindigkeitsindex, auch als Speed-Index bekannt, gibt Aufschluss über das maximal zulässige Tempo, das mit den Reifen erlaubt ist. Er muss auf die Höchstgeschwindigkeit von Ihrem Fahrzeug abgestimmt sein, ansonsten verstossen Sie gegen die gesetzlichen Regelungen im Strassenverkehr. Ausserdem vergrössert sich das Risiko von Reifenschäden, die bei einer hohen Fahrgeschwindigkeit die Unfallgefahr für Ihr Fahrzeug deutlich erhöhen.
Die Reifenhersteller garantieren, dass die Pkw-Reifen bis zum Index-Wert einwandfrei funktionieren, vorausgesetzt, der Reifendruck stimmt. Wenn die Reifen jedoch nicht die nötige Stabilität für die Maximalgeschwindigkeit haben, kann die Gummimischung zu heiss werden. In der Folge löst sich womöglich das Material von der Karkasse. Aus diesem Grund sollten Sie sich unbedingt an dem Geschwindigkeitsindex orientieren. Dabei handelt es sich um den letzten Buchstabe der Reifenbezeichnung, die Sie auf der Reifenflanke finden.
Bei der beispielhaften Kennzeichnung von „205/55 R 16 T“ steht das T für den Geschwindigkeits- bzw. Speed-Index. Es zeigt an, dass diese Bereifung für ein Auto mit einer maximalen Geschwindigkeit von 190 km/h zugelassen ist.

Die Bereifung passend zur Geschwindigkeit auswählen

Der Geschwindigkeitsindex für Reifen ist bei Sommerreifen strikt einzuhalten. Die Reifen dürfen bei der Höchstgeschwindigkeit keine Probleme bereiten. Bei der Bereifung für den Winter sieht es etwas anders aus. Bei Reifen mit Schneeflockensymbol darf der Geschwindigkeitsindex auch niedriger ausfallen als die maximale Geschwindigkeit.
Damit Sie die richtigen Reifen finden, erhalten Sie hier eine Aufstellung der Buchstaben und Höchstgeschwindigkeiten. So finden Sie den zulässigen Geschwindigkeitsindex für Reifen für Ihr Fahrzeug.

Geschwindigkeitsindex Tabelle

  • P – 150 km/h
  • Q – 160 km/h
  • R – 170 km/h
  • S – 180 km/h
  • T – 190 km/h
  • H – 210 km/h
  • V – 240 km/h
  • W – 270 km/h
  • Y – 300 km/h

Einige Pkw-Reifen sind mit dem Kürzel ZR versehen. Dieses erlaubt eine Geschwindigkeit von 240 km/h und darüber. Die meisten Reifenhersteller kombinieren die Kennzeichnung ZR mit einer zusätzlichen Ziffer. Aus der Reifenbezeichnung „235/45 ZR 17 (W)“ lässt sich beispielsweise ablesen, dass der Reifen auch schneller als 270 km/h gefahren werden darf. Ab einer Fahrgeschwindigkeit von 240 km/h lässt allerdings die Tragfähigkeit der Reifen nach.

Wissenswertes zum Geschwindigkeitsindex

Den Geschwindigkeitsindex der Reifen wählen Sie zur bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) Ihres Autos aus. Die entsprechende Angabe ist in den Fahrzeugpapieren zu finden. Die zugelassene Geschwindigkeit beinhaltet dabei immer einen gewissen Sicherheitsaufschlag. In der folgenden Berechnung können Sie dies genau nachvollziehen:
Geschwindigkeitsindex = bbH * 0,01 + 6,5 km/h
Wenn Ihr Auto eine bbH von 200 km/h hat, liegt der Sicherheitsaufschlag also bei 8,5 km/h. Das bedeutet, dass Ihre Reifen für 209 km/h zulässig sein müssen: Hier ist zumindest der Speed-Index H nötig. Ein höherer Index ist ebenfalls möglich, doch der Wert darf nicht unterschritten werden.
Bei den Sommerreifen sind Sie verpflichtet, sich an den Geschwindigkeitsindex zu halten. Nur so hat die Bereifung eine ausreichende Belastbarkeit. Bei Winterreifen darf die zulässige Geschwindigkeit jedoch unter der Höchstgeschwindigkeit Ihres Fahrzeugs liegen. Hier greift eine spezielle Regelung: Sie benötigen einen entsprechenden Aufkleber im Sichtfeld des Autofahrers, der die erlaubte Maximalgeschwindigkeit anzeigt. Bei der Fahrt dürfen Sie diese Geschwindigkeit nicht überschreiten.
Bei Nichteinhaltung der Vorschriften kann ein Bussgeld anfallen, zudem kommt es bei einem Schaden oder Unfall zu versicherungstechnischen Problemen.

Wichtige Vorgaben für den Reifenkauf

Neben den gesetzlichen Vorschriften für den Geschwindigkeitsindex sind weitere wichtige Punkte zu beachten, wenn Sie Autoreifen kaufen. Zunächst gilt es, die richtige Reifendimension zu finden. Die entsprechenden Angaben befinden sich in der Reifenbezeichnung, im Fahrzeugschein und in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs.
Der Tragfähigkeitsindex spielt ebenso wie der Geschwindigkeitsindex Reifen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Bei den Reifenhändlern und Herstellern erhalten Sie hilfreiche Hinweise zur Auswahl der geeigneten Autoreifen. Dabei geht es stets um die ideale Anpassung auf das Auto. Zudem sollten Sie die Umgebungsbedingungen und die Wetterlage beachten, damit ein sicheres Fahren gewährleistet ist.
Mit dem richtigen Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex sind die Reifen sehr verlässlich und langlebig. Dennoch ist ein regelmässiger Check fällig. So finden Sie innerhalb kurzer Zeit die richtigen Autoreifen für Ihr Fahrzeug.
Meistens findet die Prüfung der Profiltiefe und des Gesamtzustands der Pkw-Reifen zum Saisonwechsel statt. Wenn Sie neue Autoreifen kaufen möchten, sind die folgenden Punkte zu berücksichtigen:

Checkliste Reifenkauf

  1. Die Reifendimensionen müssen zum Fahrzeug passen.
  2. Die Reifenart wählen Sie zur Saison aus (Sommer oder Winter).
  3. Eine Prüfung von Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex stellt sicher, dass Ihre Reifen alle Ansprüche erfüllen.
  4. Abhängig von der Gesamtqualität und Profiltiefe müssen Sie nach einigen Jahren wieder neue Reifen kaufen.

Wenn Sie neue Pkw-Reifen für Ihr Auto kaufen möchten und Probleme mit der Reifenbezeichnung haben, erhalten Sie in der Autowerkstatt oder Reifengarage fachkundige Unterstützung. Über local.ch gelangen Sie zu einem Fachhändler oder einer Werkstatt in Ihrer Nähe. Sprechen Sie die Reifen-Experten zum Thema Speed-Index an und lassen Sie sich bei der Kaufentscheidung kompetent beraten.

Durchsuchen Sie local.ch nach Pneus & Pneuservice in Ihrer Nähe

Die häufigsten Fragen zum Geschwindigkeitsindex der Reifen

Was bedeutet der Geschwindigkeitsindex für mich?

Der Speed-Index auf der Reifenflanke zeigt an, welche Geschwindigkeit Sie mit diesen Pkw-Reifen maximal fahren dürfen. Er hilft Ihnen dabei, den Reifen auf die Höchstgeschwindigkeit des Autos abzustimmen. Gerade bei der Sommerbereifung ist es wichtig, dass Sie ein wenig Spielraum nach oben haben. Darum sollten Sie beim Reifenkauf genau auf den Index achten.

Wo finde ich den Geschwindigkeitsindex der Reifen?

Der Index für die maximal zulässige Fahrgeschwindigkeit des Reifens befindet sich auf der Reifenflanke. Er steht an letzter Stelle der Reifenbezeichnung. Der Buchstabe – beispielsweise H oder W – spielt bei der Kaufentscheidung eine vorrangige Rolle. In der Betriebsanleitung Ihres Autos sowie im Fahrzeugschein finden Sie ebenfalls eine Information zum Geschwindigkeitsindex.

Warum muss der Reifengeschwindigkeitsindex höher sein als die Maximalgeschwindigkeit?

Der Reifenindex zeigt an, welche Geschwindigkeiten möglich sind, ohne dass ein Sicherheitsrisiko entsteht. Darum sollten Sie im Zweifelsfall einen höheren Index auswählen. Allein die Möglichkeit, schneller zu fahren, macht einen entsprechend hohen Geschwindigkeitsindex erforderlich. Ansonsten gefährden Sie die Sicherheit im Strassenverkehr. Sie müssen womöglich ein Bussgeld zahlen und der Versicherungsschutz ist eingeschränkt.

Welche Unterschiede gibt es bei Sommerreifen und Winterreifen?

Bei Ganzjahres- und Winterreifen mit dem Symbol M+S ist auch ein geringerer Speed-Index möglich. In diesem Fall brauchen Sie allerdings einen Aufkleber oder eine Anzeige mit der entsprechenden Information zur zulässigen Geschwindigkeit. Bei der Sommerbereifung ist die Regelung strenger: Hier muss der Index über der bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von Ihrem Auto liegen.

Weitere Artikel zum Thema

Durchsuchen Sie local.ch nach Pneus Pneuservice in Ihrer Nähe